EVE Online: CCP: Entlassungen und neuer Fokus - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: CCP Games
Publisher: CCP Games
Release:
2007
06.05.2003
 
Keine Wertung vorhanden
Test: EVE Online
82
Jetzt kaufen ab 59,95€ bei

Leserwertung: 87% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

CCP: 20 Prozent der Belegschaft entlassen

EVE Online (Rollenspiel) von CCP Games
EVE Online (Rollenspiel) von CCP Games - Bildquelle: CCP Games
Unter den von CCP durchgeführten Änderungen bei EVE Online und der Art und Weise, wie diese kommuniziert worden waren, hatte das Verhältnis zwischen den Entwicklern und der Community deutlich gelitten.

Nachdem Hilmar Petursson vor einigen Monaten noch intern dafür plädiert hatte, man müsse auch einen unpopulären Kurs halten, folgte vor einigen Tagen die Kehrtwende: Der Studio-Chef verfasste einen offenen Brief an die Spieler, entschuldigte sich bei diesen, nahm die Schuld auf sich und kündigte eine Strategieänderung an. Man wolle sich wieder stärker auf das MMOG konzentrieren, mehr auf die Spieler hören und bestehende Probleme angehen, bevor neue Baustellen eröffnet werden. Der Hersteller unterbreitete außerdem den Nutzern ein Sonderangebot, die im Sommer ihr Abo gekündigt hatten.

Damit reagierte CCP auch auf Vorwürfe aus der Community und dem Spielerrat CSM, die behauptet hatten, das Studio widme EVE Online nicht mehr genug Aufmerksamkeit. Ganz im Gegenteil: Das Unternehmen habe sich deutlich verzettelt mit Dust 514 und World of Darkness und setzte damit letztendlich das MMOG als auch die Firma selbst aufs Spiel.

Das musste jetzt auch CCP eingestehen: Man habe zu viele Dinge gleichzeitig versucht für ein Unternehmen jener Größe und nicht genug Ressourcen für alle drei Projekte gehabt, heißt es da. Als Konsequenz dessen hat das Studio jetzt 20 Prozent seiner Belegschaft - knapp 100 Entwickler - entlassen. Am stärksten betroffen sei das Team in Atlanta, Georgia, welches vornehmlich an World of Darkness arbeitet. In Reykjavik seien aber ebenfalls ein paar Angestellte gekündigt worden.

Das Studio wolle sich jetzt auf die Weiteentwicklung von EVE und die Fertigstellung von Dust 514 konzentrieren. World of Darkness werde nach wie vor produziert, soll aber vorerst von einem deutlich kleineren Team betreut werden. Teile des Atlanta-Studios sollen an Dust 514 mitwirken.

Wer sich auf das MMORPG gefreut hat, muss sich also wesentlich länger gedulden. EVE Online und Dust 514 würden hingegen von jenen Maßnahmen profitieren, weil man durch die Neuorientierung einige Ziele schneller als einst geplant erreichen können wird. Das werde sich schon bei den Erweiterungen zeigen, die noch im Winter erscheinen sollen.

EVE gehe es gut, versichert CCP außerdem. Man habe heute mehr Abonnenten als noch vor einem Jahr - den Rückgang seit dem Sommer habe man aber selbst durch Fehler und schlechte Kommunikation zu verantworten.


EVE Online
ab 59,95€ bei

Kommentare

mootality schrieb am
WetDog hat geschrieben:
mootality hat geschrieben:Davon steht nichts auf deren Seite. 8O
Ich hab grad mal nachgeschaut. ELV ist noch im Angebot, das nennt sich nur international "Direct Debit" und steht so auch auf der Seite.
Ah, vielen Dank!
6zentertainment schrieb am
naja war irgendwie zu erwarten mal schauen wie sie nun ihre 3 projeckte weiter finanzieren wollen wären sie bei eve geblieben und hätten das spiel liber komplexer gemacht mit viel mehr möglichkeiten wie das bereisen von planeten,basen bau und dust voll in die welt einfügen als bestandteil des games.und als gegenschritt hätten sie sich der masse langsam öffnen können nachdem motto wer was leistet kriegt was und der rest lebt eben mit dem was man hat.aber irgendwie gehen mmos meist nur 3 schienen.1.zu einfach alles wird hinterher geschmissen.2.bock schwer man raft vorne und hinten nichts.3. grinde dich zutode um dann noch mehr zu grinden. wäre doch mal cool gewessen ein spiel spielen zu können was man auch extrem spielen kann....hier hätte eve ne menge chancen gehabt durch das setting nicht jeder wäre der king of kings aber im grunde tummeln sich dort zuviele hardgesottene rum und als neuling ist man ehh schon viel zu spät dran.....
Larks schrieb am
Confirmed list of 20%ers:
Community:
Wrangler/ Christian Danhill
Pann/ Valerie Massey
Fallout/ Misty Matonis
Zymurgist/ Kevin Dudenbostel
Mike Read
Content:
Pall Ivarsson
Hilmir Þór Einarsson
CCP Maiden Steel
Gnauton/ Gauti Fridriksson
Other:
Valar/ Emil Fridrikson
Finnz/ Finnur Kári Guðnason
Hammerhead/ Noah Ward
Kristleifur Þorsteinsson
CCP-Logik:
Das Community-Team hat es nicht geschafft, den Spielern die absolute awesomeness von Incarna ("Changing the world!") zu vermitteln, also müssen sie gefeuert werden. :roll:
WetDog schrieb am
mootality hat geschrieben:Davon steht nichts auf deren Seite. 8O
Ich hab grad mal nachgeschaut. ELV ist noch im Angebot, das nennt sich nur international "Direct Debit" und steht so auch auf der Seite.
mootality schrieb am
Davon steht nichts auf deren Seite. 8O
schrieb am

Facebook

Google+