StarCraft 2: Wings of Liberty: Rob Pardo spricht... - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Strategie
Entwickler: Blizzard
Release:
27.07.2010
27.07.2010
 
Keine Wertung vorhanden
Test: StarCraft 2: Wings of Liberty
92
Jetzt kaufen ab 13,99€ bei

Leserwertung: 92% [37]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

StarCraft II - Rob Pardo im Interview

StarCraft 2: Wings of Liberty (Strategie) von Activision Blizzard
StarCraft 2: Wings of Liberty (Strategie) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard

Die Jungs und Mädels unserer Netzwerkseite StarCraft II Source hatten in der letzten Woche die Gelegenheit, sich eine aktuelle Version des Echtzeit-Strategiespiels bei Blizzard vor Ort anzuschauen. Neben einigen neuen Render-Bildern der Einheiten und Gebäude findet ihr auf der Fansite auch ein Interview mit Rob Pardo; Vize-Präsident von Blizzard Entertainment. Hier ein kleiner Auszug:

Wie viele Missionen hat denn nun eigentlich die Terraner-Kampagne?

Rob Pardo: Die Terraner-Kampagne ist ungefähr so groß wie die 3 Kampagnen von Starcraft 1 zusammen. Allerdings kann ich dir nicht genau sagen wie viele Missionen sie für dich bereit hält, weil du dir ja deine eigenen Missionen aussuchen kannst. Das hängt also ganz vom Spieler ab. Aber insgesamt haben wir ca. 30 Missionen von denen man wählen kann.

Und wie lange braucht man ca. um die Kampagne durchzuspielen?

Rob Pardo: Nun ja, das kommt darauf an wie gut du spielst. *lacht* Ich würde sagen etwas zwischen 30 und 60 Stunden. Je nachdem wie viel Zeit du dir lässt alles zu erkunden und wie bedacht du darauf bist den Gegner restlos zu zerstören. Ich meine wenn du versuchen würdest einen neuen Zeitrekord aufzustellen würdest du vielleicht 20 Stunden brauchen, wenn du schon alles auswendig kennst etc. Eine kleine Orientierung ist vielleicht, dass du für jede Missionen ca. 30 bis 60 Minuten brauchen wirst.

[...] Spielt man den Singleplayer eigentlich im Battle.net? Oder muss man sich nur einloggen und geht dann in den normalen Singleplayer?

Rob Pardo: Wir wollen die Leute dazu bewegen mit der Community verbunden zu sein selbst wenn sie den Singleplayer spielen. Ich meine, es ist keine Pflicht, man kann den Singleplayer auch komplett offline spielen. Wenn du z.B. einen Freund hast der zwar den Singleplayer spielt aber trotzdem verbunden ist, kannst du ihn trotzdem anschreiben etc.


