StarCraft 2: Wings of Liberty: Weitere Infos & Videos - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Strategie
Entwickler: Blizzard
Release:
27.07.2010
27.07.2010
 
Keine Wertung vorhanden

“StarCraft II - Wings of Liberty ist das beste Echtzeit-Strategiespiel seit Jahren und bietet erstklassige Singleplayer- und Multiplayer-Schlachten.”

Test: StarCraft 2: Wings of Liberty
92

“StarCraft II - Wings of Liberty ist das beste Echtzeit-Strategiespiel seit Jahren und bietet erstklassige Singleplayer- und Multiplayer-Schlachten. ”

Leserwertung: 92% [37]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

StarCraft II: Weitere Infos & Videos

StarCraft 2: Wings of Liberty (Strategie) von Activision Blizzard
StarCraft 2: Wings of Liberty (Strategie) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard

Zusätzlich zu den bisherigen InfosScreenshots und Videos von StarCraft II gibt es nun auch noch weitere Bewegtbilder, die die Vorstellung der bereits beschriebenen neuen Einheiten, Stalker, Phoenix, Immortal, Reaper, Colossus, Phase Prism und Mothership, auführlich zeigen. Das Video führt vor, wie die Truppentypen in klassischer Stein, Schere und Papier-Manier eingesetzt werden. Dort sieht man auch einige der technischen Details des kommenden Echtzeitstrategiespiels.

So verwendet Blizzard Inverse Kinematik für das Animationssystem, um sicherzustellen, dass sich die Einheiten dem Untergrund entsprechend angepasst bewegen und zu vermeiden, dass Füße bei Unebenheiten und Höhenunterschieden in der Luft schweben. Zudem sorgt eine Physikkomponente in der Engine dafür, dass Trümmerteile sich einigermaßen realistisch verhalten, abprallen und beispielsweise bei Schrägen auch abrutschen.

Im Anschluss an die Demonstration des Spiels folgte außerdem noch eine kleine Fragerunde mit verschiedenen Vertretern des Entwicklers. So fand einer der Anwesenden die Spielgeschwindigkeit etwas zu langsam und äußerte sich auch besorgt über das Balancing. Blizzard-Vize Rob Pardo entgegnete, dass man die Geschwindigkeit bewusst etwas niedriger gewählt wurde, um die neuen Features und Einheiten besser vorstellen zu könne. Auch arbeite man eng mit den besten StarCraft-Spielern auf der Welt zusammen, um die Ausgeglichenheit der Rassen schon früh recht gut unter Kontrolle zu haben.

Mike Morhaime, Präsident der Firma, deutete ein "massives Update" an, dass man Battle.net für das Spiel verpassen werde. So scheint Blizzard den MP-Modus deutlich ausbauen zu wollen. Die Frage, ob damit auch Gebühren seitens der Spieler fällig werden könnten, wollte man nicht beantworten. Einigen früheren Gerüchten zufolge könnte der MP-Modus bzwl. zumindest ein Spieltyp auch persistente Elemente bieten.

Morhaime zufolge existiert die SP-Kampagne bisher mehr oder weniger nur auf dem Papier, der volle Fokus liege erstmal darauf, den Multiplayerplayer-Part umzusetzten und das Balancing zu berwerkstelligen. Chris Metzen ergänzt, dass man die Kampagne in den letzten 12-24 Monaten der Produktion angehen werde. Allerdings versprach er schon mal, dass Charaktere wie Raynor, Kerrigan und Zeratul wieder auftauchen werden. Die Geschichte von StarCraft II soll übrigens vier Jahre nach Brood War spielen. Die Terraner, deren Streitkräfte am Ende des Add-ons weitgehend zerstört wurden, werden in Form des Terran Dominion vorkommen, Blizzard zufolge ein "böses Imperium". Storytechnisch dürfte auch die uralte Rasse der Xel'Naga eine wichtigere Rolle spielen.

Morhaime macht auch nochmals deutlich, dass Entwickler den PC als primäre Plattform für ihre Spiele sehen. Und warum gibt es StarCraft II anstatt Diablo III? Den Teamitgliedern sei es schon lange ein Bedürfnis gewesen, eine Fortsetzung des RTS-Klassikers zu produzieren. Pardo betont auch nochmals, dass man sich spielerisch am originalen StarCraft orientieren werde. Starker Fokus aus Heldeneinheiten, Jagd auf Creeps und andere in WarCraft III zentrale Elemente bleiben außen vor.

Laut Blizzards Angaben werkelt man schon seit 2003 an StarCraft II. Die Entwicklung habe direkt nach dem Abschluss des WarCraft III-Add-ons begonnen. Fans werden sich aber noch ein Weilchen gedulden müssen. So waren Metzens und Morhaimes Bermekungen über den Stand der Kampagne recht eindeutig, auch sagten die Entwickler, dass das Spiel intern das Alpha-Stadium noch nicht erreicht habe.


Kommentare

johndoe470828 schrieb am
Das Spiel sieht ja jetzt noch ganz nett aus (kommt aber meiner Meinung nach nicht an die Grafik von C&C3 oder dem 1 Jahr alten Spellforce 2 ran), aber in 2 Jahren....oh gott oh gott, da ist die Grafik sicherlich total veraltet.
Vom Szenario gefällt mir Starcraft 2 natürlich super, weil da kam ja nicht wirklich viel was dem Szenario ähnelt, trotzdem finde ich schade das nicht mehr innovationen drin sind....da war Blizzard doch eigentlich immer klasse drin : 8O
moephannes schrieb am
Cool, hätt mich aba mehr über Diablo3 gefreut xD
:roll:
Toastman23 schrieb am
Kampagne in den letzten 12-24 Monaten? Na dann wirds defintiv nichts mit 2008 sondern erst 2009. Man kennt ja Blizzard. Hoffentlich arbeiten die aber eine gute Kampagne aus, auf ein MP Spiel mit miesem SP Modus kann ich verzichten.
athila schrieb am
der trailer ist ja aml richtig fett xD
schrieb am

Facebook

Google+