PlayStation 2: Revolution-ähnlicher Controller vorgestellt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Konsole
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
kein Termin

Leserwertung: 88% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Revolution-ähnlicher Controller an PS2

Wie CNET berichtet, hat das Unternehmen SplitFish Gameware auf der diesjährigen CES mit dem DualFX-Controller ein Steuerungsgerät für die PlayStation 2 vorgestellt, das stark an Nintendos Revolution-Controller erinnert.

Genau wie das Vorbild besteht der DualFX aus zwei Teilen: Während ihr in einer Hand mit einem Analogstick und Digipad praktisch die linke Hälfte eines herkömmlichen Dualshocks bedient, erinnert der zweite, per Kabel verbundene Teil des Controllers an eine Pistole und ist neben einem typischen Trigger mit einem Laserpointer und Bewegungssensoren ausgestattet.

Laut dem CNET-Reporter Will Greenwald funktionierte das System bei einem persönlichen Probespiel jedoch alles andere als genau und kann von daher nur als ein hoffnungsloser Versuch angesehen werden, das prophezeite Revolution-Spielerlebnis auf die PS2 zu portieren. Im März soll das gute Stück übrigens für rund 60 Dollar in den Handel kommen.

Sicher wird dies nicht der letzte Versuch gewesen sein. Und wer weiß? Vielleicht wird die Revolution-Technologie schon bald ein alltäglicher Controller-Bestandteil - genau wie es die Analogsticks heute bereits sind. 

 


Kommentare

Zierfish schrieb am
hey nix gegen CS zocker ich bin auch einer!
Zierfish schrieb am
Ich finde eine kleinigkeit sollte hier noch unbedingt angemerkt werden!
Alle haben früher gemeckert, warum Nintendo nicht mit der Geheimniskrämerei aufhört. Und jetzt?? ja genau jetzt wisst ihr, warum Nintendo nicht alles sofort rausposaunt hat, weil sie verhindern wollten, dass zum Revolution release schon ein würdiger Konkurent zusammengeklaut wurde. Denn sollte dies der Fall sein verliert Nintendo den einzigen richtigen Grund sich einen Rev zu kaufen und sie werden die Konsole gelinde gesagt richtig in den Sand setzen. Aus diesem Grund muss die Geheimniskrämerei einfach sein und wehe ich höre noch einmal von irgendwem, dass es keinen Sinn hat seine Produkte zu verstecken.
Balmung schrieb am
Da hat Sony ja einen ganz schönen Mist.................. Ne, Scherz, von dem Controller hab ich gestern schon gehört und man sieht dem Teil ja auch direkt an das es nicht von Sony ist.
Die Grundidee ist ja nicht schlecht, allerdings kann das als extra Zusatzgerät so oder so nichts werden und das nicht nur weil extra Geräte von den Spieleentwicklern kaum berücksichtigt werden, sondern auch weil der so technisch gar nichts werden kann.
Nintendo kann in die Controller Technik viel mehr Geld rein stecken und ihn als Standard Controller viel günstiger produzieren. Als extra Gerät kriegt der Kunde die Technik und die geringere Herstellungsmenge deutlich zu spüren und damit aufgrund der Technik das Teil nicht zu teuer wird kam genau das dabei raus: eine nicht wirklich ausgereifte und genaue Steuerung, vom Design ganz zu schweigen. Vorallem könnte Nintendo den Controller auch unter Preis verkaufen, was ein Dritthersteller auch niemals machen könnte (außer er will sich absichtlich selbst ruinieren).
abandoned schrieb am
Scheiss Sony Pad.....
@Evin hat anscheinend net geholfen
schrieb am

Facebook

Google+