Dark Messiah of Might and Magic: Ersteindruck - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Entwickler: Arkane Studios
Publisher: Ubisoft
Release:
26.10.2006
Test: Dark Messiah of Might and Magic
85

“Cooles Action-Abenteuer mit leichtem RPG-Touch.”

Leserwertung: 89% [25]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Dark Messiah of Might & Magic: Ersteindruck!

Juhu, die Arkane Studios sind wieder da: Nachdem man von dem Arx Fatalis -Entwickler lange nichts mehr gehört hat, melden sich die Franzosen unter neuer Ubisoft-Flagge und mit brandneuem Spiel zurück: Dark Messiah of Might & Magic. Erst vor einigen Wochen angekündigt (wir berichteten) gab es das Action-RPG jetzt auf der Games Convention erstmalig zu sehen.

Ihr übernehmt den Part eines jungen Zauberers, dessen Schicksal es ist, sich dem dunklen Messias zu stellen. Doch bis es soweit ist, vergehen viele, viele Spielstunden, in denen ihr euren Charakter frei entwickelt (Zauberer? Kämpfer?), euch mit Orks prügelt und die schöne Grafik bestaunt. Denn Dark Messiah basiert auf einer verbesserten Version der Source-Engine, die auch in Half-Life 2 zum Einsatz kommt. Das hat einige Vorteile: Auch Dark Messiah bietet eine durchgängige Welt ohne wilde Sprünge, tolle Grafikeffekte und vor allem, und das ist im RPG-Genre ein Novum, eine realistische Physik-Engine. Die dient zum einen dazu, Gegner glaubwürdig umfallen zu lassen, zum anderen könnt ihr sie zum Vorteil nutzen: Werdet ihr z.B. an einem Kliff von einem Messer wetzenden Ork verfolgt, lauft ihr an einem Haus ums Eck, zaubert schnell per Eismagie eine glitschige Stelle herbei und seht den Feind wenige Sekunden darauf schliddernd und wild fluchend in die Tiefe stürzen - sehr spaßig.

Arx Fatalis-Spieler werden sich in Dark Messiah schnell zurechtfinden - während der halbstündigen Präsentation hatten wir mehr Déjà-Vu-Erlebnisse als Kerben am Schwert: Unterlegene Goblins nehmen z.B. um Hilfe schreiend die Beine in die Hand, ihr kämpft in Echtzeit, der Grafikstil wirkt vertraut. Aber natürlich ist Dark Messiah mehr als Arx Fatalis 1.5 im Might & Magic-Universum. Das Spielprinzip ist actionlastiger, die Magie wird jetzt einfach per Hotkey statt über Mausgemale ausgeführt. Die Physikengine eröffnet viele spielerische Möglichkeiten, die über die Gewichts-Puzzles in Half-Life 2 hinausgehen. Und nicht zuletzt gestalten sich die Kämpfe herausfordernder: Hier ist es nicht einfach mit wildem Geklicke bis zum Exitus getan - statt dessen liefert ihr euch ein Kräftemessen mit euren Widersachern, die auch blocken, geschickt parieren, ihre Position zum Vorteil wechseln, euch würgen und wegschleudern sowie im Team arbeiten. Habt ihr kein Interesse am offenen Schwertkampf, könnt ihr die meisten Feinde auf per Schleicheinlage von hinten erledigen - was natürlich mehr Geschick erfordert.

Interessanterweise bietet Dark Messiah einen Mehrspielermodus für bis zu 32 Mann, der wie bei Battlefield 2 team- und klassenbasiert ist. Neben klassischen Spielvarianten gibt es auch einen RPG-Modus, in dem ihr während des Zockens eure Charakterwerte erhöht und so mitten im Spiel Zugriff auf neue Fähigkeiten bekommt. So gibt es z.B. witzige Magie wie den Shrink-Zauber - damit könnt ihr eure Gegner verkleinern und mit einem lässigen Tritt ins Jenseits schicken. Bis es so weit ist, vergeht aber noch einige Zeit: Dark Messiah erscheint frühestens im zweiten Quartal 2006 für PC, andere Versionen wird es aller Voraussicht nach nicht geben.


Kommentare

Slamraptor schrieb am
Das wäre also so als würde man den Song eines toten Künstlers covern ;D. Der Duke kommt nie die dumme sau lalala. Nein im ernst DMoMM sieht echt vielversprechend aus. Ich hoffe ja mal auf ein Revival des HexenII gameplays *warte gespannt*.
So Long
Rap
johndoe-freename-66280 schrieb am
So gibt es z.B. witzige Magie wie den Shrink-Zauber - damit könnt ihr eure Gegner verkleinern und mit einem lässigen Tritt ins Jenseits schicken.
lässig bei Duke Nukem 3D geklaut :)
AnonymousPHPBB3 schrieb am
<P>Juhu, die <A href="http://www.arkane-studios.com/" target=_blank>Arkane Studios</A> sind wieder da: Nachdem man von dem <B>Arx Fatalis<B> <A class=DYNLINK onmouseover="DynToolTipp_Show('Klicken für <b>Gameinfos</b>')" onmouseout="DynToolTipp_Hide(); " href="javascript:DynCont_Display('Gamefinder','runmod.php?sid={SID}&LAYOUT=dyncont_gf&spielid=1105')"><IMG height=11 src="http://www.4players.de/grafik/icon_info.gif" width=14 border=0></A></B></B>-Entwickler lange nichts mehr gehört hat, melden sich die Franzosen unter neuer <A href="http://www.ubisoft.de" target=_blank>Ubisoft</A>-Flagge und mit brandneuem Spiel zurück: Dark Messiah of Might & Magic. Erst vor einigen Wochen angekündigt (<A href="http://www.4players.de/4players.php/spi ... Magic.html" target="">wir berichteten</A>) gab es das Action-RPG jetzt auf der Games Convention erstmalig zu sehen.</P><P>Ihr übernehmt den Part eines jungen Zauberers, dessen Schicksal es ist, sich dem dunklen Messias zu stellen. Doch bis es soweit ist, vergehen viele, viele Spielstunden, in denen ihr euren Charakter frei entwickelt (Zauberer? Kämpfer?), euch mit Orks prügelt und die schöne Grafik bestaunt. Denn Dark Messiah basiert auf einer verbesserten Version der Source-Engine, die auch in <B>Half-Life 2<B> <A class=DYNLINK onmouseover="DynToolTipp_Show('Klicken für <b>Gameinfos</b>')" onmouseout="DynToolTipp_Hide(); " href="javascript:DynCont_Display('Gamefinder','runmod.php?sid={SID}&LAYOUT=dyncont_gf&spielid=1172')"><IMG height=11...
schrieb am

Facebook

Google+