Aion: Assault on Balaurea veröffentlicht - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Entwickler: NCsoft
Publisher: NCsoft
Release:
25.09.2009
Test: Aion
82

“Schick aussehendes MMO mit tollem PvP-Ansatz, ordentlichem PvE-Content und gutem Kampfsystem, aber mit Grind-Problemen und lahmen Flügeln.”

Leserwertung: 88% [8]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Aion: Assault on Balaurea veröffentlicht

Aion (Rollenspiel) von NCsoft
Aion (Rollenspiel) von NCsoft - Bildquelle: NCsoft

Die große Erweiterung Aion: Assault on Balaurea ist wie geplant veröffentlicht worden und steht für Abonnenten kostenlos zur Verfügung. Die Spieler dürfen sich auf neue Stufen (bis 55), Gefährten, Waffen, Gegenstände und Fertigkeiten freuen und ebenfalls auf weitere Gebiete und Instanzen (für Einzelspieler und Gruppen), schließlich holen die Völker zum Gegenangriff auf die Balaur aus.

"Assault on Balaurea ist weitaus mehr als eine kostenlose Erweiterung, die unseren Spielern neue, spannende Erlebnisse im Spiel ermöglicht; wir wollen damit ein Zeichen unserer Verbindlichkeit den Spielern gegenüber setzen und ihnen viele Stunden Spielspaß und Spannung geben, wie sie sie nirgends sonst finden werden", meint Jaeho Lee, Geschäftsführer von NCsoft West. "Mit dieser Erweiterung knüpfen wir an Aions riesigen globalen Erfolg an, indem wir Features anbieten, die sich speziell an einen westlichen Spielstil richten - etwas, das wir unseren Spielern seit der Veröffentlichung des Spiels bieten wollten."

Features
-Anhebung der Stufenobergrenze auf 55
-Acht neue Instanzen für niedrige als auch höhere Stufen; von Solo-Abenteuern bis zu groß angelegten Überfällen für Legionen.
-Gefährten dienen nicht mehr nur zur Dekoration. Spieler-Charaktere können funktionstüchtige Gefährten erwerben, die Güter lagern, bei der Herstellung helfen oder als Wächter dienen, indem sie ihre Meister vor sich nähernden Feinden warnen. Gefährten können im Spiel gekauft, als Quest-Belohnung oder Beuteabwurf erworben, im NCsoft Store erstanden oder im Rahmen spezieller Werbe-Events gesichert werden.
-Neue Zonen: Die Spieler können die Gebiete von Balaurea erforschen, der Heimat der Balaur, die vom Drachengebieter Tiamat beherrscht wird. Asmodier und Elyos haben Festungen in beiden neuen Zonen (Gelkmaros und Inggison) errichtet.
-Verbesserte Flugmechanik: Windströmungen lassen Charaktere die neuen Zonen (Gelkmaros und Inggison) schneller und mit unbegrenzter Flugzeit durchqueren.
-Integration von Twitter: Aions neue Twitter-Feed-Funktion ermöglicht es Spielern, ihren Freunden ihre Errungenschaften im Spiel bequem mitzuteilen. Mit dem überarbeiteten Spiel-Interface können Spieler bis zu zehn ihrer Lieblings-Screenshoots erfassen und über Twitpic tweeten.

Des Weiteren wird eine neue Verkaufsversion inkl. Aion: Assault on Balaurea erscheinen - quasi als Neuauflage von Aion. Diese ist ab sofort in Nordamerika, Australien, Neuseeland und Singapur erhältlich und ab Freitag, den 17. September, in Deutschland (unverbindliche Preisempfehlung: 29,99 Euro). Die im Handel erhältliche Version enthält das exklusive Sherpa-Ailu (Panda) Pet Pack sowie einen weiteren für begrenzte Zeit erhältlichen Gefährten, der von Händler zu Händler verschieden ist. Zusätzlich zu den exklusiven Gefährten enthält die Handelsversion den vollständigen Client, den Gesamtinhalt der Erweiterung sowie 30 Tage Spielzeit.


Quelle: NCsoft

Kommentare

Scorcher24_ schrieb am
Lege Artis hat geschrieben:
Balmung hat geschrieben:Wenn man es genau nimmt ist das alles der gleiche Schrott. Richtige MMORPGs gab es eh schon länger nicht mehr.

was warn das letzte "richtige" mmorgp?!

Ultima, Everquest, Anarchy Online.
Aber es gibt noch eines das nennt sich Eve Online. Das räumt einen Preis nach dem anderen ab. Weit mehr als WoW jemals bekommen kann.
rya.
Lege Artis schrieb am
Balmung hat geschrieben:Wenn man es genau nimmt ist das alles der gleiche Schrott. Richtige MMORPGs gab es eh schon länger nicht mehr.

was warn das letzte "richtige" mmorgp?!
Balmung schrieb am
Wenn man es genau nimmt ist das alles der gleiche Schrott. Richtige MMORPGs gab es eh schon länger nicht mehr.
Exedus schrieb am
Mert_90 hat geschrieben:Sowieso Grind mist :(
Wolrd of Warcraft kann einfach keiner toppen..

Aso und in wow Grinde ich nicht jeden Tag die Selbe inni bis ne neue kommt?
Balmung schrieb am
Werd ich sicherlich mal machen, aber jetzt kommen erst mal einige gute Spiele die nächste Zeit. Für Aion will ich mir dann schon die Zeit nehmen, schließlich könnte ich vielleicht direkt weiter spielen, wenn es genug Spaß bringt, dass ich den NCSoft Support genug ignorieren kann.
schrieb am

Facebook

Google+