Diablo 3: Trotz Auktionshaus-Aus: Kein Offline-Modus angedacht - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: Blizzard
Release:
03.09.2013
15.05.2012
03.09.2013
kein Termin
kein Termin
Test: Diablo 3
84

“Saubere Umsetzung der Beutehatz, die technische Defizite mit sinnvollen mechanischen Ergänzungen sowie einem motivierenden Mehrspieler-Modus mit vier Spielern on- und/oder offline wett macht.”

Test: Diablo 3
83

“Vom Vorreiter zum Mitläufer: Blizzard geht kein Risiko und liefert eine saubere Hack&Slay-Fortsetzung mit enormem Gegenstands-Sogfaktor sowie gutem Koop-Modus, aber auch einigen ärgerlichen Motivations-Hindernissen.”

Test: Diablo 3
84

“Bis zu vier Spieler on- und/oder offline, dazu eine durchdachte Steuerung sowie kleine mechanische Verfeinerungen machen die Konsolen-Version von Diablo 3 zu einem unterhaltsamen Hack&Slay-Vergnügen.”

 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 59% [23]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Diablo 3
Ab 14.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote


Sichere dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich!

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Diablo 3: Trotz Auktionshaus-Aus: Kein Offline-Modus angedacht

Diablo 3 (Rollenspiel) von Activision Blizzard
Diablo 3 (Rollenspiel) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard
Die negative Wirkung der Auktionshäuser auf das Spielverhalten der Leute in Diablo 3 war letztendlich so groß, dass Blizzard trotz früher Verteidigungsversuche vor einigen Tagen beschloss: Im kommenden März fliegt jenes Element raus.

Wer darauf gehofft hat, dass das Action-RPG im gleichen Zug auch einen Offline-Modus spendiert bekommt, hat sich jedoch getäuscht. Gegenüber den Kollegen von Rockpapershotgun teilte der Hersteller jetzt nämlich mit:

"Wir haben keine Pläne dafür, einen Offline-Modus zu implementieren. Die Always-on-Anforderung hat das Auktionshaus zwar möglich gemacht, das Auktionshaus war aber nie der Hauptgrund dafür, dass wir bei der PC-Version von Diablo 3 eine Internetverbindung voraussetzen. Das Spiel wurde von Grund auf dafür konzipiert, Battle.net voll auszureizen. Das bringt eine Zahl von Vorzügen mit sich, darunter das persistente Speichern von Charakteren auf den Servern, ein nahtloses Multiplayer-Erlebnis, Cheat-Schutz, eine Real-ID und BattleTag-Sozialfunktionen."

Letztes aktuelles Video: Auktionshaus wird geschlossen


Kommentare

VonBraun schrieb am
Ich versteh garnicht wieso hier so ein Fass aufgemacht wird, Diablo 2 hatte doch ein gut funktionierendes System.
SP, LAN und open Battlenet auf der einen Seite und das closed Battlenet auf der anderen Seite.
Und Dupes waren damals viel schlimmer, Ladder und ingame Playerkillern sei dank.
Die Ladder und das PK sind übrigends auch zwei der Hauptgründe wieso ich D2 so sehr mag (bzw Classic Hardcore und nicht das billige Addon) und mich D3 absolut nicht juckt, was auch immer sie da noch ändern mögen.
Ich will hier aber auch nicht wieder die riesen Liste auspacken wieso D3 müffelt, scheint ja auf dem Weg der Besserung zu sein, zumindest weiss man seit dem Konsolen Release wieso es keine 8 Mann Gruppen mehr gab. =)
Sir Richfield schrieb am
Hypn0s hat geschrieben:Ok, dann hast du mir nicht zugestimmt. Ich hatte die ersten beiden Sätze sowieso nicht ganz verstanden in deinem vorherigen Post . Aber das Thema wolltest du trotzdem wechseln :wink:

Sagen wir mal, ich wollte mich in der Mitte treffen. Du meintest halt, dass Always On Kritiker keinen Vorteil in der Möglichkeit sehen, das Spiel sofort zu patchen.
Worauf ich meinte, dass das eigentlich völlig egal ist. Gemeckert wird bei jeder Art von Patch, sofern er die Balance betrifft.
Persönlich sehe ich da weder einen Vor- noch einen Nachteil. Für mich als Spieler, wohlgemerkt.
Dass das für Blizzard super ist, stelle ich nicht in Frage.
Und dann sind da noch meine Aluhutaussagen, von wegen Skillsystem an das Dauerpatchen angepasst.
Und ja, ich versuche von allem abzulenken, was in sinnfreiem Rumgefasel enden könnte. Hatten wir schon mal, muss ich nicht wieder haben. Da weiche ich solchen Themen lieber aus.
magandi schrieb am
ich mach es mal einfach und komm mit einem totschlagargument: es gibt bereits einen gesonderten offline-modus. nur nicht für die ehrlichen käufer. wenn dieser offline-modus bisher keinen einfluss auf das cheaterfreie original hat, warum kriegen die ehrlichen käufer nicht auch diesen modus?
Hypn0s schrieb am
Ok, dann hast du mir nicht zugestimmt. Ich hatte die ersten beiden Sätze sowieso nicht ganz verstanden in deinem vorherigen Post . Aber das Thema wolltest du trotzdem wechseln :wink:
Sir Richfield schrieb am
Hypn0s hat geschrieben:@SirRichfield: Jetzt wechselst du aber wieder das Thema. Du stimmst mir zu, dass das ein Argument Pro always-on ist nur um es im nächsten Satz wieder in ein Contra umzuwandeln weil das Skillsystem in deinen Augen schlecht ist?
Bevor ich wieder aufhören muss, deine Posts anzuklicken: HALTHALTHALT!!
Ich habe dir überhaupt nicht zugestimmt, dass permapatch ein PRO always on Argument ist. Ich habe nur gesagt, dass mit Always On diese Möglichkeit besteht und dass sie auch genutzt werden wird.
Ich entsinne mich sogar daran, dass ich heimliche Anpassungen am Itemdrop unterstellt habe.
Ich sage nur, dass es egal ist, WIE ein Patch kommt, gemault wird immer!
Und Shitstorms gab es trotzdem (Attack-Speed-Nerf beim DH, auweia 8O ), könnte für manche also wieder nen Contra-Argument sein ;) Aber insgesamt hat es sich top entwickelt, frag doch mal andere aktiven Spieler danach wie es bei Release war und wie es jetzt ist.

Kann ich mir denken, dass es dennoch Shitstorms gibt. Den paar Powerplayern kann man es halt nie recht machen.
schrieb am

Facebook

Google+