Independent Games: Humble Bundle 3-Fazit - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: -
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Indies: Humble Bundle 3-Fazit

Independent Games (Sonstiges) von
Independent Games (Sonstiges) von
In der Nacht zum Mittwoch wurde das dritte Humble Indie Bundle-Angebot wie geplant beendet. Insgesamt sieben Spiele konnte man nach dem "Zahl, was du willst"-Prinzip erwerben. Wer frühzeitig zugeschlagen hatte, bekam nach ein paar Tagen die Spiele aus dem zweiten Humble Bundle als Dreingabe spendiert. Neukäufer, die jenen Bonus einsacken wollten, mussten mehr als den jeweils aktuellen Durchschnittspreis für die Sammlung berappen.

Als erstes der drei Bundle konnte das jüngste Angebot die Marke von zwei Mio. Dollar knacken. Das Paket wurde insgesamt 372.345 Mal verkauft und erwirtschaftete einen Umsatz von mehr als 2,167 Mio. Dollar - im Durchschnitt gab jeder Käufer also 5,82 Dollar aus. Am wenigsten spendabel waren jene, die primär die Windows-Versionen wollten (4,89 Dollar), während Linux-Nutzer nahezu traditionell den höchsten Durchschnitt (12,04 Dollar) erreichten - dank vieler Nutzer, die die fast schon obligatorischen 13,37 Dollar löhnten.

Die Einnahmen aus dem Humble Bundle werden wie üblich auf die beteiligten Entwickler, die Organisatoren sowie Penny Arcades Childplay-Bemühungen und die Electronic Frontier Foundation verteilt.

Zum Vergleich: Das vorherige Bundle hatte sich seinerzeit 232.848 Mal verkauft bei einem Durchschnittspreis von 7,83 Dollar und so mehr als 1,8 Mio. Dollar Umsatz generiert. Das erste Humble Bundle hatte knapp 118.000 Käufer gefunden und dabei 1,27 Mio. Dollar umgesetzt (Durchschnitt: 10,76 Dollar).

