American McGee's Grimm: McGee mag Wii - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Action
Entwickler: Spicy Horse
Publisher: Gametap
Release:
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Grimm: McGee mag Wii

Shacknews unterhielt sich mit American McGee über das vor einigen Wochen angekündigte Grimm. Der Designer bestätigt, dass mit R.J. Berg einer der zentralen Figuren des Alice -Teams wieder mit von der Partie ist. Grimm ist bekanntermaßen als Serie ausgelegt, in der in jeder der 24 Episoden ein Märchen der Gebrüder Grimm abgehandelt wird - erwartungsgemäß in recht düsterer Form.

Dabei will man sich, was die Veröffentlichung der Folgen angeht, in Sachen Umfang und Zeitrahmen durchaus an einer Fernsehserie orientieren. So soll man wohl 30-60 Minuten benötigen, um eine Episode durchzuspielen. Damit, so McGee, sei das Spiel alltagstauglich, da viele Leute, besonders Gelegenheitsspieler, nicht allzu viel Zeit hätten, Spiele zu konsumieren. Was leicht verdauliche Häppchen durchaus appetitlich machen soll.

Dabei wird jede Folge vollständig abgekapselt und unabhängig von den anderen spielbar sein. Das sei wie bei South Park, sagt McGee und zieht wieder TV-Serien als Beispiel heran. Dort könne man als Zuschauer jederzeit relativ gut einsteigen, auch wenn man die Serie eigentlich nicht so gut kennt. Im Gegensatz zu Lost, das eher verwirrend sei, wenn man die vorherigen Folgen nicht gesehen hat.

Zu möglichen Konsolenumsetzungen will er sich noch nicht äußern, sagt aber auch, dass PC und Wii die Plattformen seiner Wahl wären, wenn er sich zwei Systeme aussuchen könnte, auf denen Grimm erscheinen soll. Bereits in einem früheren Interview hatte sich McGee lobend über Nintendos weißen Kasten geäußert und angemerkt, dass sich die Spieleindustrie bis dahin hauptsächlich nur auf die Hardcorespieler konzentriert hatte. Wii würde zeigen, dass es da noch eine große Zielgruppe gebe, die man bisher ignoriert habe.

Der Mann, dessen Namen für gewöhnlich auch die Titel der Spiele, in die er involviert ist, schmückt - siehe American McGee's Alice, Scrapland, Bad Day L.A. und eben Grimm -, beweist auch etwas Humor und erörtert die Frage, wie denn ein Spiel, das er zusammen mit Sid Meier entwickeln würde, heißen und aussehen könnte. 

"Die Art des Spiels würde davon abhängen, wessen Name zuerst im Titel auftaucht... ein American McGee's Sid Meier's Spiel würde vermutlich ein rundenbasiertes Strategiespiel sein, in dem der Spieler ein Imperium aus Läden mit heißen/kontroversen Themen auf einem Lavasee errichten müsste. Ein Sid Meier's American McGee's Spiel wäre wohl ein 3D-Shooter, in dem der Spieler Gegner wie Dschinghis Khan oder Alexander umlegt, indem er Eisenbahntrassen auf ihre Köpfe platziert."

 

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+