Rome: Total War - Barbarian Invasion: Add-On im Detail, erste Bilder - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Strategie
Entwickler: Creative Assembly
Publisher: Sega
Release:
30.09.2005
Test: Rome: Total War - Barbarian Invasion
86

“Neues Zeitalter, neue Feinde und härtere Schlachten! ”

Leserwertung: 94% [4]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Rome: Total War - Barbarian Invasion: Das sind die Features der Erweiterung

Der neue Publisher Sega rückt mit Einzelheiten zum Gameplay der im Oktober erscheinenden Erweiterung des Strategie-Schwergewichts heraus. Hier die wichtigsten Features im Überblick:

Ihr müsst genauer darauf Acht geben, wo sich ein Krisenherd zusammenbraut, denn scheinbar kleine Revolten können sich in Zukunft zu einer richtigen Rebellion entfachen. Falls ihr dann der Meinung seid, dass die Aufständischen besser über die Region herrschen können, als es die bisherigen Politiker taten, ernennt ihr deren Führer einfach zu den offiziellen neuen Regenten.

Um Add-On-Spielern einzigartige Inhalte zu bieten, erleben fast am Krieg beteiligten Fraktionen ihre Premiere und warten mit neuen Stärken und Schwächen auf. Barbarenstämme, die an eurer Seite in den Kampf ziehen, lassen sich übrigens die Möglichkeit offen, dem Schlachtgetümmel kurzerhand zu entfliehen, sollte der Gegner mit überwältigender Übermacht antreten.

Religion wird eine größere Rolle spielen als noch im Hauptprogramm. Wichtig ist daher, dass ihr die besetzten Völker schnellstmöglich konvertiert, um deren Hörigkeit zu garantieren. Während der Gefechte könnt ihr zusätzlich Geistliche mit in eure Riegen eingliedern, um die Moral der Armee zu stärken. Spielt ihr auf Seite der Barbaren, bringt euch das Konvertieren zum christlichen Glauben außerdem neue technologische Errungenschaften.

Und noch ein Detail zu den Barbaren-Truppen: Deren Elitetrupps können Schilde so einsetzen, dass sie ihre Stellung äußerst effektiv auch gegen Frontalangriffe halten. Ein einfaches Durchbrechen wird damit schwieriger als es ohnehin schon war. Einheiten, die über Langspeere verfügen, igeln sich effektiv gegen Kavallerie und nicht zuletzt verschafft ihr euch mit so genannten Schwimmtrupps Vorteile, indem ihr diese auf entfernte Inseln schickt, um Artillerie-Stellungen des Gegners auszuheben.

Einen weiteren Ausblick auf die Erweiterung geben euch die die ersten Screenshots.


Quelle: Pressemitteilung Sega

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+