StarCraft 2: Wings of Liberty: Patch 1.1 in der nächsten Woche - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Strategie
Entwickler: Blizzard
Release:
27.07.2010
27.07.2010
 
Keine Wertung vorhanden
Test: StarCraft 2: Wings of Liberty
92

Leserwertung: 92% [37]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

StarCraft II - Patch 1.1 in der nächsten Woche

StarCraft 2: Wings of Liberty (Strategie) von Activision Blizzard
StarCraft 2: Wings of Liberty (Strategie) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard
Der erste Feature- und Balancepatch für StarCraft II: Wings of Liberty wird am nächsten Mittwoch (22. September 2010) veröffentlicht. Das Update soll zwischen 05:00 und 11:00 Uhr auf die SCII-Battle.net-Server aufgespielt werden.

Der Patch auf Version 1.1 wird mehrere Verbesserungen beinhalten, darunter zusätzliche Mod-Möglichkeiten, Karteneditor-Aktualisierungen, weitere Features für benutzerdefinierte Spiele und Unterstützung für 3D Vision von nVidia. Zusätzlich zu einigen Fehlerbehebungen sind folgende Balance-Anpassungen geplant: Die Bauzeit von Berserkern (Protoss), Rächern (Terraner) und Bunkern (Terraner) wird erhöht. Belagerungspanzer sollen demnächst schwächer gegen leicht gepanzerte Gegner sein und der Schwere Kreuzer richtet bald weniger Schaden an Bodenzielen an. Auch der Schaden von Ultralisken wird verringert.

Patch-Beschreibung

-Eine allgemeine Änderung ist, dass freundliche Einheiten keine Sicht mehr gewähren nachdem sie getötet wurden. Außerdem werden bereits entdeckte feindliche Einheiten nicht mehr anvisiert werden können. Und nun ein Überblick über die anderen Änderungen, die wir implementieren werden.
-Wir haben viel Feedback von unserer Community aus aller Welt zu den standardisierten Hotkeys erhalten. Deswegen freuen wir uns bekannt zu geben, dass mit Patch 1.1 die Hotkey-Einstellungen "Standard (US)" und "Standard for Lefties (US)" in allen Regionen verfügbar sein werden.

Karten

-Wir werden zerstörbares Geröll zur Karte Wüstenoase hinzufügen, damit die natürlichen Expansionen leichter verteidigt werden können. Außerdem wird das Gebiet der zentralen Feldwarte verengt.

Protoss

Wir werden zwei bedeutende Änderungen an Beserkern vornehmen: Ihre Bauzeit wird von 33 auf 38 Sekunden erhöht und die Abklingzeit des Warptors wird von 23 auf 28 Sekunden verlängert. Berserker-Rushes sind zurzeit zu mächtig, vor allem diejenigen, die auf einem schnellen Angriff durch "Proxy-Warpknoten" basieren. Dies gilt für Spieler auf unterschiedlichen Skillstufen. Wir sind der Meinung, dass das Zeitfenster zu klein ist, in dem Spieler eine solche Taktik erkennen und sich dagegen verteidigen können. Auch möchten wir uns damit des Problems annehmen, dass Protoss ihre Mineralien durch eine Kombination von Warptoren und Zeitschleife zu schnell verbrauchen können.

Terraner

Wir arbeiten an mehreren Änderungen für die Terraner. Rächer sind gegen Zerg stärker als erwartet. Wegen der erhöhten Bauzeit für Berserker wären Rächer auch gegen Protoss problematisch, in Kombination mit "Proxy"-Kasernen, Bunkern und/oder Marodeuren. Deswegen haben wir beschlossen, die Bauzeit von Rächern ebenfalls zu erhöhen, nämlich von 40 auf 45 Sekunden. Rushes mit schnellen Rächern und Bunkern oder schnellen Marines und Bunkern sind problematisch gegen Zerg. Obwohl ein solcher Rush den Zergspieler niemals komplett zerstören wird, finden wir, dass Zerg einen zu großen Nachteil hinnehmen müssen, wenn sie entweder ihre frühe Expansion abbrechen müssen oder für zu lange in ihrer Basis eingesperrt werden. Deswegen erhöhen wir die Bauzeit für Bunker ebenfalls von 30 auf 35 Sekunden.

Belagerungspanzer in großen Mengen schlagen sich gegen alle Gegner zu gut. Im mittleren bis späten Spiel sind Belagerungspanzer gegenüber allen Bodeneinheiten zu dominant. Wir möchten, dass sich eine kleine Gruppe von leicht- oder gar nicht gepanzerten Bodeneinheiten gegen Belagerungspanzer besser schlägt. Aus diesem Grund ändern wir den Schaden der Belagerungspanzer im Belagerungsmodus von 50 auf 35, +15 gegen Gepanzert. Passend dazu werden Schadensupgrades von +5 auf +3 und +2 gegen Gepanzert geändert. Diese Änderung reduziert den Grundschaden von Belagerungspanzern gegen leicht gepanzerte und nicht gepanzerte Einheiten und verringert auch den Flächenschaden.

