Gears of War: Ultimate Edition: Soll dank 4K-Optimierung ein Vorzeige-Produkt für Windows 10 werden - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Publisher: Microsoft
Release:
17.11.2006
09.11.2007
28.08.2015
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Gears of War
85

“Gears of War hat nichts von seinem Charme verloren: Mechanisch zwar leicht angestaubt, rocken Marcus Fenix & Co den PC ein weiteres Mal mit Lancer und Kettensägenbayonett - nur leider nicht auch am geteilten Bildschirm. ”

Test: Gears of War
86

“Gears of War hat nichts von seinem Charme verloren: Mechanisch zwar leicht angestaubt, rocken Marcus Fenix & Co auch auf der Xbox One mit Lancer und Kettensägenbayonett. ”

Leserwertung: 90% [60]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Gears of War: Ultimate Edition soll dank 4K-Optimierung ein Vorzeige-Produkt für Windows 10 werden

Gears of War (Shooter) von Microsoft
Gears of War (Shooter) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Die PC-Version von Gears of War: Ultimate Edition soll vor allem durch die 4K-Optimierung glänzen, sagte Cam McRae (Technical Director - Windows 10) bei Digital Foundry. Er erklärte, dass die Level-Geometrie und die Texturen mit der 4K-Auflösung im Hinterkopf angepasst bzw. überarbeitet wurden. Die Ultimate Edition von Gears of War sei vielmehr ein Vorzeige-Produkt für Windows 10 und die "Qualität der Grafikwiedergabe" soll besonders gut mit High-End-Hardware skalieren - deswegen wird auch ein Benchmark eingebaut. Es sei zudem nicht geplant, die Bildwiederholrate einzuschränken. Die Anti-Aliasing-Methoden MSAA und FXAA werden geboten. Des Weiteren sprach er über DirectX 12 als Schnittstelle und stellte heraus, dass sie generell mehr Kontrolle über die CPU-Last (bei weniger Treiber-Overhead) hätten und mehrere CPU-Kerne nutzen könnten, was nützlich für die Parallelisierung des Render-Systems sei. Wann genau mit der PC-Umsetzung von Gears of War: Ultimate Edition gerechnet werden kann, ist unklar. Den Test der Xbox-One-Variante findet ihr hier.

Letztes aktuelles Video: Ultimate Edition The Cole Train Rap


Quelle: Digital Foundry

Kommentare

monotony schrieb am
Finsterfrost hat geschrieben:Hat man zu Zeiten von DirectX 7,8,9 eigentlich auch geflennt, wenn das neue DirectX nicht mehr auf Win 95 lief? :P Ist doch überall so. Alte Spiele kannst du auch nicht auf den neuen Konsolen spielen. Wobei auf der One geht es ja demnächst, aber auf der PS nicht.

allerdings. und im fall von directx11 hat man sogar so erfolgreich geflennt, dass die schnittstelle auch im nachhinein noch für windows vista erschien. ich sage es gerne wieder: außer dem reinen pushen des neuen betriebssystems gibt es keinen vernünftigen, technischen grund, dx12 nicht auch für windows 7 und 8 zu veröffentlichen. anders als bei konsolen ist hier nämlich weder hard- noch software ein stolperstein. das ist schlicht ein konsumentenfeindlicher dick move, den sich nur ein riese wie microsoft als quasi-monopolist im pc-markt zu erlauben wagt. denn stell dir vor: auch das nächste assassins creed und das nächste call of duty werden noch auf windows 7 und 8 laufen.
Finsterfrost hat geschrieben:Ich hoffe du fällst jetzt nicht vom Stuhl wenn ich dir sage, dass sowohl Windows 7 als auch Windows 8 fleißig Daten sammeln, außer man schaltet es aus, wie bei Windows 10 halt. Vielleicht solltest du zurück zu Windows 3.11, wenn du da so Angst hast. :Blauesauge:

längst nicht in dem umfang. außerdem lässt sich die spyware in der basisversion von windows 10 nur temporär ausschalten.
Sir Richfield schrieb am
MrPink hat geschrieben:Noch besser : Windows 93

*lol*
Kackte bei mir beim "Game of Live" ab, was allerdings zu einer echten Windows Erfahrung gehört.
Davon ab, hat ein bisschen was von OS/2 meets 3.11 meets bunten Linux-Fenster-Scheiss.
Würde die Hälfte der Effekte abschalten und dann relativ glücklich mit der eher dezenten UI sein.
Finsterfrost schrieb am
ICHI- hat geschrieben:Dann verzichte ich.
Mir ist meine Privatsphäre wichtiger , vor allem weil ich meinen PC beruflich benutze und mich mit Win10
nicht sicher fühle ob Daten ins Netz gelangen.
Hab kürzlich schon so ein Windows 7 Update geblockt wo da auch irgendwas mit "Spyware" mit drin gewesen sein soll.

Ich hoffe du fällst jetzt nicht vom Stuhl wenn ich dir sage, dass sowohl Windows 7 als auch Windows 8 fleißig Daten sammeln, außer man schaltet es aus, wie bei Windows 10 halt. Vielleicht solltest du zurück zu Windows 3.11, wenn du da so Angst hast. :Blauesauge:
AtzenMiro schrieb am
Ich halte Deckungsshooter wie Gears of War eines ist, eh nicht für salonfähig auf PC, zu langweilig das Gameplay für PC-Spieler. Schon der erste Teil hat sich anno so gut wie gar nicht verkauft auf dem PC, warum sollte sich das auf einmal ändern? Oo Und dann die Kundenkreis noch künstlich auf Win10 limitieren, das kann doch nur in die Hose gehen.
schrieb am

Facebook

Google+