PlayStation Vita: Sony will sein Handheld nicht fallen lassen: "Wir haben hundert Spiele in Entwicklung" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
kein Termin
22.02.2012

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

PlayStation Vita: Sony will sein Handheld nicht fallen lassen: "Wir haben hundert Spiele in Entwicklung"

PlayStation Vita (Hardware) von Sony
PlayStation Vita (Hardware) von Sony - Bildquelle: Sony
In einem E3-Gespräch mit Gamespot.com ist der europäische PlayStation-Chef Jim Ryan auch auf die Zukunft der PS Vita eingegangen. Als er gefragt wurde, ob man das System fallen lassen wolle, entgegnete Ryan energisch: "Nein, überhaupt nicht. Wir verkaufen nach wie vor respektable Stückzahlen. Wir haben hundert Spiele in Entwicklung und du könntest jetzt sagen: 'Nun ja, aber das sind alles Indie-Games', aber viele von diesen Spielen bekommen sehr hohe Wertungen. Des weiteren ist das Remote-Play-Feature der PS4 etwas, das sehr geschätzt wird."

Ryan stimmte im Interview auch nicht zu, dass der Handheld-Markt allgemein kollabiert sei. Es sei mittlerweile ein viel kleinerer Markt als zur Blütezeit von DS und PSP, aber er sei nach wie vor existent. Als Ryan gefragt wurde, ob er glaube, dass die Vita Sonys letztes Handheld sein werde, lautete seine Antwort:

"Weißt du, das wäre eine tolle Headline für dich, wen ich dir das beantworten würde, aber das werde ich nicht tun (lacht)."

Im Sonys letztem Investoren-Bericht für das Geschäftsjahr 2015 wurde die Vita nur noch bei den Abschreibungen erwähnt - was viele mutmaßen ließ, dass Sony sein Handheld komplett fallen lassen wolle.

Letztes aktuelles Video: Fruehjahr 2015 Line-Up


Kommentare

keiner einer schrieb am
Ich denke auch, dass Handhelds zumindest Mittelfristig, für das "ältere" Zielpuplikum aussterben werden.
Ein 4DS wird es geben eine Vita2 sicher nicht.
Während ich mir ein Vitaphone durchaus vorstellen kann (2 Analogsticks und 4-6 Tasten sollte man wohl auch an ein Iphone dran geklatscht bekommen!).
Frage mich, warum Nintendo das vor 5 Jahren noch nicht gemacht hat, aber ich bin auch mit einem N-Gage seitwerts haltend durch die Gegend gelaufen.
Ich hoffe Sony macht in die Richtung was, dann werde ich mir auch ernsthaft überlegen, mein Iphone in Rente zu schicken.
Der Grund warum die Japaner noch Handhelds "brauchen" ist doch der, dass die jeden Tag stunde lang in der Bahn sitzen, während wir schon meckern, wenn wir 20 Minuten zur Arbeit brauchen.
Ich bin kein Bahnfahrer und ich wüsste heute kaum noch eine Situation, wo ich eine Vita gebrauchen könnte.
Im übrigen denke ich, dass Sony die Vita niemals für tot erklären wird, aus dem einfachen Grund, dass nach dieser Ankündigung auch keiner mehr dafür entwickeln würde und somit daraus gar kein Geld mehr generieren würde. Besser die Vita vor sich hin siechen lassen und noch ein paar Millionen Lizenzgebühren abschöpfen, als gar kein Geld kassieren.
SethSteiner schrieb am
Ich sehe die öfter in der Bahn und die Verkaufszahlen sprechen eine sehr deutliche Sprache. Zu behaupten, dass ja alles nur mit Smartphones spielen würden und Handhelds dem Tode geweiht wären ist Unsinn. Es passt auch nicht, denn schon zu DS-Zeiten gab es diese Handys und diese Handyspiele, der hat auch nicht gelitten. Handhelds sind keine bedrohte Hardware.
Akabei schrieb am
Vielleicht sollte Sony mal über Ratenzahlung nachdenken. :D
Es ist ja scheinbar kein Problem für generische Match-3 Spiele (die es schon vor über zehn Jahren für lau und besser für meinen GP2X gab (z.B. Animatch)) zu sein, täglich tausenden von Spielern einen kleinen Betrag für Continues abzuknöpfen, aber das ist wieder eine andere Geschichte.
btw: Wann hast du denn das letzte Mal jemanden mit einem (3)DS in der Öffentlichkeit gesehen? Das ist wohl irgendwann uncool geworden. Wer als Zwölfjähriger heutzutage nicht mit dem letzten Shice von Apple oder wenigstens Samsung rumläuft ist doch komplett unten durch.
btw: Das ist jetzt keine Gesellschaftskritik. Der gleiche Mist lief in meiner Jugend auch schon. Damals sahen die Statussymbole nur anders aus als heute.
Ändert aber auch nichts an der Tatsache, dass alle Handhelds in ihrer jetzigen Form, zumindest für einen Massenmarkt und ob einem das gefällt oder nicht, dem Tode geweiht sind. Nintendos Entscheidung bezüglich eines Einstiegs im Smartphonesektor wurde bestimmt auch nicht bei einer alkoholgeschwängerten Betriebsfeier getroffen.
Balmung schrieb am
Ja, und darum haben auch so wenige einen (3)DS. ^^
Das andere Problem sind die Spielpreise auf Smartphone, da würde Niemand so viel zahlen wie auf einem Handheld üblich ist.
Akabei schrieb am
Balmung hat geschrieben:
Akabei hat geschrieben:Ich denke mal, du weisst sehr wohl, dass so etwas wie der Moga Controller existiert, Balmung.
Insofern hat peeping-tom nicht ganz unrecht. Das Dumme ist momentan eher, dass niemand (außer den Emulatornutzern) etwas von diesen Eingabegeräten weiß.
Sorry, aber so ein Controller ist völlig unhandlich für ein mobiles Gerät, das man am Besten überall dabei hat. Für mich ist das lediglich eine Notlösung aber keine wirkliche Lösung.
Du gehst also immer grundsätzlich ohne Smartphone/Handy aus dem Haus und deswegen ist ein Bluetooth-Controller unhandlicher als eine Vita/PSP/3DS whatsoever?
Wenn man das Smartphone sowieso schon immer dabei hat (und davon gehe ich heutzutage bei den meisten unter 50-jährigen aus), ist es doch nicht problematischer noch einen Controller einzustecken als ein zusätzliches Handheld.
Versteh mich nicht falsch, ich habe bei Bus-/Bahnreisen immer irgendeinen Handheld mit dabei, damit ich den Akku meines Smartphones nicht unnötig mit Spielen belaste, aber ich fürchte fast, dass ich damit ziemlich alleine dastehe. Das ist zumindest meine Erfahrung.
schrieb am

Facebook

Google+