StarCraft 2: Wings of Liberty: - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Strategie
Entwickler: Blizzard
Release:
27.07.2010
27.07.2010
 
Keine Wertung vorhanden
Test: StarCraft 2: Wings of Liberty
92
Jetzt kaufen ab 13,47€ bei

Leserwertung: 92% [37]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

StarCraft II: In Russland mit Online-Gebühren

StarCraft 2: Wings of Liberty (Strategie) von Activision Blizzard
StarCraft 2: Wings of Liberty (Strategie) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard

Als Blizzard vor ein paar Tagen die Collector's Edition von Starcraft II  angkündigte, fiel die kleine Anmerkung, dass Käufer des Spiels nicht für den Mehrspieler-Modus zahlen müssen, bereits etwas ins Auge, war man das doch schließlich gewohnt von Blizzard-Titeln - vom MMORPG World of WarCraft mal abgesehen.

Laut eines IncGamers-Reports wurde jener Hinweis aus gutem Grund angeführt, scheint der Hersteller doch in manchen Ländern ein anderes Geschäftsmodell ausprobieren zu wollen. In Russland sollen demnach zwei Versionen des Spiels veröffentlicht werden. Eine schlägt mit 999 Rubel (ca. 28 Euro) zu Buche und gestattet ein Jahr lang Zugang zum Online-Modus, die andere kostet wohl die Hälfte und wartet mit 120 Tagen Online-Spielzeit auf. Hat man das Limit erreicht, kann der Spieler entweder einen monatlichen Betrag (geschätzte, aber unbestätigte drei Euro) abdrücken oder nochmals (ebenfalls geschätzte) 30 Euro zahlen, um - wie Spieler in den westlichen Märkten - ohne Zeitlimit online spielen zu können.

Unabhängig von der Version gilt allerdings für alle russischen Spieler, dass Mehrspielerpartien nur innerhalb ihres Landes bzw. ihrer Region möglich sind. Matches gegen Nutzer aus hiesigen oder anderen Gefilden sind nicht möglich. (Update: Wer sich mit der Nachzahlung hingegen 'freikauft', soll auch gegen Spieler in anderen Ländern antreten dürfen.)

Blizzard soll bereits bestätigt haben, dass das Gebührenmodell nicht in der polnischen Version des Spiels zum Einsatz kommen wird. Es dürfte aber kaum überraschen, wenn jener Ansatz auch in China Verwendung findet.


StarCraft 2: Wings of Liberty
ab 13,47€ bei

Kommentare

Arkune schrieb am
Kommt auf den Service an siehe z.B. XBL.
Wenn das B.net ebenso viele nützliche Feature bietet und ich alle Blizzard-Spiele mit einer einzigen Gebühr Online spielen darf warum nicht?
Am Ende ist es ihr Produkt und der Kunde entscheide über kauf oder Verzicht. Ein muss ist auf jeden Fall das ich offline ohne Gebühr spielen kann z.B. XBL schon wieder.
Und was Russland angeht SC2 soll dort in der billigsten Version nur ca. 13? kosten und hat 4 Monate MP im Gepäck. Das Geld verdient Blizzard dann über das Abo da sie wohl denken es ist leichter für die Leute dort etwa 3? im Monat (das soll es wohl kosten) aufzuwenden als auf einmal 40 ~ 50?.
Mit einem herkömmlichen Vertriebsmodell lässt sich dort einfach nicht genug Geld verdienen.
Einer Firma vorzuwerfen mit ihren Produkten Geld verdienen zu wollen ist arg überflüssig, das ist Sinn der Sache. Und es ist immer noch nur Russland, besondere Umstände erfordern eben besondere Maßnahmen.
Außerdem können sie ja wenn sie das Geld haben ein quasi Lifetime Abo abschließen und kommen dann nur auf 43? für das Spiel.
Ich finde die Idee wegen der Umstände in Russland ned schlecht. Wer nur Single Player will bekommt das Spiel für 13? (aber hallo!), wer Multipalyer will hat 1/3 Jahr zeit nochmal 30? zu sparen oder kann quasi auf kleinen Raten weiter spielen.
Was ist daran nicht fair?
Linden schrieb am
Autsch, wenn man bedenkt was Spiele eigentlich in Russland kosten, ist das aber eine harte abzocke. Oder würdet ihr auch jubeln, wenn das Model in Deutschland angewendet werden würde? 60 Euro fürs Spiel und nochmal 55 Euro fürs Lifetimeabo.
johndoe793863 schrieb am
Hamlin hat geschrieben:
DarkSmart hat geschrieben:
RocDoc hat geschrieben:Ich hasse Blizzard schon alleine dafür das sie Starcraft 2 in 3 Teilen bringen....und dann alle Vollpreis.
Und diese Aussage wurde in dieser Form genau wo getätigt?
das ist logischer Menschenverstand
da
1. alle ein Kompletter eigenständiger Titel sind
2. Blizzard sich die Kohle nicht entgehen lassen wird
3. man alle 3 Spiele haben muss um Mehrspieler vernünftig spielen zu können
Da könnte man ja theorteisch behaupten Blizzard ist noch Profitgeiler als der Spinner der meint alle MMOG müssen Geldkosten wahsinn was die sich alle zusammen spinnen. Ich werde social gamer bei facebook oder google habe ich mir heute nach überlegt oder gehe in virtuellen welten joggen wie bei ps home.
Hamlin schrieb am
DarkSmart hat geschrieben:
RocDoc hat geschrieben:Ich hasse Blizzard schon alleine dafür das sie Starcraft 2 in 3 Teilen bringen....und dann alle Vollpreis.
Und diese Aussage wurde in dieser Form genau wo getätigt?
das ist logischer Menschenverstand
da
1. alle ein Kompletter eigenständiger Titel sind
2. Blizzard sich die Kohle nicht entgehen lassen wird
3. man alle 3 Spiele haben muss um Mehrspieler vernünftig spielen zu können
Aurellian schrieb am
RocDoc hat geschrieben:Ich hasse Blizzard schon alleine dafür das sie Starcraft 2 in 3 Teilen bringen....und dann alle Vollpreis.
Und diese Aussage wurde in dieser Form genau wo getätigt?
schrieb am

Facebook

Google+