Kommentare

6zentertainment schrieb am
dinex9r hat geschrieben:
6zentertainment hat geschrieben:frag mich eher wozu man alle OS´s braucht?windows ist für privatanwender ausreichend,linux für leute die es checken oder auch von windoff genervt sind,aber eben auch profissionelere anwendungen benutzen und erschaffen wollen,gerade wenn es um Net aktivitäten geht ist linux ungeschlagen.und Mac OS???wozu??? bist du grafiker?oder produzent?bei mac os usern ohne echten erkenbaren sinn und nur wegen dem "ICH HAB IHN" facktor kann ich immer nur lächelnd den kopf schütteln auch die ausreden der apple seckte versteh ich nicht.denn windows hat sich mit windows 7 doch echt selbst übertroffen es ist stabil wie windows 2000 aber nicht so lahm.und genau wie Apple hat sich auch microsoft dem trend von Linux ideen zu klauen angeschlossen.man nehme nur das GUI :lol:
Auch wenn das jetzt sehr OT ist, aber was du da sagst ist reine Volksmundgefasel und hat mit der Realität eher wenig zu tun.
Unter der Haube sind sich Linux und Mac sehr ähnlich, aber längst nicht gleich. Windows ist auch mit Version 7 immer noch weit hinter dem aktuellen Stand der Technik. Und was die Fans auf Win- und Mac-Seiten angeht, die behaupten von sich und ihrem OS beide das gleiche, die Posts unterschieden sich nur in den Namen, die sie bashen oder vergöttern.
Glaub mir, ich studier sowas. Falls nicht, benutz mal über ein oder mehrere Monate eine Linux-Distribution (Anfängertipp: Ubuntu, das kann sogar meine Mutter bedienen :)) und leb dich ins Ökosystem ein, dann siehst du das alles mit ganz anderen Augen ;)
vertrau...
ahab9k schrieb am
6zentertainment hat geschrieben:frag mich eher wozu man alle OS´s braucht?windows ist für privatanwender ausreichend,linux für leute die es checken oder auch von windoff genervt sind,aber eben auch profissionelere anwendungen benutzen und erschaffen wollen,gerade wenn es um Net aktivitäten geht ist linux ungeschlagen.und Mac OS???wozu??? bist du grafiker?oder produzent?bei mac os usern ohne echten erkenbaren sinn und nur wegen dem "ICH HAB IHN" facktor kann ich immer nur lächelnd den kopf schütteln auch die ausreden der apple seckte versteh ich nicht.denn windows hat sich mit windows 7 doch echt selbst übertroffen es ist stabil wie windows 2000 aber nicht so lahm.und genau wie Apple hat sich auch microsoft dem trend von Linux ideen zu klauen angeschlossen.man nehme nur das GUI :lol:
Auch wenn das jetzt sehr OT ist, aber was du da sagst ist reine Volksmundgefasel und hat mit der Realität eher wenig zu tun.
Unter der Haube sind sich Linux und Mac sehr ähnlich, aber längst nicht gleich. Windows ist auch mit Version 7 immer noch weit hinter dem aktuellen Stand der Technik. Und was die Fans auf Win- und Mac-Seiten angeht, die behaupten von sich und ihrem OS beide das gleiche, die Posts unterschieden sich nur in den Namen, die sie bashen oder vergöttern.
Glaub mir, ich studier sowas. Falls nicht, benutz mal über ein oder mehrere Monate eine Linux-Distribution (Anfängertipp: Ubuntu, das kann sogar meine Mutter bedienen :)) und leb dich ins Ökosystem ein, dann siehst du das alles mit ganz anderen Augen ;)
6zentertainment schrieb am
dinex9r hat geschrieben:
AIex hat geschrieben: Ich habe die letzten bundles gekauft, aber mal ehrlich das neue Bundle ist digitaler Müll.
Mal davon abgesehen, dass ich zb Windows, Linux und OSX benutze, können Windows user wohl am ehesten den Wert von Spielen einschätzen und sind eben nicht bereit für nichtmal Sharewareniveau viel Geld auszugeben,
Die durchschnittlichen Beträge pro OS waren bei den anderen HIBs aber auch in etwa gleich. D.h., entweder du hast wirklich bis zum vierten (zähl das FB mal mit) gebraucht, um das als Müll zu erkennen, oder die anderen waren kein Müll, sodass das mit der Werteinschätzung der Windowsianer dann doch irgendwo so nicht stimmen kann ;)
Mein persönlicher Tipp: So wie jeder Konsolen-Fanboy ja immer alle Konsolen besitzt und das am besten beurteilen kann, welche am besten ist, so hast du scheinbar alle OSs und alle HIBs...
frag mich eher wozu man alle OS´s braucht?windows ist für privatanwender ausreichend,linux für leute die es checken oder auch von windoff genervt sind,aber eben auch profissionelere anwendungen benutzen und erschaffen wollen,gerade wenn es um Net aktivitäten geht ist linux ungeschlagen.und Mac OS???wozu??? bist du grafiker?oder produzent?bei mac os usern ohne echten erkenbaren sinn und nur wegen dem "ICH HAB IHN" facktor kann ich immer nur lächelnd den kopf schütteln auch die ausreden der apple seckte versteh ich nicht.denn windows hat sich mit windows 7 doch echt selbst übertroffen es ist stabil wie windows 2000 aber nicht so lahm.und genau wie Apple hat sich auch microsoft dem trend von Linux ideen zu klauen angeschlossen.man nehme nur das GUI :lol:
somit hat dinex9r genau recht mit...
ahab9k schrieb am
AIex hat geschrieben: Ich habe die letzten bundles gekauft, aber mal ehrlich das neue Bundle ist digitaler Müll.
Mal davon abgesehen, dass ich zb Windows, Linux und OSX benutze, können Windows user wohl am ehesten den Wert von Spielen einschätzen und sind eben nicht bereit für nichtmal Sharewareniveau viel Geld auszugeben,
Die durchschnittlichen Beträge pro OS waren bei den anderen HIBs aber auch in etwa gleich. D.h., entweder du hast wirklich bis zum vierten (zähl das FB mal mit) gebraucht, um das als Müll zu erkennen, oder die anderen waren kein Müll, sodass das mit der Werteinschätzung der Windowsianer dann doch irgendwo so nicht stimmen kann ;)
Mein persönlicher Tipp: So wie jeder Konsolen-Fanboy ja immer alle Konsolen besitzt und das am besten beurteilen kann, welche am besten ist, so hast du scheinbar alle OSs und alle HIBs...
schrieb am

Facebook

Google+