Lord of Arcana: Demo & Veröffentlichungstermin - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: Square Enix
Publisher: Square Enix
Release:
28.01.2011
Test: Lord of Arcana
40

“Dieses eintönige Action-Rollenspiel kann dem großen Vorbild Monster Hunter Freedom nicht das Wasser reichen.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Lord of Arcana: Demo & Veröffentlichungstermin

Wie Square Enix bekannt gibt, wird am 22. Dezember eine spielbare Demo zu Lord of Arcana im PlayStation Store erscheinen, welche die Anfangsphase der Vollversion (Tutorial & drei Quests) beinhalten wird. Die Demo (Screenshots) bietet dabei einen besonderen Anreiz: Die Spieler können ihre Charaktere bereits im Vorfeld hochleveln und die entsprechenden Speicherdaten später in die Verkaufsversion übertragen, die am 4. Februar als edle Kämpfergilden-Edition in den Handel kommen wird.

In LORD of ARCANA findet sich der Spieler in den dunklen Tiefen der Unterwelt wieder, wo er mächtige, legendäre Kreaturen bekämpfen muss, um die Kraft von Arcana zu erhalten. Brutale Angriffe können schnell und ohne Probleme ausgeführt werden, während sich der Spieler einer immensen Anzahl an fantastischen Monstern stellt. Eine Gruppe legendärer Spieldesigner hat ihrer Fantasie freien Lauf gelassen und dadurch ein Bestiarium von beeindruckenden Wesen erschaffen, welches selbst mutigen und erfahrenen Spielern eine furchteinflößende Herausforderung bietet.


Quelle: Pressemitteilung Square Enix

Kommentare

Mr. B schrieb am
Minando hat geschrieben:Der Ansatz Spieldesignern auf Maul zu hauen mag vielleicht etwas bizarr erscheinen, aber ich denke das Konzept hat Zukunft.

Wie bitte?! :D
Minando schrieb am
"... wo er mächtige, legendäre Kreaturen bekämpfen muss, um die Kraft von Arcana zu erhalten....legendäre Spieldesigner...."
Ist gekauft.
Der Ansatz Spieldesignern auf Maul zu hauen mag vielleicht etwas bizarr erscheinen, aber ich denke das Konzept hat Zukunft.
schrieb am

Facebook

Google+