God of War: Chains of Olympus: Details en Masse - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Ready At Dawn
Publisher: Sony
Release:
21.01.2009
Test: God of War: Chains of Olympus
88
Jetzt kaufen ab 15,90€ bei

Leserwertung: 90% [17]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

God of War PSP: Details en Masse

1UP hatte die Möglichkeit, sich God of War: Chains of Olympus mal etwas näher anzugucken. Während sich SCEA schon langsam mit God of War III für die PlayStation 3 beschäftigt, wird die PSP-Auskopplung der Schnetzelserie von den Ready at Dawn Studios (Daxter ) entwickelt - natürlich wird die Produktion dennoch von den Schöpfern der Marke betreut.

God of War: CoO spielt in der Zeit, als Kratos noch im Auftrag der Götter kämpfte. Selbstverständlich werden Fans diverse Anpielungen auf und Verknüpfungspunkte zu der in den zwei bisherigen Titeln erzählten Geschichte finden. So gebe es in God of War II  einige Plotaspekte, die man bewusst nicht erläutert habe, um sie in CoO zu schildern.

Cory Barlog, der auch schon beim zweiten Teil als Creative Director federführend war, bedauert auch, dass man den Spielern im Vorfeld der Veröffentlichung schon zu viel über die Geschichte jenes Titels erzählt habe, und die meisten Finessen schon vorher enthüllt worden waren. Bei CoO werde man sich eher bedeckt halten, um die Anhänger der Reihe immer noch überraschen zu können. Ein kleines Detail ist schon bekannt: am Anfang des Spiels muss Kratos gegen die einfallende Armee der Perser antreten.

Da die PSP weniger Knöpfe sowie nur einen Stick hat, evaluieren die Entwickler derzeit verschiedene Ansätze, die Steuerung des Spiels auf den Handheld zu übertragen. Barlog zufolge soll Kratos im Großen und Ganzen die gleichen Aktionsmöglichkeiten wie in den bisherigen Spielen haben.

Ru Weerasuriya von Ready at Dawn erzählt, dass sich das Team ein paar Monate vor der Fertigstellung Daxter gefragt habe, was man als nächstes Projekt machen könnte. Und da viele zu der Zeit God of War spielten, habe man ein Konzept erarbeitet und Sony kontaktiert. Dort sei man sofort auf offene Ohren gestoßen, da SCEA vorhatte, die Marke auszubauen.

Verglichen zu ihrem Erstlingswerk bestehe noch Verbesserungspotenzial. Mit Daxter hat man den Entwicklern zufolge nur 50 bis 60 Prozent der Hardware ausgenutzt. Auch betonen die Macher immer wieder, dass es sich bei CoO um ein vollkommen eigenständiges Spiel in der Serie handelt. Keine Umsetzung, aber auch kein aufgrund der mobilen Plattform vereinfachtes Spielprinzip. CoO soll den gleichen Anteil an Action, Puzzles und Bosskämpfen haben wie God of War II.


God of War: Chains of Olympus
ab 15,90€ bei

Kommentare

Battle Snake schrieb am
Wooohooo! Froi Froi Froi!
Ready to Dawn hat ja schon mit Daxter eindrucksvoll bewiesen das sie die PSP im Griff haben... Gott, ich freue mich unendlich ^^
Skeletton_Knight schrieb am
Ich sags euch Leute, das wird ein MUST-HAVE werden! Freu mich riesig auf das Spiel :D
Bulli1992 schrieb am
Endlich mal wiede ein genialer exklusiv Titel für die PSP. Freu mich schon total drauf
johndoe-freename-91843 schrieb am
Wow...man...die PSP schießt ja richtig hoch mit den Spielen die jetzt Erscheinen oder angekündigt sind. Endlich nach knapp 2 Jahren.
schrieb am

Facebook

Google+