StarCraft 2: Wings of Liberty: Drei Blizzard-Mods zum Betatest - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Strategie
Entwickler: Blizzard
Release:
27.07.2010
27.07.2010
 
Keine Wertung vorhanden
Test: StarCraft 2: Wings of Liberty
92

Leserwertung: 92% [37]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

StarCraft II - Drei Blizzard-Mods zum Betatest

StarCraft 2: Wings of Liberty (Strategie) von Activision Blizzard
StarCraft 2: Wings of Liberty (Strategie) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard

Auf der BlizzCon hatten die Entwickler von StarCraft II insgesamt vier hauseigene Modifikationen für das Echtzeit-Strategiespiel angekündigt und mittlerweile können Beta-Versionen von drei der vier Mods im Battle.net ausprobiert werden. Zur Verfügung stehen: Aiur sucht den Superkoch, StarJeweled und Left 2 Die - noch nicht testfähig ist die Blizzard-Adaption von Defense of the Ancients. Besonders Left 2 Die als kooperative Mission (für zwei Spieler) gegen allerlei Zombiemassen klingt viel versprechend; basierend auf dem hervorragenden Singleplayer-Einsatz "Epidemie".

Obwohl sich diese Mods weiterhin in Entwicklung befinden und kein offizielles Erscheinungsdatum feststeht, möchte Blizzard Entertainment Feedback von den Spielern erhalten. Um die Beta-Versionen spielen zu können, klickt auf den Reiter "Multiplayer" in StarCraft II und sucht das Fenster "Eigene Spiele".
 

Aiur sucht den Superkoch

Genre: Sammeln/Kochen
Modus: Jeder gegen Jeden
Spieler: Bis zu 8

Jede Runde von Aiur sucht den Superkoch dreht sich um eine Hauptzutat und drei kulinarisch wertvolle Rezepte, die auf ihrem einzigartigen Geschmack aufbauen. Bevor ihr diese Rezepte allerdings meistern könnt, müsst ihr zunächst die Karte nach allerlei Zutaten absuchen und diese einsammeln (inklusive der Hauptzutat). Jedes Rezept benötigt bestimmte Zutaten, die auf dem Rezeptmenü in der linken oberen Ecke eures Bildschirms angezeigt werden. Sie können entweder vom Boden aufgehoben oder durch das Vernichten bestimmter Kreaturen erworben werden. Werdet aber nicht zu gierig, wenn ihr euch mit Zutaten beladet, denn der Inventarplatz ist begrenzt und ihr solltet euch auf das Sammeln von Zutaten für nur jeweils ein Gericht konzentrieren.



Sobald ihr die richtigen Zutaten gesammelt habt, müsst ihr zur Küche in der Mitte der Karte zurückkehren und den Herd auf dem Leuchtsignal verwenden, um euer Gericht zuzubereiten. Jedes Gericht, in dem die Hauptzutat verwendet wurde, bringt euch Punkte ein - basierend auf der Komplexität des Rezepts. Manche Gerichte gewähren sogar besondere Fähigkeiten, die ein Mal angewendet werden können, wie z.B. Herd, womit ihr euch schnell zum Leuchtsignal teleportieren könnt, oder Attrappe, wodurch mehrere Imitationen der Hauptzutaten zur Verwirrung der Gegner auf der Karte verteilt werden. Nutzt die Fähigkeiten, wann immer ihr könnt, denn sie könnten das Zünglein an der Waage sein, wenn ihr eure Kochkonkurrenten übertreffen wollt. Der Spieler mit den meisten Punkten am Ende von drei Runden wird zum Kochexekutor ernannt, dem kulinarischen Guru des gesamten Koprulu-Sektors (Feedback).


StarJeweled

Genre: Puzzle/Strategie
Modi: Solo vs K.I., Co-op vs K.I., Spieler vs Spieler
Spieler: Bis zu 4 (1vs.1, 1vs.1 K.I., 1vs.2 K.I., 1vs.2, 2vs.2, 2vs.2 K.I. etc.)

