Diablo 3: Korea: Behörde schaltet sich ein - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: Blizzard
Release:
03.09.2013
15.05.2012
03.09.2013
kein Termin
kein Termin
Test: Diablo 3
84
Test: Diablo 3
83
Test: Diablo 3
84
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen ab 14,64€ bei

Leserwertung: 59% [23]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Diablo 3
Ab 14.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote


Sichere dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich!

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Diablo III - Regulierungsbehörde in Korea wird tätig

Diablo 3 (Rollenspiel) von Activision Blizzard
Diablo 3 (Rollenspiel) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard
Nicht nur in Europa hat Diablo III mit Server-Überlastungen zu kämpfen (wir berichteten), auch in Korea gibt es Probleme. Dort hat sich die "Fair Trade Commission" (FTC) als Regulierungsbehörde für den wirtschaftlichen Wettbewerb eingeschaltet, den südkoreanischen Firmensitz von Blizzard durchsucht und Beweismittel sichergestellt, schließlich werden mehrere Vorwürfe gegen das Unternehmen geprüft.

Laut The Korea Times bzw. The AsiaN hat die FTC Hunderte von Beschwerden über den "schlechten Service" von Blizzard erhalten und auch die Meldungen auf diversen Portalseiten haben letztendlich dazu geführt, dass das Amt tätig wurde. Daher möchte die Regulierungsbehörde untersuchen, ob Blizzard unfaire bzw. unvorteilhafte Bedingungen aufgestellt hat und weil noch keine Entschädigungen für die Login-Probleme in Aussicht gestellt wurden. Zugleich soll untersucht werden, ob Blizzard zu wenig Serverkapazitäten zur Veröffentlichung des Spiels zur Verfügung gestellt hat.

"Some buyers of the game vented frustration over server shutdowns and asked for refunds, but the company refused to do so, citing sales contract terms, which the FTC says is disadvantageous to consumers." (...) We have received many complaints from Diablo 3 users,” said Kim Hyung-bae, a spokesman for the FTC. He admitted that an investigation into Blizzard is underway, but refused to elaborate. (...) Other FTC officials said the probe is aimed at confirming whether the firm has sold the game based on what they describe as an 'unfair' contract so that people cannot receive refunds even if they discover problems with the game. They said they are studying whether the company should be held liable for 'ill-preparation' for unexpected traffic." (Quelle: The Korea Times)

Quelle: The Korea Times bzw. The AsiaN; develop-online.net
Diablo 3
ab 14,64€ bei

Kommentare

Sir Richfield schrieb am
KOK hat geschrieben:Von "billigend in Kauf genommen" kann also gar nicht die Rede sein.
Ich wollte nur nicht "Ist brutale Absicht" sagen. ;)
Inferno ist nur einer von vier Schwierigkeitsgraden und dazu noch der Höchste.
Richtig.
Es ist ziemlich kleinkariert anzunehmen, alle vier Schwierigkeitsgrade müssten an alle ausgerichtet sein.
Eben dies tue ich ja NICHT! Inferno ist für die Hardcore Crowd gemacht. Es gibt nur eine Menge "Normaler" Spieler, die das zu übersehen scheinen.
Und dass Inferno für Alle sein soll... scheint Blizzard doch jetzt gerade zu planen... Die nerfen solange an D3 rum, bis alle, mit Hilfe der Auktionshäuser, zur Not, irgendwann mal Inferno schaffen.
dx1 schrieb am
Vorab:
Dort hat ? die "Fair Trade Commission" (FTC) ? den südkoreanischen Firmensitz von Blizzard durchsucht ?
Wurde die Nachricht inzwischen editiert oder sollte ich einen "Bedienerfehler Tastatur und Webbrowser" begangen haben? Beides ist möglich. Helft mir bitte bei der Aufklärung.
Dessen ungeachtet können wir ja trotzdem klären, ob gilt: Korea == Südkorea
Und: Wenn der "letzte Nachrichtenignorierer" (was auch immer damit gemeint ist) das verstanden hat, was bin dann ich?
Sevulon hat geschrieben:Wenn die Rede von Korea ist, ist damit immer Südkorea gemeint. Das müsste mittlerweile aber auch der letzte Nachrichtenignorierer verstanden haben, denn das ist nicht nur hier so, sondern auch in der Tagesschau, in der Tageszeitung usw. - Korea und Nordkorea. Genau wie Irland und Nordirland. Da sagt auch keiner Südirland.
Ohje, ich guck gar kein Fernsehen und lese keine ?Tageszeitung. Daher wusste ich das nicht. Nun gibt's aber auch für Leute wie mich etwas von Ratiopharm und das ist die allseits ? auch von mir ? gehassliebte Wikipedia. Und dort wollte ich mich schnell in Deinem Sinne weiterbilden ?
Korea
?http://de.wikipedia.org/wiki/Korea
"Seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs befinden sich auf dem ehemaligen Territorium Koreas zwei Nachfolgestaaten: Im Norden gründete sich die Demokratische Volksrepublik Korea (Nordkorea), im Süden gründete sich die Republik Korea (Südkorea)."
Nordkorea
?http://de.wikipedia.org/wiki/Nordkorea
"Die Demokratische Volksrepublik Korea, besser bekannt als Nordkorea, ist ein Staat in...
KOK schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:
Skidd75 hat geschrieben:..wobei es noch Torchlight II gibt, das Spiel, dass auf die Spieler eingeht, und aus Spielern keinen Hardcore Nerdfarmer macht.
Da verrennst Du Dich ein wenig!!!
Die Spieler haben sich in D2 selber zu Hardcore Nerdfarmern gemacht. Blizzard hält die jetzt nur für DIE Zielgruppe von D3 und hat das Spiel entsprechend angepasst.
Dass normale Spieler dabei vom Tisch fallen, bzw. niemals Inferno überleben werden, wurde billigend in Kauf genommen.
Und hier verrennen Sie sich ein wenig. Inferno ist nur einer von vier Schwierigkeitsgraden und dazu noch der Höchste. Es ist ziemlich kleinkariert anzunehmen, alle vier Schwierigkeitsgrade müssten an alle ausgerichtet sein. Von "billigend in Kauf genommen" kann also gar nicht die Rede sein.
Sir Richfield schrieb am
Skidd75 hat geschrieben:..wobei es noch Torchlight II gibt, das Spiel, dass auf die Spieler eingeht, und aus Spielern keinen Hardcore Nerdfarmer macht.
Da verrennst Du Dich ein wenig!!!
Die Spieler haben sich in D2 selber zu Hardcore Nerdfarmern gemacht. Blizzard hält die jetzt nur für DIE Zielgruppe von D3 und hat das Spiel entsprechend angepasst.
Dass normale Spieler dabei vom Tisch fallen, bzw. niemals Inferno überleben werden, wurde billigend in Kauf genommen.
Skidd75 schrieb am
Dreckspenner. Blizzard hat mit dem Müll soviel Vertrauen von meiner Seite aus verloren, im Grunde alles, was Sie mit SC II aufgebaut hat, dabei bleibe ich wohl auch, bis D3 mal 20 Euro kostet, dann kann man ja mal schauen...wobei es noch Torchlight II gibt, das Spiel, dass auf die Spieler eingeht, und aus Spielern keinen Hardcore Nerdfarmer macht.
schrieb am

Facebook

Google+