StarCraft 2: Wings of Liberty: "Ab 18 Jahren" in Korea *Update* - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Strategie
Entwickler: Blizzard
Release:
27.07.2010
27.07.2010
 
Keine Wertung vorhanden
Test: StarCraft 2: Wings of Liberty
92
Jetzt kaufen ab 15,99€ bei

Leserwertung: 92% [37]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

StarCraft 2 - "Ab 18 Jahren" in Korea *Update*

StarCraft 2: Wings of Liberty (Strategie) von Activision Blizzard
StarCraft 2: Wings of Liberty (Strategie) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard

Das 'Game Rating Board' in Korea, u.a. zuständig für die Alterseinstufung von Spielen (vergleichbar mit der USK in Deutschland), hat StarCraft II "ab 18 Jahren" freigegeben. Aufgrund der Gewalt-Darstellung (Todesanimationen), der Verwendung von Schimpfwörtern bzw. Kraftausdrücken und der Benutzung von Drogen (wahrscheinlich 'Stim Packs' bei den Space Marines) sollen in Zukunft nur Volljährige das Echtzeit-Strategiespiel erwerben können. Diese Einstufung überrascht insofern, weil die Vorab-Versionen von StarCraft II "ab 15 Jahren" freigegeben waren und der Vorgänger bereits für Personen "ab 12 Jahren" zugänglich war. Blizzard hat nun 30 Tage Zeit gegen diese Entscheidung anzugehen oder mögliche Pläne für Veränderungen anzukündigen. Bisher äußerte sich die koreanische Abteilung von Blizzard noch nicht dazu, da erst intern diskutiert werden müsse...

**Update, 19. April**
Machtkampf hinter den Kulissen

Die gestrige Meldung über die koreanische Alterseinstufung (ab 18 Jahren) von StarCraft II scheint andere Hintergründe zu haben und diese sollen im profitablen eSport-Bereich zu finden sein. So mutmaßt die Fansite instarcraft.de, dass die Ursache vielmehr ein Machtkampf zwischen Blizzard und der KeSPA (Korean e-Sports Players Association) sein soll. Der Stein des Anstoßes ist das in sich geschlossene Battle.net, mit dem Blizzard (plus ein KeSPA-fremdes Partnerunternehmen; GomTV) die volle Kontrolle über die Organisation bzw. sämtliche Partien/Ligen hat und die KeSPA somit übergangen wird.

Zur Rolle der KeSPA: Der koreanische eSportverband versteht sich nicht nur als Repräsentant des eSport in Korea, sondern fungiert auch als zentrale Schnittstelle im ProGaming zwischen professionellen Spielern, Teams, Sponsoren und der Regierung. Die KeSPA kümmert sich um die Regeln und Stadien, hostet die Ligen und kontrolliert so praktisch die gesamte Infrastruktur in Sachen eSport in Korea. (Quelle: Der Machtkampf).

Der koreanische eSportverband scheint demnach Macht- und Geld-Einbußen zu erwarten und versucht StarCraft II möglichst "klein zu halten". Dies könnte der wahre Grund für die Anhebung der Alterseinstufung sein, denn der KeSPA-Verband verfügt über direkte Beziehungen zum koreanischen Ministerium für Kultur, Sport und Tourismus und genau diese Regierungsinstitution hat die Alterseinstufung ja angehoben - basierend auf den wohl vorgeschobenen Gründen: Gewalt-Darstellung, Kraftausdrücke und Drogennutzung. Die Aktion ist offenbar auch eine deutliche Antwort auf Blizzards Versuch, das Spiel unter die Massen zu bringen, indem sie Betazugänge an alle Internetcafes der Kette PC Bang vergeben hatten. (Quelle: KeSPA schlägt zurück).

