Diablo 3: Blizzard: Fehlende Langzeitmotivation - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: Blizzard
Release:
03.09.2013
15.05.2012
03.09.2013
kein Termin
kein Termin
Test: Diablo 3
84
Test: Diablo 3
83
Test: Diablo 3
84
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 59% [23]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Diablo 3
Ab 14.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote


Sichere dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich!

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Diablo III - Blizzard: Es fehlt an Langzeitmotivation

Diablo 3 (Rollenspiel) von Activision Blizzard
Diablo 3 (Rollenspiel) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard
Auch Blizzard gesteht es jetzt ein: Diablo III bietet gegen Ende hin nicht genügend Inhalte für Spieler, welche die höchste Stufe erreicht haben. Im Forum erklärt Bashiok ausführlich, dass die stetige Jagd nach neuen Gegenständen nicht so viel Langzeitmotivation bieten würde und neue Inhalte erstellt werden müssten, um dieses Langzeitmotivationsloch zu stopfen. Dennoch stehen erstmal die beiden Patches 1.0.4 (Bugfixes und Balance-Anpassungen) sowie 1.1 (PvP-Arenas) an und erst danach könne man sich intensiv um die Entwicklung von neuen Inhalten kümmern.

"Wir haben erkannt, dass die Jagd nach neuen Gegenständen einfach nicht genug Langzeitmotivation (im Endgame) bietet. Es gibt zwar noch immer zahllose Spieler, die jeden Tag bzw. jede Woche viel spielen, aber irgendwann gehen ihnen die Dinge aus, die sie im Spiel unternehmen können (sofern dies nicht schon passiert ist). Gegner zu erledigen und Gegenstände zu finden macht eine Menge Spaß und wir denken, wir haben mehrere Systeme, die das Ganze hinreichend untermalen oder zumindest auf dem richtigen Weg sind. Aber ehrlich: Diablo III ist kein World of Warcraft. Wir können nicht alle paar Monate neue Mechaniken und Inhalte nachreichen. Es muss demnach etwas anderes im Spiel geben, das die Leute weiter in Diablo III beschäftigt und wir wissen mittlerweile, dass genau dies im Moment fehlt."

"Wir arbeiten derzeit an Patch 1.0.4, mit dem wir versuchen, so viele Bugfixes und Balance-Anpassungen zu machen wie nötig und auch das Update 1.1 mit den PvP-Arenas wird fleißig weiter entwickelt. Ich denke, dass diese beiden Updates den Spielern neuen Stoff geben werden, aber eine Lösung für das Endgame-Problem werden sie nicht sein - zumindest nicht eine, die uns zufriedenstellen würde. Wir haben Pläne für neue Fortschrittssysteme, aber ehrlich: Das sind richtig große Features und wir brauchen dafür Zeit, wenn wir versuchen wollen, sie richtig umzusetzen. Wir können es uns also nicht vorstellen, solch ein Update vor 1.1 fertig zu stellen, das selbst noch einige Zeit entfernt ist."

"Ich glaube, wir haben vor der Veröffentlichung von Diablo III gedacht, dass die Jagd nach neuen Gegenständen deutlich reizvoller und nachhaltiger sei und für eine Weile als angemessenes Endgame ausreichen würde. Diese Überlegung hat sich allerdings nicht bewahrheitet und wir geben dies zu."

