Titan Quest: Überarbeitete Komplettversion einschließlich Immortal Throne veröffentlicht, kostenlos für Besitzer des Vorgängers - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Entwickler: Iron Lore
Publisher: THQ
Release:
26.06.2006
Test: Titan Quest
82

Leserwertung: 86% [27]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Titan Quest
Ab 6.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Titan Quest: Anniversary Edition - Überarbeitete Komplettversion einschließlich Immortal Throne veröffentlicht, kostenlos für Besitzer des Vorgängers

Titan Quest (Rollenspiel) von THQ
Titan Quest (Rollenspiel) von THQ - Bildquelle: THQ
Einige Monate lang hatte THQ Nordic an der Neuveröffentlichung von Titan Quest gearbeitet - gestern wurde die Anniversary Edition ohne weitere Vorankündigung sowohl auf Steam als auch auf GOG veröffentlicht. Wer entweder das ursprüngliche Titan Quest oder die Erweiterung Immortal Throne bereits auf Steam sein Eigen nennt, erhält die Neuauflage dabei umsonst. Für alle anderen kostet sie auf beiden Plattformen derzeit nur knapp fünf Euro.

THQ Nordic hat zahlreiche Anpassungen vorgenommen, um das Spiel etwa mit modernen Betriebssystemen und Auflösungen kompatibel zu machen und dem Mehrspieler-Abenteuer einen Sprach-Chat zu verpassen. Man kann jetzt weiter heraus zoomen als ursprünglich vorgesehen, kleine und große Fehler wurden ausgemerzt, von Fans erstellte Verbesserungen übernommen und mehr. Eine Liste aller Änderungen gibt es unter diesem Link.

Screenshot - Titan Quest (PC)

Screenshot - Titan Quest (PC)

Screenshot - Titan Quest (PC)

Screenshot - Titan Quest (PC)

Screenshot - Titan Quest (PC)

Screenshot - Titan Quest (PC)

Screenshot - Titan Quest (PC)

Screenshot - Titan Quest (PC)

Screenshot - Titan Quest (PC)

Screenshot - Titan Quest (PC)

Screenshot - Titan Quest (PC)

Screenshot - Titan Quest (PC)

Screenshot - Titan Quest (PC)

Screenshot - Titan Quest (PC)

Screenshot - Titan Quest (PC)

Screenshot - Titan Quest (PC)

Screenshot - Titan Quest (PC)

Screenshot - Titan Quest (PC)

Screenshot - Titan Quest (PC)

Screenshot - Titan Quest (PC)

Screenshot - Titan Quest (PC)

Screenshot - Titan Quest (PC)

Screenshot - Titan Quest (PC)

Screenshot - Titan Quest (PC)

Screenshot - Titan Quest (PC)

Screenshot - Titan Quest (PC)

Screenshot - Titan Quest (PC)

Screenshot - Titan Quest (PC)

Screenshot - Titan Quest (PC)

Screenshot - Titan Quest (PC)

Screenshot - Titan Quest (PC)

Im Folgenden eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuerungen.

- Erneuerte und verbesserte Multiplayerfunktionalität einschließlich neuer Features wie integriertem Sprach-Chat und NAT-Auflösung für optimale Multiplayer-Konnektivität.
- Unterstützung für weitere Auflösungen, größere Kameraentfernung und skalierbare Benutzeroberflächengröße.
- Verbesserung der Leistung und allgemeinen Stabilität.
- Modder-Unterstützung durch neue Modding-Optionen und einen voll integrierten Steam Workshop.
- Vollständig überarbeitetes Balancing mit Verbesserungen für alle Meisterschaften, Schadenstypen, einzigartige Gegenstände und Sets.
- Zahlreiche Fehlerkorrekturen und andere Verbesserungen, einschließlich der über zehn Jahre lang umgesetzten Community-Fixes.
- Erhöhte Herausforderungen und Belohnungen für größere Gruppen und auf höheren Schwierigkeitsgraden.
- Dutzende von neuen Helden und Endgegnern, denen der Spieler begegnen kann.
- Verbesserte Gegner- und Begleiter-KI.
- Komfortfeatures wie höhere Stapel-Limits, Schnellaufnahme von Gegenständen, größerer Stauraum und eine Geschwindigkeitseinstellung.
- Reduzierte Cheat-Möglichkeiten durch behobene Exploits, die Entfernung von Testgegenständen und Mod-Vergleich im Multiplayer-Modus.
- Steam-Freundeinladungen
- Steam-Errungenschaften
- Steam-Sammelkarten