Eine Anhebung der Altersfreigabe hätte in der Tat großen Einfluss auf den eSport-Bereich in Korea, da die fehlende Jugendfreigabe starke Einschränkungen mit sich bringen und öffentliche Übertragungen der Turniere fast unmöglich machen würde. Folglich sollten sich Blizzard und KeSPA irgendwie einigen, obgleich man sich bisher eher aus dem Weg gegangen ist oder alternativ die koreanische Fassung von StarCraft II "anpassen". Laut der entsprechenden Abteilung von Blizzard müsse man jetzt erstmal intern über die weitere Vorgehensweise diskutieren...

Für Blizzard auf der anderen Seite geht es bei Korea zunächst mal um Millionen von Verkäufen. Von den 9,5 Millionen Exemplaren, die von StarCraft verkauft wurden, sind rund die Hälfte, nämlich 4,5 Millionen, in Korea verkauft worden. [...] Sollte Blizzard den Kampf aber gewinnen, stehen sie trotzdem erst am Anfang. Sie müssen sich dann gegen einen etablierten und bis in die Regierungskreise vernetzten Verband durchsetzen, der alles tun wird, um den Vorgänger zu bewerben und den Nachfolger klein zu halten, während sie selbst wenig bis keine Erfahrung in der Organisation von eSport-Ereignissen in einem solchen Ausmaß haben. (Quelle: Der Machtkampf).

(Dank auch an den 4P-User: Dzharek)

StarCraft II was obviously the most-anticipated launch of 2010, being the sequel to the original game that has sold more than 5 million copies since its 1998 release, while singlehandedly spawning a whole new industry of "PC bangs'' (commercial gaming lounges), and professional gaming leagues within a movement dubbed as e-sports. (koreatimes.co.kr)

[...]

A Blizzard Korea spokeswoman said the company has yet to decide whether to challenge the decision by Korean game censors. Should Blizzard opt to adjust the disputed parts of the content and retry the whole reviewing process, as it did with the first game, the release of StarCraft II would likely be delayed until next year.
(koreatimes.co.kr)


Quelle: koreatimes.co.kr; instarcraft.de
StarCraft 2: Wings of Liberty
ab 15,99€ bei

