Valve Software: Sucht Tester für den Steam-Box-Prototypen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Valve Software

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Valve: Sucht Tester für den Steam-Box-Prototypen

Valve Software (Unternehmen) von Valve Software
Valve Software (Unternehmen) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
Wie angekündigt hat Valve heute den zweiten von drei Bereichen auf der Livingroom-Webseite freigeschaltet. Darin plaudert das Studio etwas über das, was vielerorts "Steam Box" genannt wird.

Man habe nicht eine spezielle Hardware im Sinn und arbeite deswegen mit mehreren Partnern zusammen, um im nächsten Jahr verschiedene "Steam-Gaming-Maschinen" auf den Markt zu bringen.

Für die Weiterentwicklung des hauseigenen Prototyps setzt Valve jedoch auf die Hilfe der Community und sucht deswegen nach Testern. Man habe einen "Hochleistungsprototypen" konzipiert, der aber offen und aufrüstbar gestaltet wurde. 300 Testexemplare wolle man demnächst kostenfrei interessierten Steam-Nutzern zukommen lassen.

HARDWARE-BETA-QUALIFIKATIONSPROZESS:

Bitte loggen Sie sich vor dem 25. Oktober bei Steam ein und besuchen Sie Ihre Seite der Aufgaben, um Ihren aktuellen Qualifikationsstatus zu verfolgen
3. Fügen Sie 10 Freunde auf Steam zu (falls Sie dies nicht schon getan haben)
4. Erstellen Sie ein öffentliches Steam Community-Profil (falls Sie dies noch nicht gemacht haben)
5. Spielen Sie ein Spiel per Gamepad im Big Picture-Modus

Valve geht auch auf die Frage ein, warum man ein eigene Hardware entwickelt, wenn man doch auch mit anderen Partnern zusammenarbeitet und SteamOS lizenziert.

"Unsere Beta hinsichtlich der Nutzbarkeit von Steam im Wohnzimmer erfordert einen Hardware-Prototyp zum Durchführen von Tests. Hier bei Valve ist das Testen in wirklichen Umgebungen immer Teil unseres Designprozesses. Dieses Testsystem zielt auf Nutzer ab, die über höchstmögliche Kontrolle zu ihrer Hardware verfügen wollen. Andere Systeme werden auf Größe, Preis, Geräuschlosigkeit oder andere Faktoren optimiert sein."

Der Prototyp soll noch in diesem Jahr verfügbar gemacht werden. Bilder und genauere Angaben zum Innenleben will man demnächst machen. Auch verweist man darauf, dass man auf dem System natürlich auch ein anderes Betriebssystem seiner Wahl installieren könne. SteamOS kann natürlich wiederum auf beliebigen PCs verwendet werden. Eine erste Version samt Quellcode soll es bald geben.

"Werde ich also eine Maus und Tastatur auch im Wohnzimmer benutzen?

Ganz wie Sie möchten. Steam und SteamOS funktionieren auch ausgezeichnet mit Gamepads. Aber bleiben Sie dran - schon bald werden wir weitere Informationen zum Thema Eingabe veröffentlichen."

Am Montag hatte der Hersteller mit SteamOS ein auf Linux basierendes, für Steam optimiertes Betriebssystem vorgestellt. Am Freitag wird eine dritte Ankündigung folgen. 

Kommentare

mindfaQ schrieb am
Einfach nochmal versuchen, manchmal registriert es das nicht gleich (vor allem, wenn das Pad frisch angeschlossen wurde). Eine große Chance einer der Glücklichen zu sein, kann man sich aber nicht ausrechnen. 270 von bisher 237.895 Leuten.
Worrelix schrieb am
Fliegendersmiths hat geschrieben:Wie schalte ich diese Aufgabe frei?:
Spielen Sie ein Spiel per Gamepad im Big Picture-Modus
Ich habe einen Xbox Controller angeschlossen und auf Big Picture geklickt. Dann per Controller ein Spiel gestartet.

Das Achievement lautet "Spielen", nicht "Starten".
Ich hab Beat Hazard, Symphony und Trine gespielt - bei Beat Hazard mehrere komplette "Level" und hatte das Achievement.
(allerdings mit einem logitech rumblepad 2)
Ach ja, und ich hatte im Steam Big Screen Mode bei meinen Controller die Tastenbelegung konfiguriert.
Fliegendersmiths schrieb am
Wie schalte ich diese Aufgabe frei?:
Spielen Sie ein Spiel per Gamepad im Big Picture-Modus
Ich habe einen Xbox Controller angeschlossen und auf Big Picture geklickt. Dann per Controller ein Spiel gestartet.
Nanimonai schrieb am
n4gum0 hat geschrieben:ich denke schon das es möglich ist durch ein ein einheitliches und unterhaltungs optimiertes System einiges mehr aus der normalen Hardware konfig mit entsprechendem OS rausholen kann.

Valve hat doch aber gesagt, dass jeder PC eine Steam Machine ist bzw. sein kann. Es gibt da nichts einheitliches, alles wie bisher. Unendlich viele Hardwarekonfigurationen.
Wulgaru schrieb am
Ilumi hat geschrieben:Klingt mir langfristig gesehen nach einem Valve-Monopol im PC-Videospiel-Bereich. Als ob Steamzwang nicht schon genug wäre...

Dann kauft die blöde Box um Himmels Willen nicht wenn ihr das denkt.
Ich kann ja verstehen warum man Steam quasi zwanghaft nutzt, aber diese Konsole muss niemand kaufen, die wird so einflussreich wie sie erfolgreich wird und das hängt zu 100% von uns ab.
schrieb am

Facebook

Google+