Sony Interactive Entertainment: Blu-ray findet weitere Unterstützung - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Sony

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Sony Interactive Entertainment
Ab 53.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Sony: Blu-ray findet weitere Unterstützung

Sony Interactive Entertainment (Unternehmen) von Sony
Sony Interactive Entertainment (Unternehmen) von Sony - Bildquelle: Sony
Sonys Siegchancen im Kampf um das DVD-Format der nahen Zukunft sind durch die offizielle Unterstützungszusage von Electronic Arts und Vivendi Universal deutlich gestiegen, so Gamespot. Nachdem der Kampf zwischen Sonys Blu-ray-Technologie (bis zu 50GB Fassungsvermögen) und Toshibas HD-DVD-Format (bis zu 30GB Fassungsvermögen) die Filmindustrie bereits in zwei Lager gespalten hat, könnte die Spielebranche hingegen einen Dominoeffekt erleben. Dass der Zusage von Branchenschwergewicht EA zahlreiche weitere Publisher folgen werden, gilt jedenfalls als sehr wahrscheinlich. Während Sony auch mit der PlayStation 3 das Blu-ray-Format puschen wird, herrscht über die Pläne von Microsoft und Nintendo hinsichtlich der nächsten Konsolengeneration allerdings noch Unklarheit.

Kommentare

johndoe-freename-64354 schrieb am
BR-Disk sind schon sehr interesant doch es scheint nach meiner meinung etwas früh um die DVD abzulösen.
Ein HDTV Film in entsprechender Qualität verbraucht auf meiner Festplatte 18GB, bei einer Auflösung von
1920 X 1080 und einer Abspiellänge von 90 Minuten.
BR mit 50-GB sind schon eine Ganze Menge, und ein Film der 4 Stunden geht ist
eine Rarität(in HDTV Quali. natürlich).
Ich bin bloß gespannt wie die TV bis 2007 Sender auf HDTV umsteigen werden, oder die es schon so früh überhaupt schafen.
Da es jedoch den TV Sender Vorgeschrieben wird bis 2007 umzusteigen bin ich zugleich froh das Deutschland den USA und Japan nicht mehr hinterherhinkt.
Evin schrieb am
Sachen wie Tesa-Rollen als Speichermedien sind doch schon ein alter Hut... das gabs auch schon vor 4Jahren und wurde als Revolution gefeiert...
Genauso, wie das Beamen eines Lichtteilchens über kurze Distanz angeblich die PC-Industrie in eine Neue Ära hätte führen sollen...
Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird.
johndoe-freename-42413 schrieb am
@ max
sorry aber es wird in spätestens 10 oder 15 jahren einen weiteren standard geben. der ist zwar noch in der experimentierphase aber er wird kommen! ich habe schon bilder gesehen und er wird eifrig gepuscht von der industrie. glaubs oder glaub es nicht...
HerrSchmidt schrieb am
Naja, ein paar Boni sind ja auch ganz nett, die DVDs der Matrix Trilogie wurden gut gefüllt, aber es gibt einfach genug Beispiele, wo ich den Kauf von Special Editions bereut habe und man wird sicher keine zusätzlichen 40GB für sinnvolle Boni nutzen können. Eine große Enttäuschung war z.B. die Indiana Jones Trilogie, wo man einfach gemerkt hat, dass die Macher die DVD einfach irgendwie füllen wollten.
Wenn ich es mir recht überlege sind alle Boni der Steven Spielberg-Filme, die ich gesehen habe recht uninteressant.
Nur bei etwas tiefgründigeren Filmen wie Matrix und Fight Club ist der Kauf einer SE gerechtfertigt, und auch bei manchen Kultfilmen wie Star Wars und Alien.
Die DVD werde ich mir holen, die es schafft 50GB sinnvoll zu nutzen, nicht nur für die größten Fans des Films.
Naja, was solls...
Zum Glück werden auch die neuen Geräte weiterhin DVDs lesen und die wird man sicher nicht plötzlich abschaffen.
Max Headroom schrieb am
Welches Medium sich nun durchsetzen wird, ist völlig unklar. Ihr habt Recht, dass selbst 9 GB einfach \"zu viel\" sind für einen Film. Nicht jeder Film hat das Kaliber einer 4-Stunden Odyssey wie Herr der Ringe. Geschweige von einem Spiel! Wer möchte denn hier jemanden wirklich klar machen, dass Moorhuhnjagt oder NHL 2009 *unbedingt* auf einem 30 GB Medium kommen muss, nur damit die Haare der Zuschauer \"knackig scharf\" dargestellt werden können ?? Also ehrlich (^_-).
@Evin:
Ich fände es ziemlich kurzsichtig zu sagen \"momentan brauchen wir noch keine so großen Speichermedien\".
Bei uns hier sicherlich nicht, aber bei HDTV sind Medien mit 2-stelliger GB-Anzahl ein Segen ! Ein HDTV-Stream schluckt verdammt viel Speicher, deshalb rechtfertigen sich die \"Nachfolger\" zur DVD schon. Es wirkt nur so komisch, dass ein HDTV-Standard schon seit vielen Jahren existiert und in USA und Japan ebenfalls seit langem im Betrieb sind, aber das junge DVD-Medium \"aus irgendeinem Grund\" nicht perfekt dafür geschaffen ist.
Aber im Bereich der Spiele ??? Wo benötigen wir denn da eine HDTV-Qualität, wenn die Konsolen schon mit einem simplen PAL/NTSC Signal teilw. überfordert sind ? Klar wird die nächste Generation höhere und bessere Bildqualität bieten als unsere jetzigen Konsolen, nur ob dann wirklich 30-50 Gigabytes an Texturen gebraucht werden ?? (^,-).
@Necrofrost:
(..)in japan wird bereits ein weiterer standard entwickelt der ein fassungsvermögen von mehr als 100gb erlaubt. blue-ray und hd- sind längst schon wieder veraltet.(..)
Vergiss die Laborexperimente einfach. Du wirst einen Tesafilm-Speicher für den PC oder einen anorganischen EPROM-Baustein weder jetzt noch im Zeitalter der PCI-Express, 64-Bit Dualcore-CPUs erleben. Speicherbausteine, die beim abschalten der Betriebsspannung ihren...
schrieb am

Facebook

Google+