Guild Wars 2: Account-Sicherheit, Bugfixes und Updates - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: ArenaNet
Publisher: NCSoft
Release:
31.12.2012
Test: Guild Wars 2
90

“Spaß statt Grind: Mit einfachen Mitteln zieht ArenaNet die Motivationsschraube an. Guild Wars 2 ist ein wahres Umfangsmonster mit Prachtkulisse!”

Leserwertung: 81% [16]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote


Sichere dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich!

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Guild Wars 2: Sicherheit, Bugfixes und Updates

Guild Wars 2 (Rollenspiel) von NCSoft
Guild Wars 2 (Rollenspiel) von NCSoft - Bildquelle: NCSoft
Der Andrang auf Guild Wars 2 hat bekanntlich die Server von ArenaNet überlastet (wir berichteten). Seither arbeiten die Entwickler permanent an dem Backend-System und dem Spiel-Client, um die hohen Spielerzahlen besser bewältigen zu können. Mittlerweile taucht die Server-Überlastungs-Fehlermeldung auch nicht mehr so häufig auf. Passend dazu haben sich die Entwickler bei Reddit zu Wort gemeldet und sich zur Account-Sicherheit, bekannten Problemen (Gilden, Gruppen, Post) und Co. geäußert.

Sicherheit des Accounts
Momentan steht die Funktion zum Zurücksetzen des Passwortes nicht zur Verfügung, da die Entwickler verschiedene Hacker-Angriffe auf Guild Wars 2-Accounts beobachtet haben: "ArenaNet hat festgestellt, dass die größte Bedrohung zur Account-Sicherheit von Hackern ausgeht, die versuchen sich in Accounts mittels Datenbanken von Benutzernamen und Passwörtern anderer Spiele oder komprimierter Online-Service einzuloggen." Auch Phishing-E-Mails sowie falsche Mails mit Passwort-Zurücksetzungen sind bereits im Umlauf. Solche E-Mails sollten daher ignoriert werden. Die Entwickler weisen außerdem darauf hin, dass ein besonderes oder besser einzigartiges Passwort für das Spiel verwendet werden sollte.

Sicherheit: E-Mail-Authentifizierung
Außerdem funktioniert die E-Mail-Authentifizierung endlich reibungslos: "Dieses Feature soll euch zusätzliche Sicherheit bieten, da jede Login-Anfrage, die von einem neuen Standort erfolgt, durch euren E-Mail-Account bestätigt werden muss. Wenn ihr versucht, euch von einem neuen Standort einzuloggen, werden wir euch jedes Mal eine Anfrage zur Authentifizierung per E-Mail schicken, die sowohl den Standort von dem ihr versucht euch einzuloggen, also auch einen Link zum Anklicken enthält. (...) Bitte vergesst nicht, dass wir euch niemals dazu auffordern werden, eure Login-Informationen einzugeben, wenn ihr auf den Link klickt. Die Bestätigungsanfragen werden nur nach einem Login-Versuch verschickt, niemals bevor!"

Wenn ihr eine E-Mail erhaltet, in der steht, dass jemand versucht, sich bei eurem Account anzumelden, könnt ihr zwischen den Optionen "Zugang gewähren", "Zugang verweigern" oder "Dieses Netzwerk merken" auswählen. Wenn ihr "Zugang verweigern" wählt, wird der Zugang zu eurem Account blockiert. Wenn ihr "Zugang gewähren" wählt, wird der Zugang einmalig gewährt. Wenn ihr "Dieses Netzwerk merken" wählt, erhaltet ihr nur noch dann eine E-Mail, wenn sich dieses Netzwerk mit einer neuen IP-Adresse anzumelden versucht.

