Gran Turismo PSP: E3-Eindruck: Mobiler Fahrspaß? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Simulation
Entwickler: Polyphony Digital
Publisher: Sony
Release:
08.10.2010
Test: Gran Turismo PSP
74
Jetzt kaufen ab 39,90€ bei

Leserwertung: 84% [6]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

E3-Eindruck: Gran Turismo

Man hätte schon fast meinen können, dass die PSP-Umsetzung von Gran Turismo der Duke Nukem Forever unter den Rennspielen wird: Immerhin wurde der Titel schon vor Ewigkeiten angekündigt und es machten immer wieder Gerüchte die Runde, wonach die Arbeiten eingestellt wurden. Den Unkenrufen zum Trotz gibt es auf der E3 aber endlich ein Lebenszeichen - und was für eins! Gran Turismo bekommt mit dem 1. Oktober nicht nur ein Releasedatum, sondern steht bereits für ausgiebige Probefahrten auf der Messe bereit. Da hilft nur eines: Einsteigen und Gas geben!

Als erstes ist es erstaunlich, wie gut das Spiel aussieht, wenn man mit superflüssigen 60 Bildern pro Sekunde über die Pisten heizt. Insgesamt sollen über 30 Strecken zur Verfügung stehen und ja: Auch die Nordschleife des Nürburgrings zählt dazu, auf der ich mich schon mit einem schicken BMW M5 austoben konnte. Daneben habe ich Trial Mountain einen Besuch abgestattet, da man hier einen guten Vergleich zu den PS2-Versionen von Gran Turismo ziehen kann. Wie bereits gesagt, sehen die Kulissen und Autos auf der PSP fantastisch aus und lassen auf den ersten Blick kaum Unterschiede zu den PS2-Teilen erkennen. Erst im Detail wird deutlich, dass man grafisch einen Gang zurückschaltet: Schienen auf der langen Gerade der Trial Mountain-Piste noch leichte Sonnenstrahlen zwischen den Bäumen hindurch, muss man auf diesen schicken Lichteffekt auf der PSP verzichten.

Während diese leichten Abstriche vernachlässigbar sind, bereitet mir ein Punkt allerdings erste Sorgen, denn in den Testfahrten konnte ich lediglich gegen drei KI-Konkurrenten antreten, die alternativ durch menschliche WiFi-Fahrer ersetzt werden dürfen. Wenn ich mich richtig erinnere, fanden sich auf der PS2 immerhin sechs Fahrzeuge im Feld, doch schon beim Motorrad Spin-Off Tourist Trophy war die geringe Anzahl von Piloten ein Manko, das sich beim mobilen Gran Turismo hoffentlich nicht wiederholt. Ich würde sogar dafür plädieren, die Framerate bei konstanten 30 anstatt 60 Bildern pro Sekunde zu belassen, wenn man dadurch weitere KI-Raser hinzufügen könnte.

Mit über 800 Fahrzeugen ist die Garage prall gefüllt und enthält eine riesige Auswahl von Modellen der großen (und auch kleineren) Automarken. Allerdings richtet sich die Auswahl beim Händler danach, wie viel Zeit man bereits mit dem Spiel verbracht hat - man wird also nicht von Anfang an den kompletten Fuhrpark zur Verfügung haben. Zusätzlich wird es möglich sein, über die Adhoc-Verbindung die Flitzer untereinander zu tauschen, wobei es einige begehrenswerte Raritäten geben soll, die man sich nur auf diese Weise sichern kann. Eine Online-Anbindung über den Infrastruktur-Modus wird es leider generell nicht geben, so dass sich Mehrspieler-Duelle auf lokale WiFi-Sessions beschränken.

Einen klassischen Karrieremodus konnte ich beim Anspielen nicht entdecken. Stattdessen tritt man in über 100 Herausforderungen an, liefert sich Zeitrennen oder versucht im Arcademodus mit spektakulären Drifts zu punkten und Einzelrennen zu gewinnen. Von den Tuning-Optionen, die ebenfalls zu einem Markenzeichen der Gran Turismo-Serie zählen, war leider noch nichts zu sehen. Fest steht nur, dass man erneut die Auswahl zwischen verschiedenen Reifenmischungen haben wird.

