Machinarium: Amnestie für Piraten - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
2D-Adventure
Release:
10.05.2012
19.09.2011
19.09.2011
27.10.2009
27.10.2009
27.10.2009
19.09.2012
18.10.2016
01.05.2013
kein Termin
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Machinarium
74
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Machinarium
82
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen ab 96,00€ bei

Leserwertung: 86% [4]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Machinarium
Ab 7.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Machinarium: Amnestie für Piraten

Machinarium (Adventure) von Daedalic / Lace Mamba
Machinarium (Adventure) von Daedalic / Lace Mamba - Bildquelle: Daedalic / Lace Mamba
Jeder, der Machinarium illegal heruntergeladen hat, könne seine Seele nun reinwaschen, wird da auf dem offiziellen Blog verkündet. Der Preis des Adventures wurde nämlich kurzfristig im Rahmen einer "Piratenamnestie" getauften Aktion um 75 Prozent gesenkt. Das Windows-m Linux- und Mac-taugliche Spiel schlägt derzeit samt Soundtrack mit fünf Dollar zu Buche. Das Angebot gilt bis zum 12. August.

Quelle: GameSetWatch
Machinarium
ab 96,00€ bei

Kommentare

Sarnar schrieb am
MisterFlames hat geschrieben:
Sarnar hat geschrieben:Man will mir hier jetzt also erzählen, dass zwischen "klauen" und "kopieren, sprich sich z.b. ein Spiel anstatt zu kaufen es iwo im Netz runterzuladen und so quasi umsonst spielen zu können" ein Unterschied sein soll? Sorry, aber das is immer noch Diebstahl. Egal, ob ich jetz nen festen Datenträger entwede oder die Daten die sich auf diesem Datenträger befinden iwie anders beschaffe. Ihr könnt das blumig malen wie ihr wollt, aber es ist und bleibt Diebstahl von fremdem Eigentum. Ich geb zu, dass der Vergleich mit dem 750er etwas drastisch ist, aber im Prinzip is es dasselbe.
Ich würde es mit den Chinesischen Kopierern (wobei es die nicht NUR in China gibt^^) vergleichen. Sie kaufen sich meistens 1 Modell von zB einem Auto und bauen es dann nach.
Die Raubkopierer machen das ähnlich. Nur, dass sie meines Wissens keinen so großen kommerziellen Nutzen daraus ziehen. Wenn man Schwarzkopierer als "Diebe" bezeichnet, müsste man das auch bei allen tun, die nachgemachte Produkte kaufen. Die Verluste sind dabei ähnlich.
Welche Form der Kopiererei nun schlimmer ist... darüber lässt sich streiten. Aber es ist nunmal so, dass es das Übel "Kopiererei" genau wie das Übel "Diebstahl" schon immer gab und immer geben wird. Aber man sollte nicht beides über einen Kamm scheren.
Und noch was zum eigentlichen Thema:
Jeder, der Machinarium noch nicht hat und P&C mag, sollte sich die Chance nicht entgehen lassen. :D
Nur, dass die chinesesn eben selbst ein Auto bauen. Wenn die Raubkopierer jetzt anfangen ein eigenes spiel zu kreieren, dass exakt das selbe ist welches schon von jemand anderem programmiert wurde und es unter anderem Namen veröffentlichen ist das was anderes, als wenn sich jemand ein...
crewmate schrieb am
Ihr alle habt keinen Humor oder? :?
MisterFlames schrieb am
Sarnar hat geschrieben:Man will mir hier jetzt also erzählen, dass zwischen "klauen" und "kopieren, sprich sich z.b. ein Spiel anstatt zu kaufen es iwo im Netz runterzuladen und so quasi umsonst spielen zu können" ein Unterschied sein soll? Sorry, aber das is immer noch Diebstahl. Egal, ob ich jetz nen festen Datenträger entwede oder die Daten die sich auf diesem Datenträger befinden iwie anders beschaffe. Ihr könnt das blumig malen wie ihr wollt, aber es ist und bleibt Diebstahl von fremdem Eigentum. Ich geb zu, dass der Vergleich mit dem 750er etwas drastisch ist, aber im Prinzip is es dasselbe.
Ich würde es mit den Chinesischen Kopierern (wobei es die nicht NUR in China gibt^^) vergleichen. Sie kaufen sich meistens 1 Modell von zB einem Auto und bauen es dann nach.
Die Raubkopierer machen das ähnlich. Nur, dass sie meines Wissens keinen so großen kommerziellen Nutzen daraus ziehen. Wenn man Schwarzkopierer als "Diebe" bezeichnet, müsste man das auch bei allen tun, die nachgemachte Produkte kaufen. Die Verluste sind dabei ähnlich.
Welche Form der Kopiererei nun schlimmer ist... darüber lässt sich streiten. Aber es ist nunmal so, dass es das Übel "Kopiererei" genau wie das Übel "Diebstahl" schon immer gab und immer geben wird. Aber man sollte nicht beides über einen Kamm scheren.
Und noch was zum eigentlichen Thema:
Jeder, der Machinarium noch nicht hat und P&C mag, sollte sich die Chance nicht entgehen lassen. :D
Sarnar schrieb am
Man will mir hier jetzt also erzählen, dass zwischen "klauen" und "kopieren, sprich sich z.b. ein Spiel anstatt zu kaufen es iwo im Netz runterzuladen und so quasi umsonst spielen zu können" ein Unterschied sein soll? Sorry, aber das is immer noch Diebstahl. Egal, ob ich jetz nen festen Datenträger entwede oder die Daten die sich auf diesem Datenträger befinden iwie anders beschaffe. Ihr könnt das blumig malen wie ihr wollt, aber es ist und bleibt Diebstahl von fremdem Eigentum. Ich geb zu, dass der Vergleich mit dem 750er etwas drastisch ist, aber im Prinzip is es dasselbe.
chillahh schrieb am
wenn ich zb nen 750er klaue, hab ich etwas entwendet, was noch hätte verkauft werden können. wenn du gesagt hättest, ich geh ins autohaus und kopier mir den 750er wär der vergleich um einiges treffender (wenn auch in der realität ungleich schwerer). genau so siehts aus mit dem diebstahl von software im laden. kopieren und klauen sind nunmal 2 paar schuhe. der diebstahl von geistigen eigentum bekommt heute schon philosophische züge, da sollte jeder selbst zusehn was er davon hält. für gute spiele und software leg ich gerne scheine aufn tisch, der rest kann von mir aus im laden verrotten. auf jeden fall sollte man nicht nur einer partei die schuld in die schuhe schieben. und das der pc markt an raubkopien untergeht ist absoluter blödsinn, da kopien von konsolenspielen zu erstellen meiner meinung nach um einiges simpler ist, als irgendwelche cracks für pc spiele zu installieren, auf jeden fall aus sicht eines leien. außerdem gabs und wirds immer raubkopien von spielen geben, das wissen wir und die publisher auch. und bis jetzt liefs doch immer ganz gut ;)
schrieb am

Facebook

Google+