Ego-Shooter
Entwickler: Ubisoft Montreal
Publisher: Ubisoft
Release:
23.10.2008
06.10.2010
15.04.2009
Test: Far Cry 2
80
Test: Far Cry 2
81
Test: Far Cry 2
80
Jetzt kaufen ab 3,99€ bei

Leserwertung: 79% [116]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Far Cry 2
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Ersteindruck: Far Cry 2

Nach der Karibik geht es jetzt in Afrika heiß her: Far Cry 2 dürfte ab Anfang 2008 für zerschlissene Mäuse und Tastaturen sorgen! Das von Ubisoft Montreal entwickelte Spiel lässt die Konsolenableger des erfolgreichen 2004er PC-Shooters hinter sich, und konzentriert sich wieder auf coole Action in Kinnladen klappender Umgebung. Mit dem Hanggleiter über die afrikanische Steppe segeln und dabei ein paar Gazellen am Boden oder unvorsichtige Geier in der Luft aufscheuchen? Kein Problem. Mit dem Flammenwerfer für ein brachiales Buschfeuer sorgen, dessen grafische Darstellung die Sorge weckt, dass der Monitor schmelzen könnte? Kein Problem. Fette Action, viele Fahrzeuge, coole Physik? kein Problem, alles vorhanden.

Die Entwickler wagen keine großen Experimente: Far Cry 2 wird ein schön knallender Shooter, der wie beim Vorgänger in einer offenen, 50km² großen Welt spielt. Wie ihr wo was macht, ist also im Grunde euch überlassen - die Story wird an bestimmten Stellen weitergeführt, an denen ihr nicht vorbeikommt. Ansonsten stehen euch viele Möglichkeiten offen: Angriffe mit wehenden Fahnen, unauffälliges Geschleiche durchs hohe Gras, ein Scharfschützenfest oder eine fiese Guerilla-Attacke via Buschfeuer (Vorsicht: nicht selbst anfackeln!) sind nur ein paar der Möglichkeiten, die euch die Designer in die Hand geben. Gelegentlich werdet ihr auch von eurem KI-Kumpel Marty begleitet, der nicht nur kompetent um sich ballert, sondern euch auch retten kann, wenn ihr der gegnerischen Übermacht zum Opfer gefallen seid. Ihr habt wieder ein bemerkenswert großes Wummen-Sortiment zur Hand: Von der Pistole über die Uzi und den Flammen- bis hin zum Raketenwerfer, die ihr, genug Können vorausgesetzt, sogar vor dem Abflug auf dem Boden oder von Wänden abprallen lassen könnt, reicht die Auswahl. Allerdings könnt ihr euch nicht blind darauf verlassen, dass euch eine lieb gewonnene Knarre bis zum Rest des Spiels begleitet: Alle Kanonen nutzen sich mit der Zeit ab, schlechte Umgebungsbedingungen beschleunigen den Zersetzungsprozess noch.

Die beschränken sich nicht nur auf Staub und Regen, stattdessen haben die Entwickler eine komplette Wettersimulation integriert: Auf der Messe bekamen wir eine beschleunigte Version eines sich anbahnenden Sturms zu sehen. Zuerst wird die Wolkendecke dichter und dichter - keine einfachen Bitmaps, sondern prozedural berechnete 3D-Objekte mit eigener Masse und Volumen. Die Echtzeit-Schatten beginnen sich aufzulösen, die Sonne wird verdunkelt, einsame Strahlen blitzen durch die bedrohlichen Wolken. Der Wind weht stärker, Gras wackelt heftig, Bäume beginnen zu wackeln und verlieren zuerst nur Blätter, die in hohem Bogen davon wehen. Dann beginnen die ersten Äste abzubrechen, das Gras biegt sich wild, Tiere flüchten, die Farbe des Himmels könnte selbst Stephen King Angst einjagen - und bevor die komplette Hölle ausbricht, drückt der Entwickler einen Knopf, und auf einmal wird alles wieder ruhiger: Die Wolken lösen sich auf, die Sonne erringt wieder die Vorherrschaft, die Fauna beruhigt sich. Geil!

