Aion: Update für Handwerksberufe - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Entwickler: NCsoft
Publisher: NCsoft
Release:
25.09.2009
Test: Aion
82

“Schick aussehendes MMO mit tollem PvP-Ansatz, ordentlichem PvE-Content und gutem Kampfsystem, aber mit Grind-Problemen und lahmen Flügeln.”

Leserwertung: 88% [8]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Aion: Update für Handwerksberufe

Aion (Rollenspiel) von NCsoft
Aion (Rollenspiel) von NCsoft - Bildquelle: NCsoft
Das nächste Aion-Update wird am 26. Januar 2011 auf die Live-Server aufgespielt. Mit neuen Rezepten und allerlei weiteren Verbesserungen sollen diesmal vor allem die Handwerksberufe überarbeitet werden (Patch-Notes).

Zur Förderung dieser Aktualisierung am Handwerkssystem wird es eine Neuauflage der "Atreias Handwerker-Expo" geben, die den Spielern ein schnelleres Fortschreiten in den verschiedenen Professionen sowie Essenz- und Äthergewinnung ermöglichen wird. Dieses Event beginnt am 26. Januar 2011 und läuft bis zum 2. Februar 2011.

Quelle: NCsoft

Kommentare

Balmung schrieb am
Nun, das größte Problem in Aion ist nicht Aion sondern die Spieler selbst. Wenn ich so mit kriege wie die teilweise das Spiele spielen wundert es mich nicht, dass der Spaß auf der Strecke bleibt.
Oft genug sind es die Spieler, die einem Spielkonzept den Gar aus machen. Aion ist auf PvP und den Kampf Elyos vs Asmodier ausgelegt. Die Logik sagt einem: ok, die Spieler kämpfen gemeinsam gegen die andere Fraktion.
Die Wirklichkeit sieht aber anders aus... da wird sich in den eigenen Reihen mit völlig überzogenen Preisen selbst Steine in den Weg gelegt und dann rum geheult, dass die andere Fraktion ja soooo viel besser ausgerüstet sei. Und darum braucht man auch gar nicht erst an Raids teilnehmen, weil man ja sowieso keine Chance hat... Der Zusammenhalt der eigenen Fraktion ist gleich null... aber das ist auch dem Spiel geschuldet, das, wie viele aktuelle MMOs auch, darunter leidet, dass es zu wenig Community Features gibt, die es überhaupt zulassen, dass sich eine Community bilden kann. InGame Chat allein reicht da nicht.
Früher war aber auch nicht alles besser, aber die Spieler noch mehr in der Lage selbst was auf die Beine zu stellen, daran haben aber viele heutzutage kein Interesse, die wollen nur max. das machen was nötig ist. Auch schön in Inis zu sehen, da wird auch längst nur noch das bekämpft was unbedingt sein muss, ansonsten alles stehen gelassen wo man gerade noch so vorbei kommen kann ohne Aggro zu ziehen. Und wenn es eine Möglichkeit gibt abzukürzen, wird auch abgekürzt. Wie soll da Spielspaß durch die Spielatmosphäre aufkommen? Vor allem ein Gefühl von RPG? Teilweise wirkt es bei Manchen eher wie Arbeit.
Aus dem Grund hab ich meine Ein-Mann-Legion und mir die Erfahrung gespart mich einer Legion (Gilde in Aion) anzuschließen. Ich spiele einfach, ohne dem Drang leveln unbedingt zu müssen, das passiert einfach nebenbei (und meist zu schnell - hab noch Quests die 10 Level unter mir - 40 - sind).
Mit einer Gruppe zusammen sind wir...
Scorcher24_ schrieb am
kupi hat geschrieben:wenn du dir einen vernünftigen eindruck über aion machen willst, schau dir doch mal die kundenbewertungen bei amazon dazu an. wenn du die bewertungen nach neustem datum sortierst, wirst du feststellen das kaum noch gute bewertungen zu finden sind. die spieler verabschieden sich da wohl auch langsam immer mehr, weswegen schon server zusammen gelegt wurden. auf diesen moderator scorcher24 würde ich schon mal gar nix geben. der scheint mir ein ziehmlicher fanboy zu sein und will anscheinend auf biegen und brechen seinen traum oben halten. für einen moderator schon ne peinliche einstellung.