StarCraft 2: Wings of Liberty
ab 13,99€ bei

Kommentare

Sir Richfield schrieb am
Nu(ZD)er hat geschrieben:Ich erinner dich noch an so nette Proggis wie Hamachi und Co.. Womit LAN Spielen über I-Net möglich ist. ich glaub das wissen die Entwickler auch.
Ja, wissen sie - versuch mal DOWII über Hamachi zu spielen.
- Weniger Raubkopien
:hehe: :hehe: :hehe:
- Mehr Einnahmen für Blizzard ( Hohe Quallität für die nächsten Spiele )
Naja, ich sehe hier schon mal fünf Einnahmen weniger. Und wenn ich mich jetzt in meinem Bekanntenkreis umsehe, sicher noch mal ein paar mehr.
Die Grundmotivation eines SC2 war für uns immer der LAN Modus.
Ich würde sagen, es gibt jetzt sicher mehr Leute, die einfach nur die Solo Kampagne spielen wollen, sich nicht um online scheren und dann... den Rest könnt ihr euch denken.
- Mehr Sicherherit für den Käufer und fest in der Community
Die Sicherheit verarscht zu werden?
Jetzt mal ehrlich - seit Anbeginn der Zeit... Also zumindest seit dem Modem. Haben Spiele einen SP, einen LAN und einen ONLINE Modus gehabt. So stinkende, alte Relikte wie DooM oder Duke Nukem. (Und da reden wir noch nicht von COOP!)
Je weiter wir in der Zeit gehen, desto GERINGER wird der Umfang von Spielen. Erst fällt der COOP weg, dann der SP (Wobei ich Spielen wie BF2 deshalb nicht böse bin). Jetzt (EA und die NFS Serie waren da schon früher dran beteiligt, ich weiß!) fällt im großen Stil LAN weg, weil jeder irgendeine Platform pushen will - MS sein GfW Live, Activision Blizzard das Bnet. Und alle finden das toll?...
Kr0n0s schrieb am
Dieses Spiel wird auch so genug Absatz haben. Das werden die meisten übers Battle net zocken wollen statt z.B. Hamachi. Kann mir nicht vorstellen deswegen den ganzen Lan Modus rauszunehmen, fände ich schon sehr merkwürdig
Vielleicht kommt er ja auch erst später mit nem Patch.
Nu(ZD)er schrieb am
MagnusPan hat geschrieben:Letzlich kann man durchaus festhalten, dass Raubkopierer das Spiel vermutlich nicht wegen dem Lan-Modus kopieren, sondern weil sie halt ein bisschen Daddeln wollen. Ich bezweifle, dass der durchschnittliche Anwender jedes Wochenende auf Lan-Parties hockt. Und offline entfaltet SC2 auch nur einen Teil seiner Features. Abgesehen davon wäre ich doch schwer überrascht, wenn echte Piraten nicht auch für dieses Problem eine Lösung finden. Bedauerlich, weil genau dieser Aspekt solche Maßnahmen entstehen lässt. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass viele Lan-Leecher auf den Geschmack kämen und nachkaufen, weil sie auch online spielen wollen.
Ich würde es Blizzard wirklich gönnen. Trotz des "Die haben so viel Geld" - Gelabers muss man festhalten, dass sie es sich mit sehr guten Spielen verdient haben. Und auch SC2 wird hoffentlich ordentlich gebalanced und "fertig" auf den Markt kommen. Alles andere wäre eine herbe Enttäuschung.
Ich erinner dich noch an so nette Proggis wie Hamachi und Co.. Womit LAN Spielen über I-Net möglich ist. ich glaub das wissen die Entwickler auch.
Halten wir fest:
- Weniger Raubkopien
- Mehr Einnahmen für Blizzard ( Hohe Quallität für die nächsten Spiele )
- Mehr Sicherherit für den Käufer und fest in der Community
...unterm Strich, passt alles gut.
MfG :D
Koragon schrieb am
Ob der fehlende LAN Modus ein Grund es jetzt nicht zu kaufen, weiß ich noch nicht, aber es nervt mich schon ein wenig. Damals als das Teil angekündigt wurde, meinte ein Kumpel nur zu mir: "Starcraft II LAN wenns rauskommt?". Die Antwort sollte klar sein^^.
Und jetzt hat das Teil keinen LAN Modus. Jetzt kommen die ersten an, die sagen "Lol, ne LAN ohne Internet?". Klar wär es machbar, für I-Net zu sorgen, aber durch die Lage des genutzten Raums und des Telefonanschlusses, bräuchte man erst mal ein langes Kabel, einen Rooter mit genügend Slots oder WLAN. Machbar, aber kostet halt auch was. Und das alles deswegen, weil ein Zusatz entfernt wurde, von dem ich bisher dachte, dass er selbstverständlich ist?
Das mit den Raubkopierern is natürlich so ne Sache und da versteh ich auch die Firmen, die so viele Kopien wie möglich tatsächlich verkaufen wollen.
Aber mal im ernst, es wird doch nix bringen. Es wird wieder ein paar findige Kerlchen geben, die das System umgehen und dafür sorgen, dass man das gecrackte Spiel auch im MP spielen kann.
Ich glaube wenn man was gegen die Raubkopiererei machen will muss man was an der Mentalität der Spieler verändern und nicht am Kopierschutz der Software, auch wenn das vielleicht naiv klingt. Aber wenn ein Entwickler ein gutes Spiel auf den Markt bringt, dann sollte ich auch bereit sein Geld dafür zu zahlen. Und bevor jetzt jemand kommt und meint "Ja aber für ein mittelmäßiges Spiel zahl ich nix"... Wieso spielst du es dann überhaupt, wenn es mittelmäßig ist? Ich persönlich muss nicht ALLES spielen was auf den Markt kommt. Wenn sich jemand mal ausnahmsweise ein Spiel auf dem nichtlegalen Weg besorgt, dann soll er es von mir aus tun, aber diese ganze Ich-lad-mir-jedes-neue-Spiel-runter-weil-ichs-kann-Mentalität kotzt mich einfach nur an.
Genau das führt nämlich zu so Sachen wie dem Rückgang von PC-exklusiven Titeln, nervigen Online-Aktivierungen und so einer Scheiße wie wir sie jetzt mit SC2 haben.
Aber...
schrieb am

Facebook

Google+