Updates: Gilden, Gruppen, Post, Shop
An den bekannten Problemen wird fleißig weiter gearbeitet: Die Schwierigkeiten mit den Gilden und der Gruppenbildung bzw. dem Trennen von Gruppen beim Übergang auf Überlauf-Server wird schrittweise durch Patches aus der Welt geschafft (Problem: zu viele Spieler in einer Region). An der Schwarzlöwen-Handelsgesellschaft wird nach einem Testlauf weiter gearbeitet. Das Ingame-Postsysem wurde nach verschiedenen Missbrauchsfällen (Hacking) vorübergehend deaktiviert und soll wieder aktiviert werden, wenn das E-Mail-Authentifizierung-System funktioniert. "Parties, guilds, and other social features are periodically failing. This causes issues such as party members not appearing on the map, and party members not staying in the same overflow servers as they travel between maps. This happens particularly during times of peak usage. We're working to fix related problems and mitigate this issue with each subsequent update" (Quelle: Reddit-Meldung).

  • Es wurden zwei neue deutsche Server hinzugefügt Millersund [DE] und Dzagonur [DE], weil die bisherigen Welten überfüllt waren. Auch ein neuer französischer Realm wurde gestartet.
  • Erste Cheater bzw. Bot-User wurden für 72 Stunden gesperrt. 
  • Die offiziellen Foren sollen erst später eröffnet werden - also nach dem ersten Ansturm der Spieler. Momentan werden wohl alle Kapazitäten für einen stabilen Spielfluss benötigt.

Quelle: NCsoft und ArenaNet, Reddit

Kommentare

Lumilicious schrieb am
Scorcher24 hat geschrieben:
lusti555 hat geschrieben:Wurden ja viele gesperrt.Auch ein bekannter Streamer "Kripparian" wurde Live in seinem Stream gebannt.Fand das echt lustig wie er sich gewundert hat und es nicht verstand :)

Gibts da nen Archivlink? :D

Ich hab den link doch gepostet. :P
Lumilicious hat geschrieben:anyways, zu den Bangeschichten:
http://www.youtube.com/watch?v=qxb-anRWHrA
Das ist an sich ja noch schlimmer als in D3... wenn Spieler also ne Möglichkeit finden Karma in Gold (10000 Karma > 6 Gold) zu verwandeln, wird man gebanned? lol Ok, er hat es halt sichtbar für ein paar 1000 seiner Zuschauer gemacht und Anet nennt es "Advertising an Exploit"... ich sehe hier nur keinen Exploit. >.>
Scorcher24_ schrieb am
lusti555 hat geschrieben:Wurden ja viele gesperrt.Auch ein bekannter Streamer "Kripparian" wurde Live in seinem Stream gebannt.Fand das echt lustig wie er sich gewundert hat und es nicht verstand :)

Gibts da nen Archivlink? :D
LordBen schrieb am
Wär cool wenn sie langsam Mal das AH und das Mailingsystem wieder zum laufen bringen würden. Ist schon recht nervig wenn man sich als Crafter alle Mats selber zusammenfarmen muss weil kein Handel möglich ist.
lusti555 schrieb am
Wurden ja viele gesperrt.Auch ein bekannter Streamer "Kripparian" wurde Live in seinem Stream gebannt.Fand das echt lustig wie er sich gewundert hat und es nicht verstand :)
Scorcher24_ schrieb am
becks0r hat geschrieben:bots != makros
ich hoff vorallem, dass sie es in den griff bekommen haben, dass man beim tournament nicht 2h in einer map festhängt...war schon recht nervig.

Afk an einer Stelle zu stehen und über einen Exploit zu leveln ist botten, egal ob man dafür Tastaturmakros oder einen "echten" Softwarebot benutzt. Es ist keine Userinteraktion nötig und man erhält Karma/Gold und XP ohne dass man selber spielt. Das ist die Defintion eines Bots. Noch dazu ist es laut TOS verboten Exploits auszunutzen.
Und deswegen hoffe ich dass diese Lamer allesamt einen Denkzettel bekommen. Auch wenn an den einschlägigen Stellen bis zu 100 Leute gleichzeitig stehen.
Man darf den Cheatern nicht nachgeben, auch wenns viele sind.
schrieb am

Facebook

Google+