Das Ziel bei StarJeweled besteht darin, eine Reihe von gleichfarbigen Juwelen zu gruppieren und StarCraft II-Einheiten strategisch auszuwählen, um die Streitkräfte des Gegners zu überwinden und seine Basis zu vernichten. StarJeweled kann auf verschiedene Weisen gespielt werden, z.B. gemeinsam gegen die K.I. oder im Wettbewerb gegen andere Spieler.

Jede erfolgreich erstellte Juwelenkombination führt zu einem Energieschub; je größer die Juwelenkombo, desto größer der Energieschub. Diese Energie kann dazu verwendet werden, eine Reihe von StarCraft II-Einheiten zu bauen, inklusive Berserkern, Banshees und Ultralisken, die euch dabei helfen werden, die Truppen eures Gegners zu vernichten. Ihr könnt die Energie aber auch dazu verwenden, Spezialfähigkeiten einzusetzen, die eure Einheiten heilen oder aber gegnerischen Einheiten Schaden zufügen. Um eine Einheit oder Fähigkeit zu aktivieren, sobald ihr genug Energie gesammelt habt, klickt einfach auf das entsprechende Symbol unterhalb des Juwelenfensters.



Da das Ziel von StarJeweled die Zerstörung der gegnerischen und der Schutz der eigenen Basis ist, solltet ihr sorgfältig überlegen, welche Einheiten ihr erwerben wollt. Es geht bei StarJeweled nicht nur darum, gleiche Juwelen zusammenzubringen, sondern auch um die effiziente Einteilung des Energievorrats sowie ein gutes Verständnis dafür, wie die Einheiten im Spiel gegeneinander eingesetzt werden. Solltet ihr euch mit den Stärken und Schwächen der einzelnen Einheiten nicht auskennen, so bietet der Tooltipp einer jeden Einheit (dieser wird euch angezeigt, wenn ihr mit dem Mauszeiger auf die Einheit zeigt) eine Liste mit ihren Stärken und Schwächen. Ein Spiel bei StarJeweled besteht aus einer Best-of-Five-Serie. Jede Runde wird so lange fortgesetzt, bis die Basis eines Spielers oder Teams zerstört ist (Feedback).


Left 2 Die

Genre: Überleben und Belagerung
Modi: Co-op, Endlose Nacht
Spieler: Bis zu 2

Left 2 Die ist eine kooperative Herausforderung basierend auf der Mission "Epidemie" aus der Kampagne von StarCraft II: Wings of Liberty, die zwischen zwei Phasen wechselt: Tag- und Nachtphase.

Nachts seid ihr und euer Teamgefährte damit beauftragt, eure Basis gegen Wellen von verseuchten Terranern zu verteidigen. Um überleben zu können, müsst ihr defensive Gebäude wie z.B. Bunker verwenden und eure Verteidigung gegen die heranbrandenden Zerg-Armeen koordinieren. Ihr solltet euch auch vor speziellen Zerg-Einheiten wie dem Kaboomer oder dem Stank in acht nehmen, da sie über einmalige und mächtige Fähigkeiten verfügen, die sogar die stärkste Verteidigung überwinden können. Tagsüber hören die Angriffe auf eure Basis dann auf, wodurch euch und eurem Teamkameraden Zeit zur Verfügung steht, neue Einheiten auszuheben und mit ihnen Siedlungen von verseuchten Terranern zu zerstören, die ihr auf der Karte verteilt findet. Es empfiehlt sich allerdings auch, während des Tages weiter Verteidigungsanlagen aufzubauen, damit ihr die nächtlichen Attacken der Zerg überleben könnt.



Außerdem könnt ihr Zerg-Biomasse gelangen, indem ihr besondere Zerg-Einheiten und verseuchte Gebäude vernichtet, und dann die gesammelte Biomasse in der Forschungseinrichtung verwendet, um neue Einheiten und Gebäude wie Sanitäter, Feuerfresser oder Infernotürme zu erforschen. Sowohl ihr als auch euer Teamkamerad erhalten diese Upgrades, die euch in eurem Kampf gegen die Zerg eine große Hilfe sein werden. Um in Left 2 Die den Sieg davonzutragen, müsst ihr alle Spuren des Zerg-Virus beseitigen (Feedback).  

