Bethesda.net Launcher: Eigene Vertriebsplattform mit Mod-Funktionen in Entwicklung?

von Marcel Kleffmann,
Bethesda Softworks (Unternehmen) von Bethesda Softworks
Bildquelle: Bethesda Softworks
Auch Bethesda scheint an einem eigenen Launcher zu arbeiten - also an einer eigenen digitalen Vertriebsplattform für Spiele wie Steam (Valve), Origin (EA), Battle.net (Blizzard), Uplay (Ubisoft), Glyph (Trion), Nexon oder GOG Galaxy (optionaler Client für GOG.com). Wahnsinnig viele Funktionen umfasst die aktuelle Alpha-Version des Bethesda.net Launchers bisher nicht, aber um Zugriff auf das Creation Kit zur Mod-Erstellung für Fallout 4 zu haben, ist dieser Lauchner erforderlich. Offenbar können auch die Modifikationen damit verwaltet werden, da im Hauptmenü neben "Games" und "Support" die Schaltfläche "Mods" vorhanden ist (Bilder). Die aktuelle Version bietet bislang keinen Shop, aber da es eine "Redeem-Code-Option" (Produktcode einlösen) gibt, wäre es nicht überraschend, wenn Bethesda den Weg beschreitet, den schon andere Hersteller/Publisher gegangen sind, um die eigenen Spiele an einem Ort anbieten zu können. Ein Statement von Bethesda zum Launcher und zu den Plänen steht noch aus.



Bild der Alpha-Version des Bethesda.net Launchers
Bild der Alpha-Version des Bethesda.net Launchers
(Bildquelle: NeoGAF; User: Nirolak)



Quelle: NeoGAF, Bethesda



Hierzu gibt es bereits 115 Kommentare im Forum.
Mach mit und schreibe auch einen Kommentar!

Zum Forum 


Mehr zum Spiel
Bethesda Softworks