Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Valve Software

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Valve: Nimmt wohl Macs in Visier

Valve Software (Unternehmen) von Valve Software
Valve Software (Unternehmen) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
Schon vor einiger Zeit hatte es dank einiger Stellenausschreibungen zarte Hinweise darauf gegeben, dass Valve den Steam-Client auf MacOS X portieren lassen will. Jetzt hat Valve einige Teaser-Bilder an ausgewählte Magazine verschickt, die da doch recht eindeutig auf das hinwiesen, was Doug Lombardi mittlerweile wohl auch bestätigt hat: Das Studio will seine Spiele auch für Apples Betriebssystem umsetzen.

Kommentare

S3R10US schrieb am
Für mich hat ein Aliens Pc trotzdem noch ein besseres Preis-Leistungs Verhältnis als ein teurer Apple wozu ich den auch brauche.
Ich kaufe mir keinen Ferrari zum arbeiten fahren sozusagen ^^
Das kommt ganz darauf an: Für (richtige) Spiele ist MacOS nicht gedacht, für das Arbeiten ist es genial und es gibt Software(Beispiel Code-Editoren) die es nicht in Ansätzen so gut für Win gibt. Ich werde mir bald einen Mac oder einen Hackintosh zulegen.
S3R10US schrieb am
Und was glauben sie was das bringen soll? Sie werden wohl kaum alle (bisher erschienenen) Spiele für Mac umsetzen, allein weil kein D3D9+ vorliegt. Ihre Engine werden sie auch kaum umschreiben.
Fazit: Vollkommen egal, große Spiele(Ausnahme Blizzard) werden dort eh nicht erscheinen, oder anders vormuliert UNIX ist nicht fähig wirklich Resourcenaufwandige Spiele zu rendern.
Gryfid1 schrieb am
Bloody Sn0w hat geschrieben:
Gryfid1 hat geschrieben:Die Idee ist ja nicht schlecht, aber es will keiner so viel für sein Hobby ausgeben was Apple verlangt. Die Konurenz ist einfach zu groß, somit müsste Apple mit einen einzigarten Support aufkommen die jeden Gegner in den Schatten stellt.
Genrell ist für mich Apple ein Hersteller der großen Worten kommt und nichts dahinter ist.
Apple hat nicht viele Argumente die eben für viele zum Grund als kaufes ihres Produktes hervorhebt. Apple hat sicher komfort aber die Konkurenz die auf dem Markt ist, kanns teils besser und ist auch billiger.
Apple Computer sind auch nicht für Gamerkids konzipiert. Ich bezweifel auch, dass du dir Alienware PCs kaufst und jemand der sich für 400? ne billige Klapperkiste zusammenstellt, um damit dann nur zu zocken, der wird mit einem Mac eh nichts anfangen können.
Es gibt aber mehr als genug Leute die Macs haben und auch Zocker sind. Genau diese Leute würden sich über besseren Support im Bezug auf Games freuen. Wobei mittlerweile immer mehr Spiele, von Blizzard kommt ja alles, ihren Weg auf OSX finden und man Windows nativ installieren kann. Aber es wäre schöner, wenn man das eben nicht müsste. ;)
Es geht also nicht darum neue Zielgruppen zu erschließen und wenn man als PC Gamer von teurem Hobby spricht, dann sollte man sich evtl. eine Konsole zulegen. Ist zwar nicht unbedingt günstiger, aber Konsolen sind wenigstens ausschließlich für Spieler gemacht.
Du sagst es. Es ist eine berreicherung für vorhandene Apple Kunden und kein Vorstoß als Videospiel möglichkeit. Dazu müsste Apple seinen Support komplett umstellen, aber dieser Berreich ist eben nicht das was sie erreichen wollen.
Für mich hat ein Aliens Pc trotzdem noch ein besseres Preis-Leistungs Verhältnis als...
Bloody Sn0w schrieb am
Gryfid1 hat geschrieben:Die Idee ist ja nicht schlecht, aber es will keiner so viel für sein Hobby ausgeben was Apple verlangt. Die Konurenz ist einfach zu groß, somit müsste Apple mit einen einzigarten Support aufkommen die jeden Gegner in den Schatten stellt.
Genrell ist für mich Apple ein Hersteller der großen Worten kommt und nichts dahinter ist.
Apple hat nicht viele Argumente die eben für viele zum Grund als kaufes ihres Produktes hervorhebt. Apple hat sicher komfort aber die Konkurenz die auf dem Markt ist, kanns teils besser und ist auch billiger.
Apple Computer sind auch nicht für Gamerkids konzipiert. Ich bezweifel auch, dass du dir Alienware PCs kaufst und jemand der sich für 400? ne billige Klapperkiste zusammenstellt, um damit dann nur zu zocken, der wird mit einem Mac eh nichts anfangen können.
Es gibt aber mehr als genug Leute die Macs haben und auch Zocker sind. Genau diese Leute würden sich über besseren Support im Bezug auf Games freuen. Wobei mittlerweile immer mehr Spiele, von Blizzard kommt ja alles, ihren Weg auf OSX finden und man Windows nativ installieren kann. Aber es wäre schöner, wenn man das eben nicht müsste. ;)
Es geht also nicht darum neue Zielgruppen zu erschließen und wenn man als PC Gamer von teurem Hobby spricht, dann sollte man sich evtl. eine Konsole zulegen. Ist zwar nicht unbedingt günstiger, aber Konsolen sind wenigstens ausschließlich für Spieler gemacht.
Gryfid1 schrieb am
Chaos_Puppet hat geschrieben:Interessanter Ansatz! Wenn es Apple nun schaffen würde, Macs als PC-Gaming Plattform zu etablieren - wow!
Man stelle sich nur vor: Minimac PC an Bildschirm bzw Fernseher anschließen: Freiheit eines PCs und Gemütlichkeit (wenn man es denn will, zB bei Actionspielen) einer Konsole. Strategiespiele? Kein Problem, einfach an den PC Monitor anschließen (bzw Laptopbesitzer aufklappen ;) ) und fertig. Eingabegeräte wie Gamepads ect wären ohne Probleme über Bluetooth ect installierbar.
Dazu könnte man Standards einführen wie Laptop Serie xyz (was bei Apple ja gott sei dank sehr übersichtlich ist) läuft unter Kategorie A - kommt ein neues Spiel raus orientieren sich die Grafikeinstellungen an der Kategorie des Apple PCs und bieten einem direkt eine optimale Einstellung. Natürlich bleiben eigene Vorlieben durch Optionen ermöglicht (ich brauch zB kein AA, dafür schönere Texturen).
Als alter PC Spieler, der in letzter Zeit von Microsofts Politik doch etwas enttäuscht ist, würde ich so eine Appleentwicklung begrüßen. Dann wären die 2000 Euro+ auch gerechtfertigt! ;)
Go PC and Go Apple :)
Die Idee ist ja nicht schlecht, aber es will keiner so viel für sein Hobby ausgeben was Apple verlangt. Die Konurenz ist einfach zu groß, somit müsste Apple mit einen einzigarten Support aufkommen die jeden Gegner in den Schatten stellt.
Genrell ist für mich Apple ein Hersteller der großen Worten kommt und nichts dahinter ist.
Apple hat nicht viele Argumente die eben für viele zum Grund als kaufes ihres Produktes hervorhebt. Apple hat sicher komfort aber die...
schrieb am

Facebook

Google+