Naja, welche Meinung hier mehr oder weniger Gewicht hat, kann jeder für sich selbst entscheiden. Nur warum darf ich als Moderator keine eigene Meinung haben? Und nein, ich spiele kein Aion. Habe ich auch nur einige Monate und das ist schon einige Zeit her. War nicht so sehr meines, aber das kann ja goth sei dank jeder für sich selbst entscheiden. Also fällt das Fanboy Argument schonmal raus. Allerdings basieren meine Argumente auf Fakten. Und es ist ein Fakt, dass es kaum mehr Grind im klassischen Sinne, gibt. Wer Quests lösen als Grind bezeichnet, der wird wohl in MMORPGs nicht glücklich. Ich bin keiner der Aion unbedingt schön reden muss, aber auch keiner der einfach drauf rumhaut nur weil es grade "in" ist. Man sollte so fair sein nicht einfach Behauptungen aufzustellen, auch wenn man ein Spiel nicht mag.
LordBen schrieb am
Ponyo hat geschrieben:Das einzig Gute war der Charaktereditor und das Fliegen. Und wo man nicht fliegen konnte, konnte man zumindest gleiten, war auch lustig.
Das Fliegen war in der Tat richtig geil. Ich kann mich noch an ein verschneites Tal erinnern durch das man komplett durchgleiten konnte.
Zumindest nach Release hat man AION seine asiatischen Wurzeln deutlich anerkannt - ich glaub man hatte sogar extra für den westlichen Markt den Grindinganteil deutlich reduziert. Für mich war er es trotzdem zu viel. Mangels alternativer Beschäftigungen hab ich mein Abo dann relativ bald wieder gekündigt.
Wenn der Grind weiterhin reduziert wurde, könnte ich mir vorstellen das AION wieder einen Blick wert ist. Allerdings mein ich dass es im MMORPG-Bereich sowohl für PvP- als auch für PvM-Spieler bessere Alternativen gibt.
Exedus schrieb am
Ponyo hat geschrieben:Das Spiel IST Grind. Da hilfts auch nicht viel, wenn man das in Quests verpackt. Ob man 1000 Mobs mit Questhintergrund stupide runterkloppt oder ohne, macht dann nicht so den großen Unterschied. Und Botenjunge-Quests machen auch alles andere als Spaß.
Das einzig Gute war der Charaktereditor und das Fliegen. Und wo man nicht fliegen konnte, konnte man zumindest gleiten, war auch lustig.
Endgame-Content soll eher lahm und nicht sehr abwechslungsreich sein (laut AION-Forumsmitgliedern damals), soweit hab ich aber gar nicht gespielt.
So wie du das beschreibst ist jedes Spiel Grind. Lustig finde ich auch WOW Spieler Aion als Grindgame bezeichnen aber Gleichzeitig Stundenlang nichts anderes machen als Schweine zu Töten nur um an Fleisch zu kommen aber ich vergaß das ist ja Farmen.
@TE Schaue mal bei Buffed vorbei dort kann man Buddy keys abstauben wäre diesen Monat nicht DCUO rausgekommen hätte ich wohl mit Aion angefangen da ich das Spiel ziemlich interessant Finde aber siehe es dir am besten Selbst an
Balmung schrieb am
Also ich spiel es nach einem Jahr Pause wieder, es hat sich schon merklich gebessert. Und so Grind wie immer viele behaupten ist Aion nicht.
Grind ist viel mehr heutzutage ein Schimpfwort das nur all zu gern von Spielern in den Mund genommen wird um ein MMO schlecht zu machen, dabei ist Grind schon immer Bestandteil von RPGs gewesen (da braucht man nicht mal ein MMORPG nehmen). Der einzige Unterschied zu wirklichen Asia Grindern (wie es so schön heißt) ist, dass das Grinden in Quests verpackt ist. Ansonsten steckt in jedem MMO fast gleich viel Grind drin wie in anderen.
Ich hab damals richtig mit MMOs mit Ragnarok Online angefangen, vor etwas mehr als 9 Jahren... gab es da Quests? Nur extrem wenige. Das war deutlich mehr Grind und trotzdem hatten wir damals unseren Spaß wie mit kaum einen neuen MMO mehr. Und weniger weil wir alles schon gesehen haben, sondern weil sich das Genre einfach nicht vorwärts bewegt und statt dessen immer stupider wird, damit möglichst der Dümmste einfach ins Spiel finden kann und dort auch alles erreichen kann. Eigentlich fühlt sich deswegen so ein heutiges MMO an wie ein Spiel das man mit legalen Cheats von Anfang bis Ende durchspielt: spielerisch langweilig, da zu wenig Herausforderung und Abwechslung.
Aion ist davon auch nicht wirklich befreit, aber es geht noch. Von den aktuellen auf jeden Fall eines der besseren.
schrieb am

Facebook

Google+