Star Trek Online: Februar anvisiert - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: Cryptic Studios
Release:
11.03.2014
02.02.2010
06.09.2016
06.09.2016
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Star Trek Online
67
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen ab 15,99€ bei

Leserwertung: 56% [4]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Star Trek Online: Februar anvisiert

Star Trek Online (Rollenspiel) von Perfect World / Namco Bandai / Atari
Star Trek Online (Rollenspiel) von Perfect World / Namco Bandai / Atari - Bildquelle: Perfect World / Namco Bandai / Atari
Mit Star Trek Online wagt sich nach Star Wars jetzt auch das zweite große Sci-Fi-Univserum ins MMO-Genre. Spieler, die sich gerne durch die Gegend beamen und auf Seiten der oder gegen die Sternenflotte antreten wollen, müssen nur noch ein paar Monate warten. Wie Cryptic und Atari mitteilen, wird die US-Fassung des Spiels ab dem 2. Februar erhältlich sein, Europa wird ab dem 5. Februar bedient.

Star Trek Online
ab 15,99€ bei

Kommentare

GermanDad schrieb am
hört sich klasse an, ich werd es mir auch auf jeden fall mal anschauen.
@preise....nur das übliche, man wird sich bei dem abo an den aktuellen preisen orientieren....also irgendwo zwischen 10-15 euro pro monat denke ich.
PizzaFilip schrieb am
Ingvert hat geschrieben:Nicht nur die. STO wartet mit einem für das Sci-Fi Genre untypischen Kampfsystem auf, das sicherlich einige Nicht-Trekker anziehen wird. Die meisten Weltraumspiele handeln von schnellen Dogfights in kleineren bis mittleren Schiffen (à la Jumpgate und Konsorten) oder sprödem Feuerwechsel in sonst statischem Terrain (Eve).
Der Weltraumkampf in STO ähnelt eher einer Schlacht zwischen Segelschiffen der Kolonialzeit und erfordert ebensoviel taktisches Fingerspitzengefühl um sich in den Feuerbogen der eigenen Schiffswaffen zu schwenken, ohne dabei schwächere Schilde dem Gegner zuzuwenden. Die einen vergleichen es mit Schach, die anderen mit Poker. In jedem Fall werde ich den Probemonat antesten.
Wer weiß, wer weiß, nicht das das Spiel am Ende ein Bridge Commander Light für die größere Masse wird.
Wie siehts denn jetzt mit den Schiffen aus, mein Eindruck ist, man sucht sich eine Klasse aus, z.B. Intrepid und dieses Schiff wird dann mit einzelnen Gimmicks wie mehr Phaser-Bänke oder Warp-Gondeln, oder anders farbiges Plasma ausgestattet, aber keine wirklich strukturell veränderbare Merkmale.
Ingvert schrieb am
Nicht nur die. STO wartet mit einem für das Sci-Fi Genre untypischen Kampfsystem auf, das sicherlich einige Nicht-Trekker anziehen wird. Die meisten Weltraumspiele handeln von schnellen Dogfights in kleineren bis mittleren Schiffen (à la Jumpgate und Konsorten) oder sprödem Feuerwechsel in sonst statischem Terrain (Eve).
Der Weltraumkampf in STO ähnelt eher einer Schlacht zwischen Segelschiffen der Kolonialzeit und erfordert ebensoviel taktisches Fingerspitzengefühl um sich in den Feuerbogen der eigenen Schiffswaffen zu schwenken, ohne dabei schwächere Schilde dem Gegner zuzuwenden. Die einen vergleichen es mit Schach, die anderen mit Poker. In jedem Fall werde ich den Probemonat antesten.
Der_Gauner schrieb am
Da freuen sich aber die Trekkies!
schrieb am

Facebook

Google+