PlayStation Classic: Die 20 vorinstallierten Spiele stehen fest, u. a. FF7, GTA, Rayman und Twisted Metal - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
03.12.2018
Alias: PS Classic

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

PlayStation Classic: Die 20 vorinstallierten Spiele stehen fest

PlayStation Classic (Hardware) von Sony
PlayStation Classic (Hardware) von Sony - Bildquelle: Sony
Sony Interactive Entertainment hat bekanntgegeben, welche 20 Spiele auf der Mini-Retro-Konsole PlayStation Classic vorinstalliert sein werden. Folgende Titel sind dabei:

  • Battle Arena Toshinden
  • Cool Boarders 2
  • Destruction Derby
  • Final Fantasy 7
  • Grand Theft Auto
  • Intelligent Qube
  • Jumping Flash!
  • Metal Gear Solid
  • Mr Driller
  • Oddworld: Abe's Oddysee
  • Rayman
  • Resident Evil Director's Cut
  • Revelations: Persona
  • Ridge Racer Type 4
  • Super Puzzle Fighter 2 Turbo
  • Syphon Filter
  • Tekken 3
  • Tom Clancy's Rainbow Six
  • Twisted Metal
  • Wild Arms

Die PlayStation Classic ist die Miniaturausgabe der ersten PlayStation-Konsole und etwa 45 Prozent kleiner als das Original aus dem Jahre 1994. Jedes PlayStation-Classic-Paket umfasst ein HDMI-Kabel (Output: 720p und 480p) und zwei Controller für kompatible, lokale Multiplayer-Spiele. Ein USB-Kabel ist zwar enthalten, aber kein USB-Adapter für die Stromversorgung. Die PlayStation Classic ist ab dem 3. Dezember 2018 erhältlich und wird in Europa 99 Euro kosten.





Letztes aktuelles Video: Spiele-Trailer


Quelle: Sony Interactive Entertainment

Kommentare

AS Sentinel schrieb am
tobi19823 hat geschrieben: ?
04.11.2018 12:07
Kann mir jemand mal erklären was an diesen retro-mini-konsolen so toll sein soll?
Einfach ein Laufwerk einbauen, Hardware die alle Spiele auf 60 fps bringt, Auflösungshack, kabelloser classic Controller und Onlineshop. Optional mit dransteckbaren Kabel halt.
Dann könnte man noch installierbare "classic" Versionen in den Handel bringen und auch andere Hersteller dazu bewegen Neuauflagen zu erstellen.
Warum werden Konsolen gekauft die schlechter als Emulatoren sind und abgesehen von einem veralteten/alten Controller keinen Vorteil bieten?
Und dann noch zu dem Preis. Mich würde es nicht wundern wenn die Entwicklungskosten im unteren vierstelligen Bereich liegen würden (Die Produktionskosten liegen definitiv unter 10?).
Ist das nicht Abzocke?
Ehrlich gesagt wirken die Teile eher wie die Dinge die man damals in den 90ern/frühen 00ern auf dem Jahrmarkt an Losbuden gekriegt hat und wo ne handvoll alte Spiele drauf waren.
Versteht mich nicht falsch, ich habe nichts dagegen wenn jemand so etwas toll findet und wünsche jedem Käufer viel Spaß damit. Aber ich verstehe nicht was daran so toll sein soll.
wie du schon schreibst, sind die controller für viele der kaufgrund. waren sie zumindest für mich beim SNES-mini. die spiele waren ja leider alle englisch und für den emulator hab ich das ding auch nicht geholt.
aber classic-controller konnten mich noch nie überzeugen. egal für welche konsole und da bleiben dann halt nur die "originale".
bei den sony-konsolen sind die controller ja nahezu gleich geblieben weswegen ich hier auch nicht so den kaufgrund sehe.
Sn@keEater schrieb am
Gibt halt viele die es abfeiern und vielleicht keine andere Möglichkeit haben ältere PS1 Classic irgendwo abzuspielen. Persönlich finde ich die Dinger auch zu teuer bzw man könnte daraus so viel mehr machen.
Oder Sony hätte ja mal Herz zeigen können in den sie der PS4 per Firmware Update ein PS1 Emulator spendiert hätten die hat ja immerhin ein Laufwerk :D Aber da verdient Sony natürlich nichts daran....wobei man hätte ja im PS4 Store eine PS1 Classic Rubrik hinzufügen kennen. Käufer würde es garantiert geben.
Aber Sony will nicht.
tobi19823 schrieb am
Kann mir jemand mal erklären was an diesen retro-mini-konsolen so toll sein soll?
Einfach ein Laufwerk einbauen, Hardware die alle Spiele auf 60 fps bringt, Auflösungshack, kabelloser classic Controller und Onlineshop. Optional mit dransteckbaren Kabel halt.
Dann könnte man noch installierbare "classic" Versionen in den Handel bringen und auch andere Hersteller dazu bewegen Neuauflagen zu erstellen.
Warum werden Konsolen gekauft die schlechter als Emulatoren sind und abgesehen von einem veralteten/alten Controller keinen Vorteil bieten?
Und dann noch zu dem Preis. Mich würde es nicht wundern wenn die Entwicklungskosten im unteren vierstelligen Bereich liegen würden (Die Produktionskosten liegen definitiv unter 10?).
Ist das nicht Abzocke?
Ehrlich gesagt wirken die Teile eher wie die Dinge die man damals in den 90ern/frühen 00ern auf dem Jahrmarkt an Losbuden gekriegt hat und wo ne handvoll alte Spiele drauf waren.
Versteht mich nicht falsch, ich habe nichts dagegen wenn jemand so etwas toll findet und wünsche jedem Käufer viel Spaß damit. Aber ich verstehe nicht was daran so toll sein soll.
No Cars Go schrieb am
Provo hat geschrieben: ?
01.11.2018 16:26
Die Syncro von Metal Gear Solid 1 war für ihre damalige Zeit überragend.
Vollvertont auf deutsch, verschiedene Sprecher für jeden Charakter, jedes Bonusgespräch.
Die Sprecher haben de Emotionen damals gut rübergebracht und das Spiel bot davon so einige.
Es lässt sich halt 20 Jahre danach gut lästern, für mich war das damals sehr beeindruckend.
Man beachte das die PSX Final Fantasys beispielsweise ohne ein einziges vertontes Wort daherkamen
Die Synchronisation war schon damals absolut unterste Schublade; sensationell war einzig und allein, dass man sich bei einem Spiel für die PS1 mal überhaupt die Mühe einer Vollvertonung gemacht hatte. Das ist aber auch alles.
Ich bitte um Verzeihung für die Doppelpfostierung.
schrieb am