StarCraft 2: Wings of Liberty: Ausblick auf Patch 1.2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Strategie
Entwickler: Blizzard
Release:
27.07.2010
27.07.2010
 
Keine Wertung vorhanden
Test: StarCraft 2: Wings of Liberty
92
Jetzt kaufen ab 14,95€ bei

Leserwertung: 92% [37]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

StarCraft II - Ausblick auf Patch 1.2

StarCraft 2: Wings of Liberty (Strategie) von Activision Blizzard
StarCraft 2: Wings of Liberty (Strategie) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard

Nach dem jüngst veröffentlichten Patch 1.1 sprach Chris Sigaty, Lead Producer von StarCraft II, in einem Interview über den nächsten Patch 1.2. Das Update wird höchstwahrscheinlich noch in diesem Jahr erscheinen und soll folgende Features beinhalten:

  • Umstellung der Rangliste auf ein Saison-Modell: Auch die Geschichte der eigenen Spiele bzw. Platzierungen (in den unterschiedlichen Saisons) soll aufgezeichnet und im Profil angeschaut werden können. Beim Neustart einer Saison wird ebenfalls die Rangliste zurückgesetzt.
  • Verbesserungen des Chat-Systems (wir berichteten)
  • Balance-Veränderungen bei zeitlich fortgeschrittenen Schlachten in Zwei-gegen-Zwei-Matches, wobei die Eins-gegen-Eins-Partien möglichst unverändert bleiben sollen.
  • Zu möglichen Zerg-Verbesserungen, die derzeit von vielen Spielern als zu schwach erachtet werden, äußerte sich Chris Sigaty nicht konkret.
  • Diverse Bugfixes und Fehlerbehebungen
  • Weitere Verbesserungen und mehr Optionen für den Editor


Last but not least deutete er an, dass Blizzard auch in Zukunft die Balance der Einheiten sowie das Feedback der Spieler verfolgen werde und mit der Zeit (also nicht überstürzt) weitere Veränderungen vorgenommen werden - wie damals bei StarCraft und Brood War.


Quelle: PC Gamer
StarCraft 2: Wings of Liberty
ab 14,95€ bei

Kommentare

kaschilein schrieb am
Ich denke nich dass Z derzeit so schwach gegen T aussieht.
die Z's müssen einfach mal anfangen ihr gesamtes Arsenal zu nutzen. von den infestoren bis zu den ullis.
Der MMM ball ist doch mit banes, fungal growth und n mix aus lingen und hydn extrem geil zu zernudeln.
Z is einfach herbe micro intensiv und das is einfach zur zeit das größte problem, da nicht alle spieler die nötigen apm haben.
btw: Zerg hat grad die GSL gewonn ;)
Zecher1 schrieb am
Nun man muss sich immer gegen Air absichern. Phasengleiter (Voits) sind auch sehr beliebt zum Anfang.
Ich setzt immer ein paar Canons an den Nexus, dazu ein paar Hetzer, die sehr schnell hergestellt sind und Ruhe is.
Shannor schrieb am
Ullis hexeln Thors eigentlich ganz gut weg - was oft aber nicht drin ist da sie mit ein wenig micro recht schnell ausgehebelt sind leider.
PeterSpass schrieb am
Raskolnikow hat geschrieben:
Und solang ich nicht das gefühl habe, irgendwomit die Terraner mit MMM ärgern zu können, sind die Zerg für mich nicht balanced.
Für Zerg ist eigentlich immernoch Mech das größere Problem, MMM ist mit Muta/Baneling alles andere als unschlagbar.
Stimmt. Fakt: Zerg haben keinen counter für Thore. Das Einzige was halbwegs funktioniert sind Broodlords aber auch die werden ab ner gewissen Anzahl Thoren wirkungslos. Als Protoss pumpste einfach n paar Unsterbliche und Thore werden ne lachnummer.
Zerg gegen Terraner ist einfach nur n Witz.
JuJuManiac schrieb am
Hui, irgendwie verstehe ich nur Bahnhof. Das erinnert mich an einen T-Shirt Spruch:
1f u c4n r34d th1s u r34lly n33d t0 g37 l41d
Nicht falsch verstehen, viel Spaß beim SC2 daddeln. :P
schrieb am

Facebook

Google+