Silent Hill: Book of Memories: Veröffentlichung verschoben - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Action
Entwickler: WayForward
Publisher: Konami
Release:
01.11.2012
Test: Silent Hill: Book of Memories
46
Jetzt kaufen ab 22,95€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Silent Hill: Book of Memories verschoben

Silent Hill: Book of Memories (Action) von Konami
Silent Hill: Book of Memories (Action) von Konami - Bildquelle: Konami
Konami hat gegenüber RipTen bestätigt, dass sich der Releasetermin von Silent Hill: Book of Memories für PlayStation Vita verschieben wird. Eine offizielle Meldung hierzu soll in nächster Zeit veröffentlicht werden. Ursprünglich sollte das Spiel im März 2012 erscheinen. Auch der 31. Mai 2012, der bei einigen Händlern als Ersatztermin genannt wird, scheint eher ein Platzhalter - als ein zuverlässiges Datum - zu sein.

"Unfortunately Book of Memories has been delayed. Stay tuned for a more formal announcement."

Quelle: RipTen, Konami
Silent Hill: Book of Memories
ab 22,95€ bei

Kommentare

Beam02 schrieb am
crewmate hat geschrieben: Downpour möchte ich gerne anspielen, aber es ist leider gerade nicht mehr in der Videothek. Und ich komme kaum an die PS3.
Führt eure Videothek US-Versionen, oder warum haben die Downpour schon? Offizieller Release ist ja leider erst am 29. März.
Ich geb dem Spiel auf jeden Fall eine Chance, die Veränderungen im Vergleich zum unsäglichen Homecoming stimmen mich zumindest sehr positiv.
crewmate schrieb am
Das sind selten die selben. auf der anderen Seite fordern ja eben auch viele Weiterentwicklung, Innovationen etc. Und das jeweilige andere Lager brüllt dann jeweils auf, wenn wirklich mal was passiert. Shattered Memories hat sich für die Wii laut vgchartz zumindest so oft verkauft wie Homecoming auf einer der HD Konsolen.
Downpour möchte ich gerne anspielen, aber es ist leider gerade nicht mehr in der Videothek. Und ich komme kaum an die PS3.
Beam02 schrieb am
Nachdem was ich von Downpour bisher so mitbekommen habe scheint man sich dort ziemlich von den üblichen Locations in Silent Hill gelöst zu haben. Außerdem kann man jetzt wohl auch Bereiche der Stadt erkunden, in die man bisher noch nie kam. Da scheint tatsächlich mit einigen Konventionen gebrochen zu sein. Aber was bekommt man in den Reviews wieder zu hören? "Das ist kein Silent Hill mehr! Das und das fehlt! Seit SH3 ist eh alles Mist! etc. pp. blablubb"
Silent Hill leidet, wie auch Silent Hill, am meisten an seinen Fans, die ewig nur den selben Brei neu aufgekocht haben wollen.
Man hätte jetzt bei Downpour auch den Namen der Stadt ändern und dem Titel einen anderen Titel aufpappen können. Nur dann wäre das Spiel mal wieder völlig unter dem Radar geflogen und niemand hätte es gekauft, da ja neue IP. Die selbe Leier wie so oft.
Wulgaru schrieb am
The Room hätte in meinen Augen auch überall spielen können...aber das ist egal. Mir geht es darum das es letztendlich immer der gleiche Level ist...seit 1999. Natürlich nicht exakt, aber atmosphärisch und gefühlt ist es immer das gleiche Krankenhaus oder Hotel oder der Vergnügungspark oder die Schule. Ist natürlich auch wieder okay...jedes Spiel hat es verstanden die Stadt einzufangen, aber mir hängt sie zum Halse heraus. Silent Hil braucht kein neues Konzept und keine Revolution, es bracht einfach ne andere Location.
Es gibt hier natürlich dieses Nintendo-Argument, dass die das auch machen und das es da okay wäre, aber hier ist ja das Ding: Man spielt ja wie du ganz richtig sagst eine Silent Hill Game wegen der Atmo und nicht wegen des Leveldesigns. Wenn in einem Mario der 800.000ste Lavalevel kommt, kann er immer noch völlig anders aussehen als zuvor...aber was will man mit einer amerikanischen High School bitte noch machen? In dieser Hinsicht ist Resi wesentlich lebendiger, egal ob das nur noch Geballer ist oder nicht.
crewmate schrieb am
Davon ab das The Room eigentlich ein Spinn Off sein sollte... Ich bin den Kult längst überdrüssig. Meine Lieblingsteile verzichten komplett auf den Saftladen (2, 4, ShaMem). Es muss aber trotzdem alles mit der Geschichte zusammen passen. Silent Hill wurde doch immer für seine Geschichte und Atmosphäre gekauft. Das Gameplay war gerade bei den ersten 4 Teilen etwas, worüber man hinweg sehen muss. Shattered Memories hätte auch überall Spielen können. Die Stadt als solche war komplett irrelevant.
schrieb am

Facebook

Google+