Night 2 Die: Wenn ihr nach einer Herausforderung der etwas anderen Art sucht, dann versucht euch in jedem Fall an diesem Modus von Left 2 Die, einem Überlebensmodus, in dem verseuchte Gebäude unzerstörbar sind und die Nacht niemals endet. Ihr müsst Welle um Welle von Angreifern abwehren, wobei jede neue Welle immer mächtiger wird. Die Niederlage ist unvermeidbar, die Herausforderung besteht darin, herauszufinden, wie lange ihr in der Dunkelheit zu bestehen vermögt...


Quelle: Blizzard

Kommentare

cM0 schrieb am
Verdammt, wird Zeit für Feierabend... Besonders Left2Die aber auch Starjeweld muss ich nachher unbedingt antesten.
XenolinkAlpha schrieb am
So ich habe mal alle drei verfügbaren Beta Maps getestet. Hier ein kurzes Fazit:
Aiur sucht den Superkoch
Ein unterhaltsames aber relativ anspruchsloses Spiel. Man sucht die Karte nach Zutaten ab, welche auf der Minimap angezeigt werden. Dabei gibt es immer drei Rezepte: Bei dem ersten bekommt man ein zufälliges Item, z.B. der Herd mit dem man sich wieder zurückwarpen kann. Beim Zweiten gibts einen Skill und beim dritten gibts die meisten Punkte. Was nervig ist: bei 8 Spielern muss man oft länger warten weil wieder einmal die Verbindung bei jemanden aussetzt. Ansonsten für zwischendurch ganz nett.
StarJeweled
Eine richtig fordernde Map, die sowohl Reaktion als auch Konzentration fördert. Man muss, wie bei dem abgekupferten Arcade Spiel, immer drei gleiche Symbole vereinen, um Marines zu beschwören und mit Energie größere Einheiten zu beschwören oder Skills einzusetzen. Dabei muss man nicht nur schnell kombinieren, sondern auch die richtigen Einheiten im richtigen Moment einsetzten. Leider dauert eine Partie ganze 5 Spiele, was meiner Meinung nach zu lang ist, da man am Ende quasi Burnout hat.

Left2Die

Spielt sich fast genauso wie die Mission in der Kampagne. Dazu gibts ganz böse Monster, die eindeutig an Left4Dead angelehnt sind. Der Schwierigkeitsgrad ist relativ einfach, aber so kann man sich gut mit zufälligen Spielern anfreunden, ohne dass es gleich irgendwelche Beleidigungen hagelt, weil es nicht gut läuft. Sehr spaßig auf jedenfall!
Blizzard hatte schon vor SC2 angekündigt, ein Premium-Map System zu etablieren. Daher vermute ich stark, dass diese kostenpflichtig angeboten werden, sobald der Beta Test vorüber ist. Wieviel und ob es sich lohnen wird, dass kann man erst bei Release sagen.
steamx schrieb am
Rickenbacker hat geschrieben:Echt frech von Blizzard, dass ganze auch noch umsonst anzubieten.
Da hätte man so nen schönen DLC raus machen können, fuck off Blizzard.
Du hast den [ironie][/ironie]-Tag vergessen!
Axozombie schrieb am
StarJeweled hört sich nice an, für mich als PuzzleQuest/Galactrix fan
Allpb schrieb am
anigunner hat geschrieben:TotalBuscuit hat zwei dieser Map schon mal angetestet, sind die mitterlweile auch für die EU freigeschaltet? Dann muss ich heute Abend doch gleich mal ausprobieren wie sich die spielen, sah auf jedenfall in den Videos sehr lustig aus ^^
jaa hab grad left 2 die probiert
funny aber man wird nicht so hart gefordert
need einen "massaker" moduss ;)
schrieb am

Facebook

Google+