StarCraft 2: Wings of Liberty: Offline-Probleme - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Strategie
Entwickler: Blizzard
Release:
27.07.2010
27.07.2010
 
Keine Wertung vorhanden

“StarCraft II - Wings of Liberty ist das beste Echtzeit-Strategiespiel seit Jahren und bietet erstklassige Singleplayer- und Multiplayer-Schlachten.”

Test: StarCraft 2: Wings of Liberty
92

“StarCraft II - Wings of Liberty ist das beste Echtzeit-Strategiespiel seit Jahren und bietet erstklassige Singleplayer- und Multiplayer-Schlachten. ”

Leserwertung: 92% [37]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

StarCraft II: Offline-Probleme

StarCraft 2: Wings of Liberty (Strategie) von Activision Blizzard
StarCraft 2: Wings of Liberty (Strategie) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard
DRM-Spaß ist derzeit bei StarCraft II: Wings of Liberty angesagt - zumindest dann, wenn man das Spiel mal unterwegs konsumieren möchte oder das Internet gerade zickt. Blizzard wirbt zwar damit, dass der RTS-Titel auch mit einem Offline-Modus aufwartet, in dem man auf einige Battle.net-Annehmlichkeiten verzichten muss, scheint diesen mit dem jüngsten Patch aber etwas zerschossen zu haben. 

Einem RPS-Bericht (und einem anschließenden 4P-Selbstversuch) zufolge, verlangt das Spiel derzeit eine Online-Authentifizierung nach jedem Neustart des Rechners. Wer SC 2 also momentan unterwegs spielen möchte, aber keinen Zugriff auf WLAN oder UMTS & Co. hat, müsste demnach das Notebook schon in heimischen Gefilden hochfahren, um das Spiel für die Session zu verifizieren.

In einer Antwort des Kundendienstes heißt es: Es gebe Pläne, das Verfahren einem Bewertungsprozess zu unterziehen - ein Datum könne man aber nicht nennen. An anderer Stelle wird das Ganze allerdings als Bug geschildert: Der Offline-Modus sollte eigentlich nur alle 30 Tage eine Authentifizierung benötigen. Das funktioniere derzeit aber nicht sachgemäß. Man arbeite daran, das Problem mit dem nächsten Patch zu beheben.

