PlayStation 2: Wird zur "offenen Plattform" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
kein Termin

Leserwertung: 88% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

PS2: Wird zur "offenen Plattform"

GameDaily besuchte die Casual Connect in Kiew, wo Sony im Rahmen einer Präsentation verkündete, dass Spiele, die in Europa auf der PlayStation 2 veröffentlicht werden sollen, zukünftig nicht mehr vom Konsolenhersteller abgenommen werden müssen. Durch den Wegfall des so genannten Approvals soll die Plattform auch kleineren Herstellern gegenüber geöffnet werden, schließlich war die Abnahme kostenpflichtig und setzte einen Publisher voraus, der offiziell zertifizierter PS2-Softwareentwickler war.

Eine Einstiegshürde gibt es allerdings nach wir vor: Ein (in der Regel nicht gerade günstiges) PS2-Dev-Kit wird weiterhin benötigt; im Falle kleinerer Produktionen soll aber auch eine Debug-Einheit ausreichen. Wer Konsolenspiele daheim entwickeln will, sollte also wie gehabt eher zu einer Xbox 360 und XNA Game Studio greifen.

Kommentare

NibelungValesti schrieb am
Generell nette Idee. Und um unter viel Müll die Perlen zu finden, gibts ja sowas wie 4Players.
Alles in allem ist die PS 2 vielleicht sogar meine Alltime-Fav-Konsole. Schön, dass ihre Geschichte wohl noch nicht ganz zuende erzählt ist.
Khobar schrieb am
Schön das Sony (für die Presse) auch Herz zeigt. :)
Nein nein, ist schon ein richtiger Schritt. Wer weiß, vielleicht machen sich die World of Goo-Entwickler grade jetzt an eine PS2 Umsetzung? ;)
Balmung schrieb am
Der PC war natürlich hier außen vor gelassen, weil es um Konsolen ging. Das dürfte ja jedem klar sein, dass es auf dem offenen PC in dieser Hinsicht besser nicht aussehen könnte. Der PC hat nur eben wieder den Nachteil der unterschiedlichen Hardware, wer eben gerne mal für eine feste Hardware programmieren will und dafür optimieren will, ist mit einer Konsole besser dran. Die Homebrew Scene ist bei Konsolen/Handhelds ja auch nicht gerade klein.
Kajetan schrieb am
Hotohori hat geschrieben:Für Hobby Entwickler ist XNA aber wohl wirklich besser

Wenn man unbedingt Spiele für eine Konsole entwickeln will, vielleicht ...
Hobby-Entwickler werden aber oft genug für den PC entwickeln, da es schlicht und einfach schon eine offene Plattform ist und es nicht wenig Entwicklungstools, Middleware und sogar schon fertige (und leistungsfähige!) 3D-Engines für umme gibt. Nicht ohne Grund existiert die Indie-Szene fast ausschliesslich nur auf dem PC. Der PC ist die ideale Startplattform für angehende Peter Molyneuxs ;)
Squid Kid schrieb am
Ob dann am Ende auch gescheite Spiele dabei rauskommen, werden wir ja sehen - ich hab kein gutes Gefühl dabei :P
schrieb am

Facebook

Google+