Letztes aktuelles Video: Anniversary Edition


Quelle: Pressemitteilung THQ Nordic

Kommentare

Kajetan schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:Spielst du eine andere "neue" Version als ich?
Wenn das Ding sonst schon nicht großartig optimiert wurde (läuft mieser, als es sollte), warum sollte man dann explizit an der Physik rumschrauben?
Oder sich die unglaubliche Mühe machen, für alle Monster eine feste Animation zu erstellen.
Ist der Char vielleicht zu schwach? Die gehen ja nicht bei jeder Attacke fliegen.
Edit: Hat-trick! :lol:

Drei Dumme, ein Gedanke :)
Sir Richfield schrieb am
Spielst du eine andere "neue" Version als ich?
Wenn das Ding sonst schon nicht großartig optimiert wurde (läuft mieser, als es sollte), warum sollte man dann explizit an der Physik rumschrauben?
Oder sich die unglaubliche Mühe machen, für alle Monster eine feste Animation zu erstellen.
Ist der Char vielleicht zu schwach? Die gehen ja nicht bei jeder Attacke fliegen.
Edit: Hat-trick! :lol:
Falagar schrieb am
Kann ich nicht bestätigen, wenn du einen Gegner mit genügend Wucht triffst fliegt derjenige auch erstmal nen halben Bildschirm durch die Gegend - das war aber auch damals schon irgendwie Dps getriggert (ka wie genau) d.h. wenn du als Level 5 Char nen Level 5 Mob getötet hast, war das ne ganz stinknormale Sterbeanimation meist - hast du als Level 30 Char den Level 5 Mob getötet isser meist sonstwohin geflogen....
@Edit Kajetan hats auch gerade bestätigt.
Kajetan schrieb am
Isegrim74 hat geschrieben:In dieser "neuen" Version hat man aber darauf geachtet, die Physikeffekte einzukürzen. Oder es ist ein FSK-Schnitt! Hab es in letsplays bestätigt bekommen, dass das Niederstrecken der Gegner ohne physikalische Wirkung bzw. durch eine fixe Animation ersetzt wurde.

Erm ... nope. In meiner Aniversary Edition fliegen die Gegner weiterhin mit Karacho & Bollywood-Action-Movie-Style durch die Landschaft, sobald sie mit einer entsprechend hohen (!) Angriffskraft getroffen werden. Auf Rhodos habe ich mir gestern den Spaß gemacht Skelette auf die Balkone/Simse der umgebenden Tempel zu pfeffern. Zielmetzeln sozusagen!
Isegrim74 schrieb am
In dieser "neuen" Version hat man aber darauf geachtet, die Physikeffekte einzukürzen. Oder es ist ein FSK-Schnitt! Hab es in letsplays bestätigt bekommen, dass das Niederstrecken der Gegner ohne physikalische Wirkung bzw. durch eine fixe Animation ersetzt wurde. Tjaaaa, ist ein kleiner, aber nicht wenig gravierender Makel. Denn TQ war eines der ersten (wenn nicht sogar DAS erste) ARPG, das mit physikalischen Features daherkam (ich glaube, es war HAVOK). Schade. Habe selbst die Gold Ed. bei Gamersgate, also keine "kostenlose" Variante. Aber die läuft auch noch sehr gut und ich brauch keine höhere Zoomstufe. In aktuelle Breitbildformate hat es schon damals gepasst. Es ist für mich eines der besten ARPGs neben Sacred bzw. jetzt auch Grim Dawn. Spiele diese Art von RPGs eher selten, aber TQ wusste mich zu fesseln. Wer es noch nicht sein eigen nennt, sollte für 5 Euronen zuschlagen!
schrieb am

Facebook

Google+