SOCOM 2: US Navy SEALs:   - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Taktik-Shooter
Entwickler: Zipper Interactive
Publisher: Sony
Release:
10.03.2004
Test: SOCOM 2: US Navy SEALs
76

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

SOCOM II: Werbung gestoppt

Sony Entertainment Deutschland wurde von der Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs nun abgemahnt. Grund für die Abmahnung sind die SOCOM II: US Navy Seals Werbebriefe mit dem "US Army Postal Service"-Stempel und einem Stofffetzen, auf dem stand: "Wir stecken in der Scheiße - hol uns hier raus". Aufgrund dieser Werbebriefe sind einige Verbraucherbeschwerden eingegangen. Daher wurde Sony mittlerweile zur Unterlassung der Werbung aufgefordert.


Kommentare

johndoe-freename-1936 schrieb am
Sony CED hat in einer Stellungnahme auf die Vorwürfe der Wettbewerbszentrale reagiert. So hat man die \'Direct Mailing\'-Aktion zu Socom II am 31.03.04 gestartet, die am 05.04.04 abgeschlossen wurde.
Entgegen der heutigen Behauptung der Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs handelt es sich nicht um \'einen blutgetränkten Stofffetzen\' - diese Behauptung ist falsch.
Richtig ist, dass der erste Teil des Mailings einen im Army-Style bedrucktes, rechteckiges Stück Stoff mit der Aufschrift \'Wir stecken in der Scheiße, holt uns hier raus\' enthielt.
Das Mailing richtete sich an eine kleine Gruppe Interessenten in Deutschland, die ihre Adressdaten bewusst an SCED übermittelt haben, um regelmäßig Informationen über spezielle Spiel- und Marketingaktionen von Sony CED zu erhalten.
Sämtliche registrierten Empfänger sind über 16 Jahre alt und haben explizit ihr Interesse an Action/Adventure-Spielen wie Socom geäußert.
\'Wir haben mit dieser Werbeaktion lediglich die Gamer angesprochen, die auch Socom oder ähnliche Spiele dieses Genres spielen\', betont Manfred Gerdes, Geschäftsführer Sony CED. \'Wir haben das Mailing bewusst nicht an die über sieben Millionen PlayStation-Besitzer in Deutschland gerichtet. Von Socom I haben wir in Deutschland über 50.000 Stück verkauft, zahlreiche Käufer haben sich direkt mit Altersangabe registrieren lassen.
Das Spiel hat eine Alterseinfstufung ab 16 Jahren und wir haben auch hier unsere Werbeaussendung ausschließlich auf über 16-jährige beschränkt, die sich explizit bei uns registriert haben. Deshalb wurde diese Aussendung letztendlich an 15.000 Interessenten verschickt.
In den letzten Tagen haben wir ca. 15 Beschwerden erhalten, die uns per Telefon, Mail oder Post erreicht haben.
Wir werden uns individuell persönlich mit den Beschwerdeführern in Verbindung setzen und sichern ihnen auf diesem Weg zu, diese Vorgehensweise nicht zu wiederholen.\'
HerrSchmidt schrieb am
Also ich denke auch, dass man wenigstens irgendwo hinschreiben könnte, dass es sich um SocomII handelt...
johndoe-freename-65441 schrieb am
Also ich find die Werbung auch ziemlich krass. Immerhin wusste man ja nicht, dass es sich um Werbung für SOCOM II handelte.
purchaser schrieb am
Was meinst du, was in den einschlägigen Foren für Typen rumgerannt sind und gejammert haben, jetzt gehe das Abendland zu Grunde.
Ich wünschte es gäbe einen derartigen Auflauf bei all den Gewinnversprechungen von Euro-Millionen bis Luxuslimousinen.
Realität von Fiktion nicht unterscheiden können...
schrieb am

Facebook

Google+