Kommentare

zEd Q schrieb am
petrus431 hat geschrieben:die koreaner sind voll die suchtis
Hahaha
in was denn :roll:
tschief schrieb am
Mindflare hat geschrieben:
tschief hat geschrieben: Ja, wir haben auch richtige Karten (mit unterschiedlichen Limiten), aber diese werden nicht einfach so herausgegeben. Der Kunde wird "geprüft", ob er genug Einkommen hat, um die Kreditkarte auch decken zu können. Ansonsten geben wir meistens Maestro-Karten heraus, mit denen kannste ja auch überall bargeldlos bezahlen, nur halt im Internet nicht :P...
Ich persönlich habe keine Kreditkarte, sondern Paypal, damit kann man auch an den meisten Orten bezahlen, und man "schmeisst" sein Geld nicht so schnell aus dem Fenster wie bei einer Kreditkarte, die immer erst Ende Monat vom Konto belastet wird.
Wie auch immer :)..
Ich frage mich immer noch, wie die auf die ganzen Gründe kommen. Die klingen so nach "an den Haaren herbeigezogen"...
Wenn am Ende des Monats ein Konto belastet wird, ist es doch eine Debit Card. Bei einer richtigen Kreditkarte habe ich die Wahl, wann ich die Schuld tilge. Zuzüglich entsprechenden Zinsen natürlich. Debit Cards hingegen arbeiten mit einem Verrechnungskonto, wie von dir beschrieben. Beides funktioniert natürlich im Netz als "Kreditkarte" da die Unternehmen im hintergrund ja Mastercard, Visa und Amex bleiben.
Ich glaube aber, mit dem Thread selbst sind wir durch, bis neue Infos kommen ^^
Nicht ganz.. Ich weiss zwar nicht, wie ihr's in Deutschland habt (bin Schweizer ;)) aber bei uns haben wir grundlegend 2 Bankkarten, Kreditkarte, und Maestrokarte.. Maestrokarte für den Bargeldlosen Einkauf und Belastung kurz nach dem Einkauf, und die Kreditkarte als LSV...
Mindflare schrieb am
tschief hat geschrieben: Ja, wir haben auch richtige Karten (mit unterschiedlichen Limiten), aber diese werden nicht einfach so herausgegeben. Der Kunde wird "geprüft", ob er genug Einkommen hat, um die Kreditkarte auch decken zu können. Ansonsten geben wir meistens Maestro-Karten heraus, mit denen kannste ja auch überall bargeldlos bezahlen, nur halt im Internet nicht :P...
Ich persönlich habe keine Kreditkarte, sondern Paypal, damit kann man auch an den meisten Orten bezahlen, und man "schmeisst" sein Geld nicht so schnell aus dem Fenster wie bei einer Kreditkarte, die immer erst Ende Monat vom Konto belastet wird.
Wie auch immer :)..
Ich frage mich immer noch, wie die auf die ganzen Gründe kommen. Die klingen so nach "an den Haaren herbeigezogen"...
Wenn am Ende des Monats ein Konto belastet wird, ist es doch eine Debit Card. Bei einer richtigen Kreditkarte habe ich die Wahl, wann ich die Schuld tilge. Zuzüglich entsprechenden Zinsen natürlich. Debit Cards hingegen arbeiten mit einem Verrechnungskonto, wie von dir beschrieben. Beides funktioniert natürlich im Netz als "Kreditkarte" da die Unternehmen im hintergrund ja Mastercard, Visa und Amex bleiben.
Ich glaube aber, mit dem Thread selbst sind wir durch, bis neue Infos kommen ^^
tschief schrieb am
Mindflare hat geschrieben:
tschief hat geschrieben:
Mindflare hat geschrieben:@Sarkasmus:
Wenn man vernünftig fragt, kosten die Karten bei keiner Bank was für junge Erwachsene. Andernfalls rentiert sich die Jahresgebühr auch schon beim zweiten oder dritten Spiel, wenn man UK-Preise mit den deutschen vergleicht.
Sarkasmus? :P
Ne, mal ernsthaft: Das Problem ist, dass man mit einer Kreditkarte viel schneller in die Schuldenfalle tappt, und das insbesondere bei (sagen wirs vorsichtig) "jungen Erwachsenen" heutzutage ein Problem ist. Die Verschuldung von Jugendlichen ist relativ hoch, und eine Kreditkarte fördert diese geradezu noch.
(Ich arbeite auf einer Bank ;))
Wir bieten dafür extra Pre-Paid-Kreditkarten an, die man vorher aufladen muss, aber ansonsten genau wie Kreditkarten zu gebrauchen sind, und die sind noch dazu relativ billig. Bevor wir "richtige" KK herausgeben wird der Kunde auf Herz und Nieren geprüft ;)..
Wenn eine Bank wirklich einfach so Kreditkarten an Junge Erwachsene herausgibt, dann frage ich mich wirklich, was für Banken das sein sollen :P
Gebt ihr denn noch richtige Karten aus, oder "nur" Debit Cards?
Bei denen verstehe ich dann nicht, wie man da in eine Schuldenfalle tappen kann. Wenn man alle Konten bei der gleichen Bank hat, sollte es doch unmöglich sein, mit der Karte den Disporahmen des Kontos zu spregen. Aber ich kenne natürlich euer System nicht.
Bei dem...
.Punisher256 schrieb am
Mindflare hat geschrieben:
The_Punisher256 hat geschrieben:
Mindflare hat geschrieben: Dazu steht schon alles im Thread. -.-
glaubste ich lese den ganzen dünnschiss hier :roll:
Reicht ja, wenn du meine Beiträge liest und den Rest ignorierst! :D
Nervt eben nur, wenn alle 2 Seiten das gleiche durchgekaut werden muss, weil die Leute die Aufmerksamkeitsspanne eines Kolibris haben.
ja schon aber duz kennst doch die leute hier ^^. ich wollte mich dazu nur äussern ^^ :wink:
schrieb am

Facebook

Google+