PSPgo: Upgrade-Programm für PSP-Nutzer *Update* - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
01.10.2009

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

PSPgo: Upgrade-Programm für PSP-Nutzer *Update*

PSP-Nutzern, die mit dem Erwerb einer PSPgo liebäugeln, möchte SCEE einen kleinen Anreiz bieten: Wer umsteigt, darf drei Spiele aus einer Auswahl von insgesamt 17 Titeln herunterladen.

Um sich den Bonus zu sichern, soll man sich mit dem neuen Handheld im PSN anmelden bzw. registrieren, so man denn noch kein Konto hat. Danach begibt man sich mit seinem alten Handheld ins PSN, geht dort in den PlayStation Store, legt eine UMD ins Laufwerk und registriert sich bei den "PSPgo Rewards". Dafür spendiert Sony ein kostenloses PSPgo-Theme sowie eben drei Spiele, deren Download-Gutschein man per Email erhält.

Die folgenden Titel stehen unter anderem zur Verfügung: Killzone: Liberation  , SOCOM: US Navy SEALs - Fireteam Bravo 3 , WipEout Pure , Everybody's Golf , Echochrome , Buzz: Brain Bender , Buzz! Master Quiz , LocoRoco  oder Patapon .

Update: Mittlerweile sind auch die restlichen Bonus-Titel bekannt: MediEvil: Die Rückkehr , Ratchet & Clank: Size Matters , Resistance: Retribution , Syphon Filter: Dark Mirror Syphon Filter: Logan's Shadow Lemmings , Pursuit Force: Extreme Justice und Daxter .


Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

johndoe836090 schrieb am
Onekles hat geschrieben:Ihr glaubt immer noch das Märchen von günstigeren Spielen durch Digitale Distribution?
Ich meine, klar, die Zwischenhändler fallen weg, aber das kommt nicht beim Kunden an. Das steckt alles schön der Publisher ein. Und da nicht jeder seine eigene Platform anbieten kann, weil da die Kunden einfach nciht mtimachen braucht man doch wieder einen Zwischenhändler. Sony, Microsoft oder Valve. Die wollen auch Gebühren. Ich wollte mir einst "The Movies" bei steam kaufen, wofür ich aber 30 Euro zahlen sollte, was mir viel zu teuer war. Also bin ich mal in den Media Markt gelatscht und hab da nachgeschaut. Siehe da, da bekomm ich das Spiel für 10 euro - inkl. AddOn.
Da stimme ich vollkommen zu. Einmal abgesehen davon, wird der Gebrauchtmarkt vollkommen ausgehebelt, dann ist nichts mehr mit Spielen tauschen oder weiterverkaufen. Außerdem werden durch die Online Marktplätze die Preise diktiert, siehe beispielsweise den Xbox 360 Marktplatz, da kosten die Spiele die ich im Handel für mittlerweile 20 Euro bekomme immer noch 59,99!
Master Chief 1978 schrieb am
Jupp da hat Derb völlig recht! Würde ich ja genauso machen wenn ich nen Kleinen Spieleladen hätte.
Außerdem wenn ich 30 UMD Games habe tausche ich doch gegen drei andere und gebe 250? für ne halbe PSP aus.
KleinerMrDerb schrieb am
IxAxUx hat geschrieben: Ich will sagen: Ich verstehe die Gründe, warum die Händler die PSPGo nicht ins Sortiment nehmen wollen. Aber ich finde dieses Vorgehen insgesamt aber übertrieben. Es ist vorherzusehen, dass die Go sowieso kein Kassenschlager wird, da brauchen sich die Händler doch nicht so furchten, dass sie diese boykottieren.
Jeder Kunde der sich eine PSP 3000 in einem Laden kauft ist ein Potenzieller Kunde für Spiele/Filme auf UMD
Jeder der sich eine PSP Go kauft wird gezwungen sein die Spiele bei Sony zu kaufen und wird nie wieder wegen PSP Software in diesen Laden zurück kehren!
Warum sollten die Händler also ein Produkt verkaufen bei dem keine Kundenbindung entstehen kann?
Was noch schlimmer ist!! Es bindet die Kunden an die Konkurrenz
IxAxUx schrieb am
Armoran hat geschrieben:
IxAxUx hat geschrieben: Das die Händler die Go nicht verkaufen wollen finde ich übrigends verständlich, aber übertrieben.
Wie kannst du sagen es ist übertrieben wenn du es verstehst ?
Ich will sagen: Ich verstehe die Gründe, warum die Händler die PSPGo nicht ins Sortiment nehmen wollen. Aber ich finde dieses Vorgehen insgesamt aber übertrieben. Es ist vorherzusehen, dass die Go sowieso kein Kassenschlager wird, da brauchen sich die Händler doch nicht so furchten, dass sie diese boykottieren. Immerhin werden die Händler (meiner intuitiven Einschätzung nach) mehr Geld durch den Verkauf der Go einnehmen, als Sony Geld durch runtergeladene Spiele verdient.
Die Entwicklung, dass immer mehr Entwickler ihre Spiele auch (oder gar nur noch) online verkaufen, empfinde ich auch als kundenfeindlich. Die Argumente brauche ich ja nicht zu nennen, dass haben hier schon genügend Leute getan.
The SPARTA schrieb am
mT-Peter-Lustig hat geschrieben:
Armoran hat geschrieben:
IxAxUx hat geschrieben: Das die Händler die Go nicht verkaufen wollen finde ich übrigends verständlich, aber übertrieben.
Wie kannst du sagen es ist übertrieben wenn du es verstehst ?
DL Only killt den Warenhandel, das heißt die Händler werden wenn sich solche System durchsetzen (was sie durch die gutgläubigkeit der Leute auch derzeit leider tun) an Spielen in Zukunft nichts mehr verdienen, weil es sie einfach nicht mehr geben wird... das man da nicht wohlwollend hilft seine eigene Einnahmequelle zu begraben und das durchzusetzen sollte dann doch irgendwo verständlich sein :roll:
Und das Raubkopieren wird auch schwieriger.
Hem..hem...Du meinst wohl leichter. Einer Kauft sich das Spiel, somit zieht er den Setup mit auf die Speicherkarte, von dort aus kann er es locker auf dem Desktop bringen. Wenns eine Art Kopierschutz von der PSP aus hat, dann braucht man die nur zu Jailbreaken (Keine Angst, sobald die draussen ist, werden viele Profis in der Arbeit eines neuen Jailbreaks sein) Also sicherer ist die schonmal nicht. Aussert, das Spiel wird ohne Setup installiert, sowie beim Iphone (Bei dem es auch Programme bei Warez Seiten zufinden waren, aber auch nur, weil man die Apps auch von ITunes ziehen konnte. Trotzdem brauchte man ein Jailbreak zu machen.)
schrieb am

Facebook

Google+