SimCity: Societies: Soll gut modbar sein - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Aufbau-Strategie
Publisher: Electronic Arts
Release:
15.11.2007
Test: SimCity: Societies
72

Leserwertung: 55% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

SimCity: Societies
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

SimCity Societies: Soll gut modbar sein

Bekanntermaßen durfte die Redaktion von Games for Windows als erste einen Blick auf SimCity Societies werfen. Dem nun erschienenen Preview zufolge legen Electronic Arts und Tilted Mill, das Entwicklerteam, auch einen großen Wert auf die Modbarkeit des Spiels. Schon bei den Vorgängern haben von Fans erstellte Gebäude und Szenarien die Lebenszeit der Titel deutlich verlängert. Auch in SC Societies werden Spieler wohl Gebäude und deren Funktion modifizieren, vielleicht gar völlig neue Stadtprofile anlegen können - siehe auch soziale Energien und ihre Auswirkungen. Noch sei allerdings nicht klar, ob jene Werkzeuge schon direkt dem Spiel beiliegen, oder ob sie erst später veröffentlicht werden.

Der Pegel jener sozialen Energien - Reichtum, Kreativität, Wissen, Gehorsam, Hingabe und Industrie - ist ein Spiegel der Gebäude die man platziert, und mit denen man die Stadt beeinflusst. Und je nach Ausprägung stehen unterschiedliche Gebäude für ein und dieselbe Funktion zur Verfügung. Ist beispielsweise der Sinn für Industrie stark präsent, könnte ein Bar die Stadtbewohner erfreuen. Ist es dagegen eher die Hingabe, so wäre es ein Dojo, in dem Mönche andere mit Kampfsportvorführungen begeistern. Gelegentlich taucht dort außerdem ein besonders erfahrender Recke auf, der Gauner in der Stadt bekämpft. Kontrollfanatiker setzen stattdessen lieber auf das Ministry of Thought (Gedankenministerium), das 'Men in Black' entsenden kann, um widerspenstige Bürger und Freigeister zu unterdrücken.

Durch das Erreichen bestimmter Ziele und Meilensteine kann man sich bestimmte Belohnungen verdienen. Beispielsweise können ambitionierte Hobbydiktatoren die "Master of Puppets"-Medaille erhalten, mit der weitere, auf Gehorsam abzielende Gebäude freigeschaltet werden. Zudem fängt man bei der nächsten Gründung einer neuen Stadt direkt mit 15 Gehorsamkeitspunkten an.

Quelle: GFW

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+