Grand Theft Auto 4: Neue Fehler durch den Patch - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Rockstar Games
Publisher: Take 2
Release:
29.10.2010
29.10.2010
29.10.2010
Test: Grand Theft Auto 4
94

“GTA 4 bietet eine perfekt durchgestylte, beeindruckende Welt, einen beispiellosen Atmosphäre-Overkill. Ein Action-Meilenstein!”

Test: Grand Theft Auto 4
92

“Die PC-Version ist spielerisch zur Konsole identisch und damit brillant - kommt aber mit einigen nervenden Macken daher.”

Test: Grand Theft Auto 4
94

“GTA 4 bietet eine perfekt durchgestylte, beeindruckende Welt, einen beispiellosen Atmosphäre-Overkill. Ein Action-Meilenstein!”

Leserwertung: 84% [314]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Grand Theft Auto 4
Ab 5.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Grand Theft Auto IV - Neue Fehler durch Patch

Grand Theft Auto 4 (Action) von Take 2
Grand Theft Auto 4 (Action) von Take 2 - Bildquelle: Take 2

Der gestrige PC-Patch für Grand Theft Auto IV sollte Fehler beheben, sorgt allerdings für neue Querelen (vgl. 4P-Forum) - während rund 60% der Patch-Benutzer überhaupt keine Verbesserung feststellen konnten.

Insbesondere ein neuer "Look/Spin/Stuck Key"-Fehler tritt bei einigen Spielern auf: Hierbei macht sich entweder die Kamera selbstständig oder der Charakter. Laut Rockstar Games liegt dieses Problem an Tastatur, Maus und/oder Controller und lässt sich beheben, in dem ihr alle "DirectInput Controller" (gamepads, joysticks, etc.) vom Rechner entfernt, einen Neustart durchführt und danach GTA IV startet. Sollte das Problem weiter bestehen, empfehlen die Entwickler als Notlösung die DirectInput-Treiber manuell zu löschen. Ein weiterer Patch soll in Arbeit sein...

With the latest Title Update, some users are experiencing a Look/Spin/Stuck Key issue that interferes with user input. The temporary fix, described below, will restore Keyboard/Mouse and XInput (360) controller functionality. Support for DirectInput devices is currently limited. We apologize for the inconvenience and appreciate your patience.

To fix the issue:

A1) Unplug any DirectInput controllers (gamepads, joysticks etc..)
A2) Reboot your computer
A3) Launch GTA IV

If the issue persists, the following instructions are provided as a guide to assist you in deleting the conflicting DirectInput drivers:

B1) Exit game
B2) Go to Start-> Control Panel-> System-> Hardware Tab-> Device Manager-> Human Interface Devices
B3) Locate drivers for devices
B4) Delete drivers for devices
B5) Launch GTA IV

Some users are able to reinstall the drivers for their DirectInput devices, with the device attached, and have found that it will work in game. If you do attempt to reinstall your device and the problem resurfaces, please follow steps B1-B5 again.


Quelle: GTA-Forum

Kommentare

ShinmenTakezo schrieb am
echt der hammer mit dieser patch scheisse früher gabs mal ne zeit da waren die spiel fast buglos und jedenfalls durchspielbar
mein bro hat sich fallout 3 für pc gekauft mit komplettlösung und allem blah blah hat gut gekostet
naja jetzt hängt er an dieser einen mission an der anscheined bei ganze vielen wie auch beim ihm einfach der pc abkackt
unglaublich sowas kauft man ein spiel und kann es nicht durchspielen...
phunkeetown schrieb am
Werbung hin oder hr, es ist doch klar das ein Hersteller ein Interesse daran hat ein Spiel so schnell wie möglich herauszubringen. Die Herangehensweise ist ja erstmal nicht verwerflich, das ein vorschnelles release oft zur Folge hat das die Qualität darunter leidet - ist wiederum uns als Endbenutzer klar. Hier mangelt es doch einzig und allein an der Umsetzung, die Tatsache GTA 4 (die PC Version) dabei so schlecht aussieht, ist leider n perfektes Beispiel für falsche "Geschäftspolitik". Sehr schade...
ChriZ_d3luXe schrieb am
Liegt vielleicht auch daran das den Herstellern durch Raubkopien nichtmehr soviel Geld übrig bleibt um ein einwandfreies spiel zu Programmieren und eventuell hängt auch immer ein gewisser Zeitdruck hinterher.
Wenn Werbung für ein Spiel gemacht wird, ist jeder heiss drauf und jeder will das Game sofort haben, dann entsteht zeitdruck und das spiel wird schnell rausgekloppt.
Da hätte ich einen Vorschlag: Weniger Investitionen in Werbung. Bedeutet vielleicht weniger Raubkopien, auf jeden Fall aber weniger Hype und somit mehr Zeit und Geld für die Entwicklung. Möglicherweise auch weniger Gewinn. Und wer will das schon? Die Branchenriesen zumindest nicht.
KrennMoon schrieb am
LordVader86 hat geschrieben:das im moment so viele verbuggte spiele für den pc rauskommen ist wirklich eine sauerei! das die hersteller natürlich nicht alle hardware konfiguratiionen testen können ist klar, aber im moment schauts so aus als ob die überhaupt nichts testen!

Liegt vielleicht auch daran das den Herstellern durch Raubkopien nichtmehr soviel Geld übrig bleibt um ein einwandfreies spiel zu Programmieren und eventuell hängt auch immer ein gewisser Zeitdruck hinterher.
Wenn Werbung für ein Spiel gemacht wird, ist jeder heiss drauf und jeder will das Game sofort haben, dann entsteht zeitdruck und das spiel wird schnell rausgekloppt.
Da GTA IV gut auf der Konsole ankam, wollten natürlich auch gleich viele die PC version, die wurde ja dann direkt "Optimiert" und auf den Markt geworfen.
Die hätten sich Zeit lassen sollen wie damals bei Fable. Das kam zuerst auf Xbox, komischerweise war da die Geschichte nicht so perfekt. Und nach langer langer Zeit kam Fable dann für PC raus, komplett angepasst für PC und sogar noch mit mehr Features und besserer Geschichte. So sollte es sein. Und nicht "Geil GTA IV hat sich ja für Konsole gut verkauft, kommt lasst uns das teil auf PC anpassen und dann schnell raus auf den Markt, probleme werden dann später behoben und wenn nicht...auch egal die Spieler helfen sich dann wie bei Gothic 3 mit eigenen Patches"
phunkeetown schrieb am
ChriZ_d3luXe hat geschrieben:
H2ODestroyer hat geschrieben: Kurzfristig: "KOHLE JAAAAA. DICKER PORSCHE UND AB NACH MALLE"
Langfristig: "Imageschaden = weniger Verkauf in Zukunft = weniger Umsatz = OCH NÖÖÖÖÖÖÖÖ kein Malle mehr" :wink:
Die Praxis zeigt, dass ein Imageschaden sich nicht zwangsläufig auf Verkaufszahlen umschlagen muss.
leider gottes glaube ich das auch! tja...sch*****
schrieb am

Facebook

Google+