Online-Rollenspiel
Entwickler: CCP Games
Publisher: CCP Games
Release:
2007
06.05.2003
 
Keine Wertung vorhanden
Test: EVE Online
82

Leserwertung: 87% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Eve Online: Schnelle Updates statt langer Entwicklungszyklen und Applaus für einen Blick in die Zukunft

EVE Online (Rollenspiel) von CCP Games
EVE Online (Rollenspiel) von CCP Games - Bildquelle: CCP Games
Während einer Keynote zu Eve Online gaben die Entwickler, allen voran Lead Designer Pétur Örn Þórarinsson, nicht nur Einzelheiten zur kommenden Erweiterung namens Kronos bekannt. Sie kündigten auch einen neuen Veröffentlichungsrhythmus der folgenden Updates an: Statt halbjährlicher Erweiterungen sollen alle sechs Wochen Inhalte veröffentlicht werden. Obwohl diese jeweils kleinere Änderungen enthalten werden, könne CCP neue Bausteine auf diesem Weg insgesamt schneller ins Spiel einbinden. Mussten einige Neuerungen in der Vergangenheit zudem kurz vor einem Termin fertig gestellt werden, könnten die Entwickler jetzt so lange daran arbeiten, bis sie komplett seien. Beim nächst möglichen Termin würden sie dann mit veröffentlicht. Die Termine stünden im Wesentlichen fest, die Arbeit an Inhalten soll dynamischer werden.

Þórarinsson, seit etwa einem halben Jahr neuer Lead Designer, will den Spielern des Onlinerollenspiels mehr Einfluss geben. Seiner Meinung nach hat Eve Online diese Freiheit in den vergangenen Jahren nicht stark genug ausgebaut. U.a. will er den Weltraum so umgestalten, dass Spieler sämtliche Strukturen eigenhändig verwalten können. Und er will erreichen, dass jede Einrichtung, darunter Sprungportale und Raumstationen, zerstörbar ist - wofür er tosenden Applaus erntet. Kapselpiloten sollen verstehen, dass nichts von Dauer ist.

Da die kommende Erweiterung Kronos noch nicht Teil des neuen Entwicklungszyklus' ist, enthält sie eine Vielzahl Neuerungen. Diese drehen sich vor allem um die Industrie, also die Gewinnung von Rohstoffen, deren Umwandlung in Baumaterialien sowie die Herstellung von z.B. Raumschiffen. CCP will die Handhabung der Vorgänge vereinfachen und durch zusätzliche ökonomische Faktoren dem Wirtschaftskreislauf eine größere Dynamik verleihen. Zur Herstellung eines Produkts können Piloten etwa Teams mit Spezialisten einstellen, die je nach Fähigkeiten z.B. die Herstellung beschleunigen oder weniger Material benötigen. Ein Team steht sämtlichen Produzenten eines Systems einen Monat lang zur Verfügung, verschwindet danach allerdings. Durch den Gewinn einer Auktion holen Spieler ein neues Team mit den gewünschten Fertigkeiten in eine Region (Teams mit bestimmten Fähigkeiten bieten sich zur Auktion an) - Produktionsvorteile und -nachteile können sich also verschieben.

Kronos bringt weiterhin Änderungen einiger Raumschiffspezifikationen, u.a. können Frachterpiloten in Zukunft den Laderaum sowie die Geschwindigkeit ihrer Kähne erweitern, während mit der Prospect ein Bergbauschiff hinzu kommt, das im getarnten Zustand einen Warpsprung ausführen kann. Die wendige Fregatte ist für die Rohstoffgewinnung in gefährlichen Regionen konzipiert. CCP kündigt zudem an, dass es im Lowsec-Raum mehr Rohstoffe geben wird.

Neben der Neugestaltung einiger Schiffe wird es nicht zuletzt neue Geräusche geben, die etwa den Ein- und Austritt naher Schiffe in und aus dem Warpraum ankündigen. Über neue Regler lässt sich die Klangkulisse in Zukunft außerdem detailliert unterschiedlichen Vorlieben anpassen. Die zahlreichen Einzelheiten der Kronos-Erweiterung führt CCP in mehreren Dev-Blogs auf der offiziellen Webseite auf.

Zum Abschluss der Keynote gab CCP schließlich einen weiteren Ausblick auf die Zukunft: Spieler können irgendwann ein Sternentor errichten, das in eine Welt führt, die sie neu entdecken und erlernen müssen. Was genau sie damit meinen, behalten die Entwickler allerdings weiterhin für sich.

Quelle: Fanfest-Keynote, Pressemitteilung CCP

Kommentare

Exedus schrieb am
Hört sich schon mal gut an, allerdings würde ich mir wünschen das sie das dämliche minispiel wieder rauspatchen.
schrieb am

Facebook

Google+