Alan Wake: Details aus Entwickler-Interview - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Remedy
Publisher: Microsoft
Release:
14.05.2010
15.10.2011
Test: Alan Wake
80

“Gute Horror-Action, aber nicht der grandiose Thriller, den man erwartet hat.”

Test: Alan Wake
80

“Etwas ansehnlicher als auf Xbox 360 inkl. der beiden Zusatzepisoden. Ansonsten bleibt alles bei der düsteren Popcorn-Action anno 2010!”

Leserwertung: 81% [28]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Alan Wake
Ab 23.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Alan Wake: Entwickler plaudern über Einzelheiten

Alan Wake (Action) von Microsoft
Alan Wake (Action) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft

Eurogamer hatte die Möglichkeit, mit Story-Schreiber Sam Lake und Lead Designer Petri Järvilehto von Remedy (Max Payne 2 ) zu reden und entlockte den beiden einige Details zu ihrem aktuellen Projekt.

Zunächst einmal wird der Schwerpunkt wie bei den bisherigen Projekten der Finnen auf filmreifen Ballereien im großen Stil liegen. Im Gegenzug bekommt der Romanschriftsteller Alan Wake aber einen größeren Anteil Adventure-Einlagen spendiert als sein polizeilich gesuchter Großstadtkollege. Auch seid ihr nicht nur per pedes unterwegs, sondern durchstreift die heimische Kleinstadt mit allerlei bereiftem Gefährt.

Wie schon bekannt, hat sich Remedy für das Zurechtbasteln der Story großzügig bei Elementen von Stephen King und David Lynch bedient. Um die gruselige Athmosphäre auf den Monitor zu transportieren, will man bei der Sprachausgabe lieber klotzen statt kleckern und auf erstklassiges Voice Acting Wert legen. Wer den titelgebenden Charakter vertonen soll, wird allerdings noch nicht verraten.

Der Stimmung zuträglich sollen wechselnde Tages- und Wetterverhältnisse sein. Nicht nur, dass diese Auswirkungen auf die Sichtverhältnisse oder Fahreigenschaften eurer Vehikel haben, auch die Musik passt sich z.B. einem schaurigen Nebelmeer unterschwellig an.

Ihr werdet zwar viele Freiheiten im Erkunden der Umgebung haben, aber trotzdem einem geradlinigen Handlungsfaden folgen. Zur Geschichte vorerst soviel: Glaubt - und hofft - Alan Wake zu Beginn noch, die albtraumhaften Gestalten, von denen er verfolgt wird, wären seinen Träumen entsprungen, zeigt sich schnell eine Verbindung zwischen den mysteriösen Figuren und seiner eigenen Vergangenheit.

Erscheinen wird der Shooter auf PS3, Xbox 360 und PC. Weder Releasedatum noch Publisher stehen momentan fest. Zwar hat Remedy bereits mehrere Vertriebs-Angebote erhalten, noch will man sich aber nicht auf einen Partner festlegen. Interessanter Zusatz: Remedy hält es für wahrscheinlich, das Spiel ähnlich wie Half-Life 2 über den rein elektronischen Weg zu verkaufen. Eine normale DVD-Version soll es aber auf jeden Fall zusätzlich geben.


Kommentare

kotsch schrieb am
ich bin mir sicher, daß uns da ein hammerspiel entgegenkommt... *froi* meiner meinung nach können sich die remedy-mannen nur als kompetente entwickler bezeichnen... und die grafik? wenn man ein hammer-system braucht (etwa wie im \"wald\"-part vom 3dMark05), dann werden aber sehr viele leute nur fluchen... naja... abwarten... ich freu mich trotzdem tierisch!
EZR schrieb am
Das hört sich wirklich wunderbar an! Ich vertraue den Entwicklern der großartigen Max Payne-Spiele einfach mal und bin mir relativ sicher, dass uns da ein ganz großer Titel erwartet! *freu*
AnonymousPHPBB3 schrieb am
<P><A href="http://www.eurogamer.net/article.php?article_id=59460" target=_blank>Eurogamer</A> hatte die Möglichkeit, mit Story-Schreiber Sam Lake und Lead Designer Petri Järvilehto von Remedy (<B>Max Payne 2<B> <A class=DYNLINK onmouseover="DynToolTipp_Show('Klicken für <b>Gameinfos</b>')" onmouseout="DynToolTipp_Hide(); " href="javascript:DynCont_Display('Gamefinder','runmod.php?sid={SID}&LAYOUT=dyncont_gf&spielid=2881')"><IMG height=11 src="http://www.4players.de/grafik/icon_info.gif" width=14 border=0></A></B></B>) zu reden und entlockte den beiden einige Details zu ihrem aktuellen Projekt.</P><P>Zunächst einmal wird der Schwerpunkt wie bei den bisherigen Projekten der Finnen auf filmreifen Ballereien im großen Stil liegen. Im Gegenzug bekommt der Romanschriftsteller Alan Wake aber einen größeren Anteil Adventure-Einlagen spendiert als sein polizeilich gesuchter Großstadtkollege. Auch seid ihr nicht nur per pedes unterwegs, sondern durchstreift die heimische Kleinstadt mit allerlei bereiftem Gefährt.</P><P>Wie schon bekannt, hat sich Remedy für das Zurechtbasteln der Story großzügig bei Elementen von Stephen King und David Lynch bedient. Um die gruselige Athmosphäre auf den Monitor zu transportieren, will man bei der Sprachausgabe lieber klotzen statt kleckern und auf erstklassiges Voice Acting Wert legen. Wer den titelgebenden Charakter vertonen soll, wird allerdings noch nicht verraten.</P><P>Der Stimmung zuträglich sollen wechselnde Tages- und Wetterverhältnisse sein. Nicht nur, dass diese Auswirkungen auf die Sichtverhältnisse oder Fahreigenschaften eurer Vehikel haben, auch die Musik passt sich z.B. einem schaurigen Nebelmeer unterschwellig an.</P><P>Ihr werdet zwar viele Freiheiten im Erkunden der Umgebung haben, aber trotzdem einem geradlinigen Handlungsfaden folgen. Zur Geschichte...
schrieb am

Facebook

Google+