Quelle: Blizzard

Kommentare

KOK schrieb am
Babelfisch hat geschrieben:
Hypn0s hat geschrieben:Und glaubst du wirklich du kannst so etwas an einem Forentenor abschätzen? Aber die schier unglaubliche Masse an Spielern die heute noch regelmässig D2LoD spielen werden dir sicher Recht geben. Genauso wie die Massen die heute noch regelmässig TQ spielen. Oder Sacred. Oder jedes andere HnS. Ist halt nen Nischenprodukt geworden, zumindest was die Langzeitmotivation betrifft.
Aber ich hab mir mal deine anderen Posts angeschaut. Wenn man keine Lust aufs grinden/farmen für Items hat ist man bei nem HnS schlecht aufgehoben. In Hell schon 5 neue Waffen im AH gekauft? lol. Da hast du bestimmt richtig lange vorher gefarmt um sehen zu können, dass es selffound unmöglich sein soll, nicht wahr?
Verdammt ich muss mir wohl echt mal LoD zulegen, scheint ja so als hätte es D2C zu nem Weichspülergame gemacht in dem man ohne Zeitaufwand alles in den Arsch geschoben bekommt...
Die Waffen hab ich erst mit meinem zweiten Char gekauft, nachdem ich mit dem ersten bereits lange in Inferno war. Ich hatte einfach null Bock, die Waffen selbst zu suchen. Wie auch immer, ich hab jetzt keine Lust mehr mit dir zu diskutieren.
Und ich habe nicht eine einzige Waffe bis Inf für meine Chars gekauft, geschweige denn gefarmt. Einfach das genommen, was gedroppt ist. Irgendwie haben das meine Freunde auch so gehandhabt, einfach nur das genommen, was sowieso gedroppt ist. Ich kenne ehrlich gesgt keinen, der sich bis Inferno irgendwas kaufen musste.
Babelfisch schrieb am
Hypn0s hat geschrieben:Und glaubst du wirklich du kannst so etwas an einem Forentenor abschätzen? Aber die schier unglaubliche Masse an Spielern die heute noch regelmässig D2LoD spielen werden dir sicher Recht geben. Genauso wie die Massen die heute noch regelmässig TQ spielen. Oder Sacred. Oder jedes andere HnS. Ist halt nen Nischenprodukt geworden, zumindest was die Langzeitmotivation betrifft.
Aber ich hab mir mal deine anderen Posts angeschaut. Wenn man keine Lust aufs grinden/farmen für Items hat ist man bei nem HnS schlecht aufgehoben. In Hell schon 5 neue Waffen im AH gekauft? lol. Da hast du bestimmt richtig lange vorher gefarmt um sehen zu können, dass es selffound unmöglich sein soll, nicht wahr?
Verdammt ich muss mir wohl echt mal LoD zulegen, scheint ja so als hätte es D2C zu nem Weichspülergame gemacht in dem man ohne Zeitaufwand alles in den Arsch geschoben bekommt...
Die Waffen hab ich erst mit meinem zweiten Char gekauft, nachdem ich mit dem ersten bereits lange in Inferno war. Ich hatte einfach null Bock, die Waffen selbst zu suchen. Wie auch immer, ich hab jetzt keine Lust mehr mit dir zu diskutieren.
onaccdesaster schrieb am
Babelfisch hat geschrieben:Wenn ich den Tenor aller Foren analysiere - ja. Ich denke, die meisten D2-Fans wollten einfach nur ein optisch aufgepepptes und etwas moderneres Diablo 2 LoD. Was haben wir bekommen? Ein seelenloses Auktionshaus mit Storymode.Die Tatsache, dass Diablo 2 nach 12 Jahren immer noch gespielt wird, spricht Bände...
Stimmt, gerade viele Fans wollen ihr altes Spiel in neuer Auflage und am Besten mit etwas Innovation und mehr Spielzeit! Schaut euch Starcraft 2 an das wie ich finde weniger bietet von den Kampagnen her und ist nur grafisch aufgepeppt !
Diablo 3 hat mir schon nicht am offenen Beta-WE gefallen! Soviel zu meiner Beurteilung obwohl mir klar war das ich es nicht kaufe wegen dem DRM habe ich die Beta angespielt !
Torchlight 1 ist an sich ein simples H+S das aber zu Überzeugen weiß durch seinen günstigen Preis und hacken + slayen nach altem Brauch!
Ich würde von einem Entwickler auch ein Spiel kaufen das an Warcraft 2 angelehnt ist oder ein Nachfolger von Age of Mythology, auch ein schönes RTS-Game!
Am coolsten fänd ich eine Neuauflage von "Z" von den Bitmap-Brothers. Ein RTS-Game das von keinem anderen Spiel an Witz, schnelle Taktik, strategie und tollen Robots übertroffen wurde !!!
Der Nachfolger "Steel Soldiers" war schlecht. Da haben sie versucht auf 3D-Grafik zu machen aber kamen in keinster Weise an den Vorgänger ran! Da kann man dann sagen wie bei "Z" wenn man gegen den Gegner verliert "Das war Scheiße mit Verlaub".
Ok ich hab jetzt zuviel über ein anderes Spielgenre geredet aber zu meiner Verteidigung kann ich auch Warcraft nennen denn dadurch wurde Blizzard in aller Welt bekannt! Ich finde es absolut unmöglich was diese Firma vom Stapel lässt! Da kann ich nur sagen als längjähriger Spieler und Kunde von der ersten Stunde an.
Das war Scheiße mit Verlaub! (Commander Zod)
Hypn0s schrieb am
Und glaubst du wirklich du kannst so etwas an einem Forentenor abschätzen? Aber die schier unglaubliche Masse an Spielern die heute noch regelmässig D2LoD spielen werden dir sicher Recht geben. Genauso wie die Massen die heute noch regelmässig TQ spielen. Oder Sacred. Oder jedes andere HnS. Ist halt nen Nischenprodukt geworden, zumindest was die Langzeitmotivation betrifft.
Aber ich hab mir mal deine anderen Posts angeschaut. Wenn man keine Lust aufs grinden/farmen für Items hat ist man bei nem HnS schlecht aufgehoben. In Hell schon 5 neue Waffen im AH gekauft? lol. Da hast du bestimmt richtig lange vorher gefarmt um sehen zu können, dass es selffound unmöglich sein soll, nicht wahr?
Verdammt ich muss mir wohl echt mal LoD zulegen, scheint ja so als hätte es D2C zu nem Weichspülergame gemacht in dem man ohne Zeitaufwand alles in den Arsch geschoben bekommt...
Babelfisch schrieb am
Wenn ich den Tenor aller Foren analysiere - ja. Ich denke, die meisten D2-Fans wollten einfach nur ein optisch aufgepepptes und etwas moderneres Diablo 2 LoD. Was haben wir bekommen? Ein seelenloses Auktionshaus mit Storymode.
Die Tatsache, dass Diablo 2 nach 12 Jahren immer noch gespielt wird, spricht Bände...
schrieb am

Facebook

Google+