Syphon Filter: Logan's Shadow: Mit der Kraft der 333 MHz - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Sony Bend
Publisher: Sony
Release:
Q3 2010
31.12.2008
 
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: Syphon Filter: Logan's Shadow
 
 

Leserwertung: 100% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Syphon Filter: LS - Volle PSP-Power

Seit dem Firmwareupdate im Frühjahr ist es Entwicklern erstmals möglich, die volle Geschwindigkeit der bis dahin auf 266 MHz gedrosselt laufenden PSP-CPU zu nutzen. Neben God of War: Chains of Olympus wird auch Syphon Filter: Logan's Shadow  auf die Kraft der 333 MHz setzen.

Auf dem PlayStation.Blog beschreiben die Entwickler von Sony's Bend-Studio kurz, wie sich die zusätzliche Rechenkraft im Spiel bemerkbar macht. Habe man in Syphon Filter: Dark Mirror die Hardware vor allem mit der Darstellung der Grafik ausgelastet, so verwendet der Nachfolger nun auch die Havok-Physikengine. Sprich, es wird nun spürbar mehr Interaktion mit der Umgebung geben. Auch seien die Level insgesamt größer, zudem würde die KI vom neuen Potenzial profitieren und schneller reagieren können.

Kommentare

Balmung schrieb am
Also sämtliche PSP Spiele, die ich zu meiner PSP Zeit hatte, liefen einwandfrei unter 333Mhz (dank Homebrew), mit besseren Ladezeiten und höherer Framezahl (vorher vorhandene Ruckler waren weg).
Ladezeiten bestehen aber nicht nur daraus die Daten von UMD in den Speicher zu schaufeln, sondern auch daraus Daten eventuell noch zu dekomprimieren und fürs spielen vorzubereiten und das wiederum kann sehr wohl von einer höheren Taktfrequenz profitieren.
Nur Spiele, die nicht besonders gut programmiert sind, haben heutzutage noch Probleme, wenn die Taktfrequenz angehoben wird.
Spunior schrieb am
aber selten dämlich, dass sie die volle Power nicht komplett freigeben, so das auch alle anderen Spiele von schnelleren Ladezeiten und einer höheren Framezahl profitieren können...

Das geht nicht so einfach, da die meisten Konsolentitel so 'close to the metal', also hardwarenah programmiert sind, dass du nicht einfach die CPU hochtakten kannst, und plötzlich bessere Frameraten hast. Je nach interner Synchronisation kann dadurch auch plötzlich was anderes passieren, anders als bei PC-Titeln, die ja dafür ausgelegt sind, auf unterschiedlich schnellen Kisten zu laufen.
Die höhere CPU-Takt wird übrigens nicht wirklich was an den Ladezeiten ändern - das UMD-Drive ist hier der Flaschenhals. Der schnellste Prozessor nützt nix, wenn die Daten nicht schneller angeliefert werden, als das halt der Fall ist.
Balmung schrieb am
Nett das Sony nach über 2 1/2 Jahren endlich mal die volle Power der PSP freigibt, aber selten dämlich, dass sie die volle Power nicht komplett freigeben, so das auch alle anderen Spiele von schnelleren Ladezeiten und einer höheren Framezahl profitieren können...
E-G schrieb am
tjo... also in zukunft ne stunde mit der neuen power zocken, dann wieder ein wenig aufladen...
monotony schrieb am
tjoar, die drosselung der CPU taktung war nunmal ein eingeständnis an die miese akkuleistung der psp, die jetzt scheinbar völlig außer acht gelassen wird. scheinbar glaubt man bei sony, dass inzwischen sämtliche psp besitzer einen teuren separat erhältlichen stärkeren original akku, oder den eines drittherstellers erworben haben. irgendwo eine frechheit.
ich kann allerdings damit leben, ich spiele dank diverser custom firmwares schon längere zeit mit 333Mhz. zum glück war bisher immer rechtzeitig eine steckdose in der nähe...
schrieb am

Facebook

Google+