Valve Software: Zeigt den neuen Steam Controller - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Valve Software

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Valve: Zeigt den neuen Steam Controller

Valve Software (Unternehmen) von Valve Software
Valve Software (Unternehmen) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
Wie Valve soeben verlauten lässt, wird man die neue Version des Steam-Controllers in der kommenden Woche auf der Game Developers Conference 2014 in Form eines funktionstüchtigen Prototypen präsentieren.

Nachdem man zuvor nur eine grobe Zeichnung der Veränderungen gezeigt hatte, gibt es nun auch ein Bild mit etwas mehr Details - und einen direkten Vergleich zur alten Version. Anders als im Konzeptbild gibt es außerdem noch drei weitere Knöpfe im Mittelbereich.

Mit der Revision reagierte der Hersteller auf die Kritik der Beta-Teilnehmer und Entwickler, die den ursprünglichen Controller ausprobiert hatten. So hatten viele gemeint, dass die ausgefeilte Haptik der frei programmierbaren Circle-Pads nicht ganz mit echten Knöpfen mithalten kann, was sich gerade bei bestimmten Genres wie z.B. Jump'n Runs bemerkbar machte.

Auch verzichtet Valve auf den einst eingeplanten Mini-Touchscreen in der Mitte, den man im Prototypen noch nicht verbaut hatte. In jenem Fall dürften wohl die Produktionskosten (und damit auch: der mögliche Endkundenpreis) eine Rolle gespielt haben.






Quelle: Valve

Kommentare

Balmung schrieb am
Ich kann mir gut vorstellen, dass der alte Controller einfach nicht kompatibel genug war. Viele PC Spiele nutzen doch klar den XBox 360 Controller als Maßstab und der hat nun mal deutlich mehr Tasten als das alte Design, das neue zeigt doch klar, dass man mehr Kompatibilität anstrebt. Und das Teil in der Mitte... naja, war sicher ne nette Idee aber kann mir schon vorstellen, dass es die Produktionskosten nach oben getrieben hat. Innovativ ist der Controller durch die Analog Pads aber immer noch.
kabalzerO hat geschrieben:äm... die anordnung hat MS vom Dreamcast übernommen Schlaumeier ;) warum? weil die erste Xbox Dreamcast titel abspielen hätte sollen. der Deal mit Sega scheiterte damals wegen dem Online support, MS wollte die Dreamcast titel nicht in nem separaten netzwerk abseits von XBL haben, was bedeutet hätte dass die Online Funktionen aller Spiele nicht funktioniert hätten, und so sagte Sega letztlich nein.

Wieder was dazu gelernt. :Daumenlinks: Da mich die erste XBox nicht im geringsten interessierte sind mir solche Dinge schlicht damals entgangen. ^^
Trimipramin schrieb am
Find ihn so wie er ist ganz ok. Klar, ein Touchpad wäre das i-Tüpfelchen gewesen aber wie schon im Artkel steht möchte man den wohl auch massenweise verkaufen. Und da muss man wohl scheinbar ein paar Abstriche machen. Bin sehr gespannt und hoffe das er nicht zu schwer wird, bzw. die Vibra-Motoren sich leicht herausnehmen lassen.
Tettsui schrieb am
trineas hat geschrieben:Die Funktion des Touchscreens bleibt nach wie vor erhalten. Es hat sich überhaupt nichts an den Features des Controllers geändert, man hat es nur optimiert.

ähm... wie soll bitteschön die Funktion des Touchscreens erhalten bleiben, wenn das neue Design keinen Touchscreen hat?
4players hat geschrieben:Auch verzichtet Valve auf den einst eingeplanten Mini-Touchscreen in der Mitte, den man im Prototypen noch nicht verbaut hatte
Hunt B schrieb am
Leute, das besondere an dem Controller ist doch, dass die Trackpads eine Maus simulieren sollen. Das ist doch schon interessant genug, ich verstehe nicht, was für eine Revolution sich manche sonst noch vorgestellt haben.
Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, wie gut das ganze letztendlich funktioniert und in den ersten Tests abschneidet.
kabalzerO hat geschrieben:
Lumilicious hat geschrieben:
Es ist die exakt gleiche Anordnung wie beim 360/Xbox Gamepad.
Wenn du dich beschweren willst, dann beschwer dich darüber das Microsoft YXBA von Nintendo "geklaut" und falsch angeordnet hat. Für mich ist X immer noch oben und B unten, da ich damit aufgewachsen bin. :wink:

äm... die anordnung hat MS vom Dreamcast übernommen Schlaumeier ;) warum? weil die erste Xbox Dreamcast titel abspielen hätte sollen. der Deal mit Sega scheiterte damals wegen dem Online support, MS wollte die Dreamcast titel nicht in nem separaten netzwerk abseits von XBL haben, was bedeutet hätte dass die Online Funktionen aller Spiele nicht funktioniert hätten, und so sagte Sega letztlich nein.

Nur dass der SNES ungefähr 8 Jahre vor der Dreamcast erschienen ist. Schlaumeier. :wink:
Ob MS jetzt direkt von Nintendo, oder nur von Sega, welche wiederum von Nintendo kopiert haben, kopiert hat, bleibt ja gleich.
Aber wen interessiert es eigentlich mit welchen Buchstaben die Buttons bezeichnet werden...
Mr.Freaky schrieb am
SixBottles hat geschrieben:oh ja. lass uns die gleichen buchstaben wie bei ben xbox pad benutzen, aber anders anordnen... super idee! freu mich jetzt schon auf quick-time events -.-

Wenn ich mich das Pad anschaue und mein Xbox Pad am PC, dann sind die buchstaben identisch angeordnet. oO
schrieb am

Facebook

Google+