The Games Company: ...ist insolvent - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

The Games Company ist insolvent

Wie der Gamesmarkt unter Berufung auf »unternehmensnahe Quellen« erfahren hat, hat der Berliner Publisher The Games Company Insolvenz anmelden müssen. Offene Zahlungen in Millionenhöhe seien nicht getätigt worden, so dass dem Unternehmen trotz unterschriebener Verträge schlicht das Geld ausging. Vor kurzem haben auch die beiden Geschäftsführer Markus Malti und Carsten Strehse überraschend die Segel gestrichen. Wie es mit der Firma weitergeht und was jetzt aus Spielen wie Das Schwarze Auge - Demonicon wird, ist noch nicht bekannt.

Quelle: Gamesmarkt

Kommentare

Duracell Hase schrieb am
Ich frage mich, warum das so lange gedauert hat. Mehr wie Lügen, Betrügen und verbuggte Games rausbringen hatten die doch gar nicht drauf. Von denen hätte ich sowie so nie wieder ein Spiel gekauft, und sei es das Spiel des Jahres geworden.
JesusOfCool schrieb am
wegrationalisieren ist doch das wirtschaftliche modewort des jahrzehnts!
erinnert mich aber ein wenig an die 10tacle, nur dass hier scheinbar auch nach außen kommuniziert wird.
ChriZ_d3luXe schrieb am
Mir ist schon klar, dass TGC nicht gleich vom Markt verschwindet, jedoch wird bei einer Insolvenz in den seltensten Fällen da weitergemacht, wo man aufgehört hat und wenn die Chefetage mal ordentlich durchgerüttelt wird oder gar komplett WEGRATIONALISIERT :lol: wird, kann sich vielleicht auch der größte Sauhaufen zum Guten wenden. Zu wünschen wäre es. Na ein kleines Sektchen kann ich heute schon aufmachen.
Boesor schrieb am
ChriZ_d3luXe hat geschrieben:Ist doch egal! STRIKEE!!!! Wieder einer von den Müllfirmen wegrationalisiert, so kann das ruhig weitergehen. Demonicon landet hoffentlich nicht mit dem Verein in der Tonne.

Du wirst die Party vorerst verschieben müssen, insolvent heißt nämlich nicht, dass die "Müllfirma" auch "wegrationalisiert" (merkwürdige Bezeichnungen!) ist. :roll:
Nerix schrieb am
RoonMian hat geschrieben:Ähm... Der Artikel ist nicht ganz eindeutig. Offene Zahlungen AN The Games Company oder VON The Games Company?

Siehe den Link, den ich weiter oben gepostet habe. Dort heißt es:
Ursache ist offenbar, dass eine Gruppe von Investoren fest zugesagte Zahlungen in Millionenhöhe nicht geleistet hat. Dem Unternehmen fehlen nun finanzielle Mittel für die laufenden Kosten.

http://www.golem.de/1007/76481.html
schrieb am

Facebook

Google+