EVE Online: TV-Serie, Comic-Reihe und Fanfest-Video - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: CCP Games
Publisher: CCP Games
Release:
2007
06.05.2003
 
Keine Wertung vorhanden
Test: EVE Online
82

“Komplexe Wirtschaft und große Spieltiefe: Für Händler und geduldige Strategen ist Eve Online die ideale Heimat!”

Leserwertung: 87% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

EVE Online: TV-Serie, Comic-Reihe und mehr

EVE Online (Rollenspiel) von CCP Games
EVE Online (Rollenspiel) von CCP Games - Bildquelle: CCP Games
Beim EVE Fanfest 2013 hat CCP Games angekündigt, dass eine Fernsehserie, eine Comic-Serie und ein Hardcover-Buch rund um EVE Online geplant sind.

TV-Serie
In Zusammenarbeit mit dem Filmemacher Baltasar Komákur und seiner Produktionsfirma soll das EVE-Universum weltweit auf die Fernsehgeräte gebracht werden. Als Inspiration für die Serie dienen die Ideen und Geschichten, die von Spielern über die "True Stories"-Website eingereicht wurden. Das Team wird in Zusammenarbeit mit CCP ein Konzept erstellen - eine futuristische Geschichte über rivalisierende Gesellschaften, gefangen in einem Wurmloch einer dystopischen SciFi-Welt.

Baltasar Komákur macht seit über einer Dekade Filme aller Genres (z.B. "Contraband" mit Mark Wahlberg). Sein letzter Film, "The Deep", war in diesem Jahr in der engeren Auswahl für eine Oscar-Nominierung und gewann elf Edda Awards, darunter "Bester Film" und "Beste Regie".

"Das EVE-Universum steckt voller erstaunlicher Geschichten epischer Schlachten, waghalsigen Raubzügen und spannenden, politischen Intrigen, aus denen man eine großartige Fernsehserie machen kann", sagt Baltasar Kosmákur, Eigentümer und Gründer der RVK Studios. "Die Chance, sich direkt mit den Fans des EVE-Universums auszutauschen, eröffnet uns im Grunde alle Möglichkeiten."

"Die Bewohner des berüchtigten und geliebten EVE-Universums haben dramatische Geschichten aus den letzten zehn Jahren zu erzählen", sagt Hilmar Veigar Pétursson, CEO von CCP. "Unsere enge Zusammenarbeit mit Baltasar und seinem kreativen Team stimmt mich zuversichtlich, die Essenz von EVE einzufangen und den Millionen von TV-Zuschauern die Vision der menschlichen Zukunft aufzuzeigen."

Comic-Serie und Hardcover-Buch
CCP Games und Dark Horse entwickeln gemeinsam eine Comic-Serie mit dem Titel "EVE: True Stories", die im Herbst 2013 ihr Debüt feiern soll. Die Serie wird über Dark Horse Digital und die mobilen Apps erhältlich sein und eine Reihe von Kurzgeschichten enthalten, die von den Erfahrungen der Spieler im EVE-Universum inspiriert sind. Nach dem digitalen Release wird im Winter 2013 die weltweite Veröffentlichung mit zusätzlichem Bonusmaterial in einer "Hardcover Graphic Novel" folgen.

Darüber hinaus arbeiten beide Firmen zusammen an "EVE: Source", einem Hardcover-Buch mit Informationen und Artworks. EVE: Source (184 Seiten) wird ab Winter 2013 erhältlich sein und soll eine umfassende Quellensammlung sowie einen grafischen Reiseführer darstellen. "Es ist eine große Herausforderung für uns, die verblüffenden Bilder und die reiche Geschichte des EVE-Universums in einem einzigen Band einzufangen", berichtet Dave Marshall, Redakteur bei Dark Horse. "Während wir es mit Material zu EVE Onlines Weltraumkämpfen und der 'bodenständigeren' Action der Planetenkonflikte von DUST 514 füllen, entwickelt sich 'EVE: SOURCE' zu einem der überwältigendsten Bücher, die wir jemals veröffentlicht haben."

"Während wir uns in das zweite Jahrzehnt von EVE bewegen, ist das Universum, das wir mit den Spielern teilen, lebendiger als je zuvor; es erzählt Geschichten, die es verdient haben, gefeiert und gewürdigt zu werden", sagt Yohei Ishii, Vizepräsident des Business Developments bei CCP Nordamerika. "Wir freuen uns darauf, die von diesen einzigartigen Erfahrungen inspirierten Geschichten mit der Welt zu teilen."