Wie schon der Erstling soll auch Far Cry 2 vor allem grafisch für herausfallende Augen und »Haben!«-Impulse sorgen. Und bange nicht, geschätzter Shooter-Freund, du wirst die vielen Euro für die neue Grafikkarte gerne ausgeben! Schon jetzt sieht das Spiel einfach fantastisch aus; Hammer-Weitsicht, knackescharfe Texturen, eine schon berunruhigende Liebe zum Detail bei Gebäuden, Fahrzeugen, Flora und Figuren sowie eine Welt, die fast komplett ohne Skripte auskommt, sorgten für beeindruckt hochgezogene Augenbrauen beim skeptischen Redakteur. Alle Freunde des Destruktiven wird freuen, dass ein bemerkenswert großer Teil der Umgebung komplett zerlegbar ist: Genug Feuerkraft vorausgesetzt sind Bäume und Wellblechhütten schon nach wenigen Sekunden ein splitternder Haufen, in manchen Fällen begleitet von markerschütternden Explosionen. Besonders wichtig dabei: Jedes Objekt wird physikalisch simuliert, jedes einzelne Blatt und jede Zaunlatte fällt so, wie man es von einem Blatt oder einer Zaunlatte erwarten könnte. Und natürlich gilt Gleiches auch für die mannigfaltigen Fahrzeuge, hinter deren Steuer bzw. MG ihr euch jederzeit klemmen dürft.

Far Cry 2 wird mit Sicherheit keine Innovationspreise gewinnen, aber weder konnte das der Erstling, noch erwartet man das von einem Shooter. Das Versprechen lautet Vielmehr: Beinharte Action auf höchstem technischen Niveau. Und das dürfte zu halten sein!


Far Cry 2
ab 3,99€ bei

Kommentare

Smul schrieb am
EZR hat geschrieben:Wer hat diesen Artikel geschrieben? Bis auf
Far Cry 2 wird mit Sicherheit keine Innovationspreise gewinnen
hört sich das an wie ein Promo-Text von Ubisoft...
Hi,
das war ich. Und selbst ich darf gelegentlich enthusiastisch sein, wenn das Spiel es denn erlaubt. :)
Cheers
EZR schrieb am
Wer hat diesen Artikel geschrieben? Bis auf
Far Cry 2 wird mit Sicherheit keine Innovationspreise gewinnen
hört sich das an wie ein Promo-Text von Ubisoft...
Ooohhhwee schrieb am
Hab die Weltpremiere auf der GC gesehn: Einfach nur schön!!
Ziemlich viele Möglichkeiten seine Feinde zu überwinden und jede Menge Freiheiten. Der Entwickler ballert und brennt Bäume nieder. Gasflaschen sausen durch die Luft (nachdem sie angeschossen wurden) und Munitionskisten lösen sich in Rauch und ein tödliches Feuerwerk auf. Die Entwickler haben uns jedoch auf ziemlich kranke/brutale Art und Weise veranschaulicht, wie man seine Feinde töten kann: Feuer, Schüsse, Sprengen, ...
Am Eindrucksvollsten war jedoch dies: der Entwickler rennt auf ein feindliches Lager zu und demonstriert uns die Wirkung des Flammenwerfers. Als er das ganze Lager "gesäubert" hat, und nach draußen schaut steht eine große Fläche Savanne in wunderschönen Flammen.
Ruckler und Popups waren jedoch auch zu verzeichnen, noch dazu sieht alles ein bisschen sehr nach aufgemotztem Far Cry aus. Wir haben aber auch "nur" eine Pre-Alpha gesehn, warten wir mal ab, was letztendlich in die Läden kommt.
Insgesamt bin ich jedoch in riesiger Vorfreude auf das Spiel. Gefällt mir jetzt schon mehr als der Sci-Fi-Konkurrent Crysis!
Lazy Sloth schrieb am
Sieht ja mal sehr schick aus. Aber vermutlich wird meine Grafikkarte dafür nicht leistungsstark genug sein. Naja, noch ein Jahr warten, dann kauf ich mir eh eine neue. 8)
KingWannabe schrieb am
pff .. :D
in der GS stand das sie sich von den Mutantenzeugs etc. entfernen wollten.
schrieb am

Facebook

Google+