Und wie fährt es sich? Hervorragend! Auf der PSP fühlen sich die Boliden genau so gut an wie auf den Konsolen und die Fahrphysik ist auch hier ein guter Kompromiss zwischen Anspruch und Fahrspaß, wobei der Schwerpunkt auf Simulation bestehen bleibt. Ich war sehr überrascht zu sehen, dass man auch auf der PSP die Wahl zwischen einer normalen und einer Profi-Fahrphysik hat. Allerdings habe ich schon beim Anspielen gemerkt, dass der Architektur der PSP eine Sache fehlt, die für eine echte Simulation absolut notwendig ist: Analoge Knöpfe! Gerade mit PS-starken Heckschleudern dürfte es schwierig werden, die Flitzer ordentlich auf der Strecke zu halten, weil man Gas und Bremse nicht feinfühlig genug bedienen kann. Okay, bei den ersten beiden Teilen auf der PSone musste man auch damit leben, wenn man nicht ein NegCon sein Eigen nennen konnte. Trotzdem frage ich mich, wie und warum man trotz dieses bekannten Steuerungsdefizits unbedingt noch die Profi-Fahrphysik auf die PSP umsetzen will.

E3-Fazit: Ich hätte nicht mehr damit gerechnet, dass Gran Turismo noch auf die PSP vorfährt und dann auch noch einen so guten Eindruck hinterlässt. Technisch steht der Titel den PS2-Vorbildern in fast nichts nach und auch das Fahrgefühl haben die Entwickler prima auf das Handheld übertragen. Enttäuschend ist allerdings, dass das Fahrerfeld zum aktuellen Zeitpunkt aus nur vier Autos besteht. Ich kann nur hoffen, dass Polyphony Digital hier nicht den gleichen Fehler macht wie zuletzt bei Tourist Trophy, wo ebenfalls gerade mal drei KI-Motorräder gegen mich angetreten sind. Klar, es ist schön, wenn die Rennen mit 60 Bildern pro Sekunde über den Bildschirm laufen, aber mir wären mehr Konkurrenten auf der Piste lieber, auch wenn es dann nur auf konstante 30 Bilder pro Sekunden hinauslaufen würde. Schade ist außerdem, dass man die Mehrspieler-Duelle auf die lokale Adhoc-Verbindung beschränkt und nicht auch online die Motoren aufheulen lässt. Trotzdem bin ich froh, dass Gran Turismo es doch noch schaffen wird, mobilen Fahrspaß zu versprühen und dabei einen ähnlich riesigen Umfang zu bieten wie auf den Konsolen (Video: E3-Trailer).

E3-Eindruck: gut

Gran Turismo PSP
ab 39,90€ bei

Kommentare

Ratio schrieb am
KawaRacer hat geschrieben:
Slamraptor hat geschrieben:H
Ich kanns auf jeden Fall gar nicht mehr Erwarten bis ich mit nem R35 die Nordschleife abfahren kann...
mfg. KR
Also in Sachen Nordschleife kann ich dir zustimmen.
Nur nicht in Sachen Auto^^ R35 ist mir zu japanisch... da nehme ich lieber BMW M3, BMW M5 oder Porsche Cayman S...
damnimsowasted schrieb am
Slamraptor hat geschrieben:Hab mir aus Vorfreude mal wieder GT2 auf die PSP gebannt ^^.
Jopp, hab ich auch gemacht. :D Ne CFW hat echt tolle Vorteile.
Ich kanns auf jeden Fall gar nicht mehr Erwarten bis ich mit nem R35 die Nordschleife abfahren kann...
Bitte, bitte, bitte Polyphony.... Diesmal nicht hundertmal verschieben, ich will zocken. xD
mfg. KR
Slamraptor schrieb am
Vielleicht ja 2 UMDs ;)
Eine Arcade und eine Simulation Disc *schmunzel*
Hab mir aus Vorfreude mal wieder GT2 auf die PSP gebannt ^^.
superjogi95 schrieb am
wirds das spil für umd geben oder nur im store??
weil s ja anscheinend beschwerden über den speicher der umd gab...
Blokk-Monsta schrieb am
ich freu mich wirklich sehr auf dieses game und hoffe natürlich auch, dass irgendwo ne beta im internet durchleakt, um das game mal etwas genauer betrachten zu können... mein kritikpunkt ist jedoch, dass man die autos nicht mehr tunen kann.. so hab ich das auf jeden fall gelesen. kann man gar nichts mehr ändern? getriebe, etc. ? das war nämlich eine meiner hauptbeschäftigungen in gt4... ich habe aber schon life spielszenen gesehen, welche mich total beeindruckt haben und kann das spiel kaum erwarten...
schrieb am

Facebook

Google+