Für schwere Kreuzer gibt es zurzeit keine guten Kontereinheiten auf dem Boden und gleichzeitig schlagen sie sich sehr gut im Kampf gegen einen Großteil anderer Lufteinheiten. Uns ist bewusst, dass es wegen der Kosten nicht sonderlich einfach ist, schwere Kreuzer ins Spiel zu bringen. Gleichzeitig ist es aber sowohl in 1vs1- als auch in Team-Matches möglich, Pattsituationen herbeizuführen und schwere Kreuzer zu produzieren. Insgesamt betrachtet sind wir der Meinung, dass schwere Kreuzer gemessen an ihrem Preis zu stark sind, und dass bewusst herbeigeführte Pattsituationen für eine weniger spannende Spielerfahrung sorgen. Deswegen reduzieren wir ihren Schaden gegen Bodeneinheiten von 10 auf 8.

Zerg

Der Schaden von Ultralisken wird von 15, +25 gegen Gepanzert, auf 15, +20 gegen Gepanzert, gesenkt. Diese Verringerung ist vergleichbar mit den Änderungen an schweren Kreuzern und Belagerungspanzern. Ähnlich den schweren Kreuzern sind Ultralisken, gemessen an ihrem Preis, schlichtweg zu mächtig, obwohl sie schwer herzustellen sind. Außerdem sind Ultralisken auf dem Boden sehr schwer zu kontern, wenn sie in Kombination mit anderen Einheiten eingesetzt werden. Der Angriff der Ultralisken gegen Gebäude (Rammen) wird entfernt, weil die Schadensmenge dem normalen Angriff zu ähnlich ist, der in Zukunft gegen Gebäude genutzt wird. Wenn Ultralisken dicht gepackte, kleinere Gebäude, wie zum Beispiel Versorgungsdepots, angreifen, verursacht der Angriff "Rammen" sogar deutlich weniger Gesamtschaden als der normale Angriff, weil "Rammen" nur ein einzelnes Ziel trifft.

Und darüber hinaus...

Wir lesen eure Beiträge in den Foren und erstellen Listen von Features und Fehlern, um die wir uns in zukünftigen Patches kümmern werden. Wir haben mittel- bis langfristige Pläne, um die Erfahrung mit benutzerdefinierten Spielen weiter zu verbessern und werden bald unsere sozialen Features mit Chat-Kanälen erweitern. In den kommenden Wochen werden wir mehr Details darüber mit euch teilen. Wie bei unseren früheren Spielen werden wir StarCraft II für viele, viele Jahre aktiv unterstützen.

Quelle: Blizzard

Kommentare

Allpb schrieb am
7yrael hat geschrieben:
artmanphil hat geschrieben:Der Ultralisk hat einen direkten Anriff gegen Gebäude ohne Splash damage. Nun wird diser vermeintlich größere Schaden rationalisiert um dafür auch gegen Gebäude Splash zu geben.
Vorteil: Wallbreaker ist nun einfacher bei mehreren Ultralisken, da sich ihr Splash gegenseitig addiert. Ausserdem werden worker (aka MBFs) angegriffen, wenn sie reparieren.
Aber die Nummer gegen gepanzerte ist eigentlich frech. Allerdings brauchen Terraner ohnehin nur MMM zu machen und alle Ultras sind down. Von daher ein noch lang nicht ausreichender Patch, um die Zerg wieder zu Gegnern zu machen.
Bevor mir der Magensaft wieder überkocht vor Groll gebe ich das Wort an meine Nachredner.
Zergs benutzen einfach viel zu selten Infestors. Du kannst die geilsten Sachen mit denen anstellen, aber irgendwie nutzt es keiner :?

Infestors? is das die englische bezeichnung für Verseucher?
wenn ja , die sind viel zu imba!! nur mit 4 stück , 3 bases ausgelöst ^^
Skeletti schrieb am
Kefka hat absolut recht.
Was du mit Zealots gegen Rächer bewirken willst bleibt mir schleierhaft...
Kefka schrieb am
Kunib3rt hat geschrieben:Irgendwie kann ich mich als Protoss garnicht mit diesem Patch einfreunden. Es ist ja schön und gut, dass der Reaperrush generft wird, aber das wird dem Protoss garnich auffallen, da die Berserker ebenfalls generft wurden. Und durch den Berserker- und Warpgate-Nerf sehe ich den Protoss extrem anfällig gegen jede Art von Rushes

Man nutzt aber keine Berserker gegen Rächer. Dafür gibt es die Hetzer und diese wird man jetzt rechtzeitiger haben, da die Rächer ein wenig später kommen werden. :)
Bersis werden jetzt gegen Terraner aber wieder besser im Mid game, da die Belagerungspanzer gegen leicht gepanzerte Ziele nur noch 35 statt 50 Schaden verursachen. :wink:
[T4] v3n0m schrieb am
Als Protoss gegen nen 6 pool rush wird verdamt hart. Es ist jetzt schon immer extrem knapp, da den ersten Zealoth rauszuhaun, aber jetzt ham die Zergline noch gechillte 5 Sekunden meinen Wallin zu verstören :/
schrieb am

Facebook

Google+