EVE Online: Schneidet (vorerst) alte Zöpfe ab - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: CCP Games
Publisher: CCP Games
Release:
2007
06.05.2003
 
Keine Wertung vorhanden
Test: EVE Online
82
Jetzt kaufen ab 69,00€ bei

Leserwertung: 87% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

EVE Online: Schneidet (vorerst) alte Zöpfe ab

EVE Online (Rollenspiel) von CCP Games
EVE Online (Rollenspiel) von CCP Games - Bildquelle: CCP Games
Wie CCP auf der hauseigenen Webseite mitteilt, ist man bei den Test des nächsten Updates (Incursion 1.1.0) auf ein kleines Problem gestoßen. Die Ursache der Abstütze konnte recht fix ermittelt werden: Ein Teil der Software, die die Entwickler woanders lizenziert haben, funktioniert neuerdings ausschließlich nur noch auf CPUs, die den SSE2-Befehlssatz unterstützen.

CCP habe dann etwas Marktforschung betrieben und sei zu dem Schluss gekommen, dass die betroffene Hardware nahezu "ausgestorben" sein dürfte. Laut eigenen Schätzungen würden etwa 0,3 Prozent aller EVE-Spieler betroffen sein. Angesichts jener Quote habe man beschlossen, das Update wie geplant am 18. Januar auszuliefern.

Spieler, deren Rechner noch von einem Pentium III oder Athlon XP (oder natürlich noch älteren Prozessoren) angetrieben werden, werden EVE Online dann nicht mehr spielen können und sollen einen entsprechenden Hinweis erhalten, wenn sie versuchen, das Spiel zu starten.

Wer von dem Problem betroffen ist, soll sich dann umgehend beim Kundenservice melden. Man wolle dann demnächst erläutern, wie die Entwickler mit dem Problem verfahren werden.

EVE Online
ab 69,00€ bei

Kommentare

XenolinkAlpha schrieb am
Früher war es noch schlimmer mit den Hardware Vorraussetzungen. Die Grafik hatte sich im Monatstakt verbessert und man brauchte fast jedes Jahre eine neue Kiste, um überhaupt sinnvoll spielen zu können. Konnte viele Game lange Zeit nicht starten, weil mir das Geld für eine damals sündhaftteure Graka mit T&L fehlte.
Lachhaft dagegen, wenn man noch diesen uralt Single-Core CPUs nachtrauert! Selbst moderne 8-Kern Prozessoren werden heute zum Spottpreis angeboten.
Mr.Yeah schrieb am
StrategyGuide hat geschrieben:man sollte einen entsprechenden Technikpatch nachschieben.
Das wird wohl nicht möglich sein, weil es Binärdateien Dritter betrifft. Sie stellten die Unterstützung für SSE2-Prozessoren ein und CCP hat den Quelltext nicht.
Damit muss EVE Online den SSE2-Unterstützung einstellen. CCP kann nicht besseres machen als bei solcher Hardware eine Fehlermeldung auszugeben, anstatt wie bisher abzustürzen.
Levi  schrieb am
das Problem sind da nicht die P3s ... sondern die Athlons ... Ich schätze mal es geht um SSE2 ... sollte es wirklich darum gehen ist selbst ein heute immernoch (eingeschränkter) tauglicher Athlon 2800 betroffen.... von daher sind es schon womöglich ein zwei leute mehr, die damit betroffen sein sollten ... aber wie bereits gesagt: wer Geld für Eve hat, sollte echt mal überlegen, ob er nicht mal was neues brauchen könnte :D
Jarnus schrieb am
ein P4 2-3ghz mit 2gb DDR1 und Geforce 6x00 bekommt man samt gehäuse, laufwerken und 80gb HDD
für um die 50?-100?...von daher sollte sich niemand beschweren, eher dankbar sein endlich nen grund
zu finden die uralt krücke zu ersetzen! aktuelle lowend PCs mit X2 oder CoreDuo cpu und brauchbarer
graka gibts für 300-400?!
ein wunder das EvE bisher noch aufm P3/XP rechnern lief!
Kannachu schrieb am
Scorcher24 hat geschrieben:Ich schätze mal die majorität der Spieler werden die ganzen Bots sein die noch so alte Hardware haben... da macht das gar nix aus :P
eher Multiboxer, die sind häufiger in EVE vertreten. Ich denke auch das es nur die Leute treffen wird, die mit ihren 5++ Accounts gleichzeitig spielen.
Ist aber ansich schon ne Rarität. Ich hab noch nen P3 333MHz mit ner 4GB HDD, ner Vodoo2 (oder 3? kA mehr) und 64MB Ram aufm Dachboden stehen. Frag mich ob der noch geht xD
schrieb am

Facebook

Google+