Kommentare

Sir Richfield schrieb am
anigunner hat geschrieben:Also wenn dir RTS so gar nicht liegt dann ist SC2 in keinem Fall dein Spiel.
Kleines Mißverständnis: Ich mag RTS! Ich mag kein PvP RTS!
Ich habe keine Lust, mich gegen unbekannte, menschliche Gegner in einem RTS zu verbessern. Schon gar nicht in Starcraft, weil man da den Skill haben muss, einige festgelegte Strategien umsetzen zu können.
Für mich ist Starcraft so, als würde ich beim Schach bei jedem Zug dreimal um den Block laufen müssen.
Ich habe Torchlight mal angespielt, aber es ist gar nicht mein Ding. Im Prinzip isses nen 1:1 Diabloklon in besserer Grafik. Wenn ich Diablo haben will lege ich mir die CD ins Laufwerk und spiele den Klassiker....
Will damit sagen das Spiel hat für mich nicht genug "eigenes" um als eigenständiges Exemplar angesehen zu werden. Und das ist für mich wichtig das ein Spiel einen eigenen Charakter hat.
Das Spiel kann fast nichts eigenes haben, weil viele der Entwickler alte Diablo Entwickler sind. Torchlights Musik klingt nicht zufällig wie Diablos Musik. ;)
Und komm die Einflüsse von Fate (Der Entwickler ist auch nach Torchlight) machen das schon zu was eigenem. Oder kannst Du in Diablo Angeln gehen? *gg*
Muss nicht heißen das man immer das Rad neu erfinden muss, aber es hebt sich aus dem Meer aus Diabloclones nicht besonders hervor. Zumindest für mich.
Geschmack, streiten und so. Für mich hebt es sich aus der Masse (welcher Masse in letzter Zeit) der Diablo Klone (Abgesehen von Sacred und Titan Quest) insofern hervor, als dass es funktioniert. Torchlight ist simples Dinge totklicken ohne unique selling point feature, dass das nicht funktioniert.
Man kann sagen, ich finde TL so gut gerade WEIL es ein "echter" Klon...
anigunner schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:Dessen bin ich mir seit SC1 bewußt. Und SC1 hat mir ja auch gezeigt, dass das nicht meine Sorte Spaß ist. So einfach ist das.
ARPG im Coop oder einige Egoshooter im PvP im Netz sind für mich kein Problem. Bei RTS habe ich einfach keine Lust.
Also wenn dir RTS so gar nicht liegt dann ist SC2 in keinem Fall dein Spiel. Dann hat sich die Frage diesbezüglich von Anfang an erledigt. Wobei es für Starcraft 2 schon Mods gibt die z.B den Sidescroller Metal Slug nachgestellt haben. Sogar ein Egoshootermod ist in der Mache, dieser Karteneditor scheint relativ mächtig zu sein ;)
Sir Richfield hat geschrieben: Ich führe da gerne Mythos als Beispiel an. Was passiert, wenn man zu sehr auf einige Laute hört. Die waren dann nur noch über, haben weiter gemeckert und der ganze Rest ist leise, still und heimlich abgesprungen.
Mit Torchlight sind die back to the roots und siehe - es verkauft sich recht prächtig.
Ich habe Torchlight mal angespielt, aber es ist gar nicht mein Ding. Im Prinzip isses nen 1:1 Diabloklon in besserer Grafik. Wenn ich Diablo haben will lege ich mir die CD ins Laufwerk und spiele den Klassiker....
Will damit sagen das Spiel hat für mich nicht genug "eigenes" um als eigenständiges Exemplar angesehen zu werden. Und das ist für mich wichtig das ein Spiel einen eigenen Charakter hat.
Muss nicht heißen das man immer das Rad neu erfinden muss, aber es hebt sich aus dem Meer aus Diabloclones nicht besonders hervor. Zumindest für mich.
Back to the roots funktioniert nur wenn man welche hat. Und wenn diese Wurzel auch erfolgreich waren. Heißt es muss eine Fanbase dazu existieren.
Wenn man die Wurzeln eines anderes kopiert dann sollte man auch genug eigenes mit einbringen um sich hervorzuheben....
Sir Richfield schrieb am
anigunner hat geschrieben:Aber wenn man zumindest mal die Grundlagen drauf hat hat man eine Chance auch mal zu gewinnen... lasses mich so ausdrücken.
Dessen bin ich mir seit SC1 bewußt. Und SC1 hat mir ja auch gezeigt, dass das nicht meine Sorte Spaß ist. So einfach ist das.
ARPG im Coop oder einige Egoshooter im PvP im Netz sind für mich kein Problem. Bei RTS habe ich einfach keine Lust.
Spätenstens bei Diablo 3 werden wir sehen welche Lehren sie daraus gezogen haben, oder halt auch nicht. Und das ist dann der Punkt an dem wieder bewertet wird kaufe ich das Spiel unter diesen Bedingungen, oder halt nicht. Es liegt in deren Händen.
Jupp, wie das Geld in meinen. ;)
Du wirst es nie allen Recht machen. Alte Zöpfe abschneiden kann schmerzhaft und falsch sein, aber auch befreiend. Im Endeffekt muss der Entwickler wissen was er abliefern will, und was die Kunden wollen. Seine Aufgabe ist es dann eine möglichst große Schnittmenge hinzubekommen.
Ich führe da gerne Mythos als Beispiel an. Was passiert, wenn man zu sehr auf einige Laute hört. Die waren dann nur noch über, haben weiter gemeckert und der ganze Rest ist leise, still und heimlich abgesprungen.
Mit Torchlight sind die back to the roots und siehe - es verkauft sich recht prächtig.
Du musst bedenken das an der Stelle nicht der Aufwand die Bremse ist, sondern der politische Hintergrund.
Das ist mir bekannt und das ist auch mein Problem damit.
Wenn es wirklich technische Gründe hätte, also der LAN an sich wirklich und vollkommen irrelevant ist (Wie BNC Netze), DANN könnten sie es gerne weglassen.
Da aber immer noch viele gerne im LAN spielen und DSL nicht überall, etc. pp....
Sir Richfield schrieb am
Worrelix hat geschrieben:Lediglich die Nennung der echten Namen in den offiziellen Foren wurde zurückgenommen, der ganze Rest der Real ID ist genauso wie vorher.
Stimmt vollkommen. Ich ging mal wieder vom mitdenkenden Leser aus. ;) (Zu recht, wie Du beweist.)
Paranoide wie ich sagen übrigens: "Wurde vorerst gekippt"...
Worrelix schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben: Realid wurde zwar gekippt,
Lediglich die Nennung der echten Namen in den offiziellen Foren wurde zurückgenommen, der ganze Rest der Real ID ist genauso wie vorher.
schrieb am

Facebook

Google+