Der Fanfest-Trailer:


Quelle: CCP Games

Kommentare

Exedus schrieb am
TV-Serie und Comic denke ich einfach das CCP ihre Gewinnmarge erweitern möchte und Wege sucht auch auf andere Weise Geld zu verdienen
Nicht nur das, denn dadurch wird auch die Bekanntheit von Eve gesteigert und neue Spieler sind nie verkehrt.
onaccdesaster schrieb am
@Enthroned:
Hm, Neuseeland wäre mir etwas weit aber interessant wäre das auf jedenfall. Cool das du sowas hier schreibst mit den Bewerbern oder das ein normaler Spieler jetzt Arbeit bei CCP hat! Das fehlt anderen Entwicklern wirklich sehr: Zu seinem WORT stehen und nicht alles dem Profitschlund runterwerfen!
Da kann man nur noch sagen: "EvE Online spielt man nicht, man lebt es!"
Enthroned schrieb am
Zum aktuellen Anlass möchte ich hier im Nachtrag auch nochmal explizit auf den enormen Aufwand des Eve Online Fanfests hinweisen, die seit Jahren abgehalten werden.
Ich war letztes Jahr in Neuseeland(Natürlich Island*) live vor Ort und kann nur sagen, dass die Atmosphäre und der Komfort für die Fans wirklich riesig war. Im Laufe des Fanfests werden nicht nur kommende Updates präsentiert, wie es oft bei anderen Herstellern der Fall ist. Hier dreht sich das gesamte Zusammentreffen auch um aktuelle Ereignisse. Es werden bekannte Spieler gewürdigt oder Corps. aufgrund von Errungenschaften hervorgehoben.
Man kann mit Entwicklern einfach so im vorbeigehen reden und sich über Ereignisse austauschen, da jeder von Ihnen auch selbst Eve Online spielt. Erst kürzlich wurde sogar ein gewöhnlicher Eve Spieler der durch Let's Plays bekannt wurde von CCP als Mitarbeiter angestellt, aktuell läuft eine Wahl zum Community Consular deren Bewerber auch gewöhnliche Spieler sind und jeder Spieler seine Wahlstimme abgeben darf. Ist das Demokratie in einem Onlinespiel? - hell, yeah.
Man kann CCP für die Zukunft einfach nur alles erdenklich Gute wünschen.
*Ich hatte eine website über wandern in Neuseeland im Tab geöffnet, daher der Tippfehler
onaccdesaster schrieb am
Ja, dieses Lob muss man CCP schon lassen und ihnen gebühren das sie eine kleine Entwicklerfirma ist die auch auf ihre Spieler hören und sie, denke ich, auch einzigartig nur bei EvE-Online gibt diese Spielervertretung!
Ich hatte EvE im Jahre 2003 das erstemal angetestet und war direkt begeistert was man dort alles machen konnte. Damals musste man die Gebühr noch per Überweisung auf ein Konto in England überweisen ;-)
Heute nach 10 Jahren hat sich EvE wirklich gut weiterentwickelt und jemand der sich nicht von der ersten langen Einarbeitungszeit abschrecken lässt wird mit einem riesigen Universum das auf einem Server möglich ist, vielen Schiffen und Möglichkeiten belohnt!
Gerade diese Punkte die ich oben genannt habe hat der gute alte Chris Roberts ja auch in seinem Star Citizen vor aber das wird er auf keinen Fall so hinbekommen wie CCP und auf jedenfall nicht in so einer kurzen Zeit wie er sich das wünscht!
Zurück zu EvE: Dust 514 sehe ich als Flop oder besser gesagt es interessiert mich nicht da ich kein Shooter-Fan bin. TV-Serie und Comic denke ich einfach das CCP ihre Gewinnmarge erweitern möchte und Wege sucht auch auf andere Weise Geld zu verdienen und da hält eben der Name EvE-Online was er verspricht: BESTÄNDIGKEIT ohne vollkommen auf Main-Stream zu gehen!
Heute spiele ich zwar kein Eve-Online mehr aber das liegt auch daran das ich garkein MMO mehr spiele da ich überhaupt keine Lust auf sowas mehr habe. Wenn ich ein MMO aber noch verfolge ist es eben EVE-Online! WoW, HDRO, Guild Wars die ich alle gespielt habe und die mir auch SPASS gemacht hatten interessiert mich deren Verlauf garnicht mehr!
EvE-Online ist ein einzigartiges Spiel mit dem sich CCP einen Namen gemacht hat und diesen immer noch aufrecht erhält obwohl manche neidisch oder spöttisch sagen : Excel-Online.
Die nächsten 10 Jahre wird es EvE auch noch...
schrieb am

Facebook

Google+