Haunting Ground: Neuer Survival-Horror von Capcom, Bilder inkl. - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Horror
Publisher: Capcom
Release:
29.04.2005
Test: Haunting Ground
83

Leserwertung: 85% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Neuer Survival-Horror von Capcom

Obwohl Capcom mit der Resident Evil-Serie ein gleichermaßen alt gedientes wie erfolgreiches Survival Horror-Zugpferd im Stall hat, schickt man Anfang 2005 mit Haunting Ground (in Japan: Demento) einen neuen Kandidat ins Rennen.
Fiona, die Heldin des Spieles, erwacht mit Gedächtnisverlust im Keller eines unheimlichen Schlosses, in dessen Gängen und Zimmern nicht nur der Schlüssel zu ihrer geheimnisvollen Vergangenheit, sondern auch zu ihrer Zukunft liegt.
Als besonderes spielerisches Merkmal möchte Capcom in dem Horror-Adventure-Rätsel-Mix so intensiv wie nie zuvor den geistigen Zustand der Hauptfigur darstellen. So wird Fiona z.B. schwerer zu kontrollieren sein, wenn sie Angst hat. Als Hilfe steht ihr ein Hund zur Seite, den sie allerdings erst einmal zähmen muss, damit er ihr helfen kann, indem er z.B. Gegenstände für sie einsammelt oder sie verteidigt.
Für die Cut-Scenes hat sich Capcom die Dienste des japanischen Regisseurs und Schauspielers Naoto Takenaka gesichert. Und damit ihr euch schon einmal auf die Optik einstimmen könnt, warten in der Galerie erste Screenshots. Der Release ist für Anfang 2005 geplant.

Kommentare

Naughty Dog schrieb am
@ eisregen
wenn du die markierte passage gelsen hast, weist du, dass dieser "monchrome" also grau - effekt, nur gewisse zeit anhält, insofern mehr schöne farben als anderswo, und ein gelungenes element.
Eisregen121 schrieb am
ich wollte damit auch nicht sagen das es nicht passt, aber das gibt es jetzt schon in so vielen PS2 games, wo die farben blass sind (screenshots der innen level und charaktere von FFXII, Killzone,Silent Hill 2,3,4, RE outbrake usw...) das es langsam nervt. Sieht immer so aus als ob 5 cm. staub auf allem liegt. und ein düsterer efekt in einem zimmer, einem keller usw. dagegen sage ich ja nichts, aber so sehen auch die charaktere aus. das ist ja doof.
Naughty Dog schrieb am
zur Farbe: (Quelle: CVG)
CAPCOM ENTERS THE HAUNTING GROUND: NEW SCREENS AND INFO
Upcoming survival horror previously called Demento gets a spooky new name and a stack of terrifying new screens
15:14 Haunting Ground is the new name for Capcom's Demento, the survival horror game the company announced just before the Tokyo Game Show. Along with the name change we've got our paws on a bunch of new screens, artwork and some tasty gameplay details.
Floating towards an early 2005 release exclusively on PS2, Haunting Ground is the story of one girl and her dog. She's called Fiona, and in a twist of fate that will bring on a sense of déjà vu for those of us who like to partake in the sauce, she wakes up in the basement of a dark, dingy castle. There's not even a taxi rank nearby. Typical.
Fiona's got to find her way out of the terrifying depths of the castle but, apparently, the more Fiona explores the castle the more she learns about her past... and future.
Scary biscuits. It doesn't help that the castle is stocked to the gills with horrifying beasts, creepy-crawlies and a big mentalist called Debilitas who looks an awful lot like Sloth from the Goonies. This is a good thing.
As Fiona becomes more scared the control pad will rumble in time with her thumping heart and she'll become harder to control as she stumbles around. The colour from the screen will drain away leaving you with a harsh monochrome environment, but if you run away and hide things will return to normal.
Capcom also used this kind of system in its Clock Tower series and it was a bit ropey, so we'll keep an eye on that.
At least Fiona will have a pal to help her out. She discovers Hewie, an Alsatian whom she rescues from a trap. At first he'll be a right disobedient little mongrel, but as he grows to trust Fiona she'll be able to order him to fetch objects, attack enemies and stand on his back legs and dance like Michael Jackson. Actually,...
Max Headroom schrieb am
Durch diesen \"Schleier\" wird natürlich das dreckig-dunkle Design verstärkt. Hochglanzpolierte Horror-Filme a la \"13 Geister\" erzeugen ja ihre Angst durch die Schockmomente. Ein in Erdfarben gehaltener Film erzeugt den sogenannten \"Silent Hill Effekt\", der einen schon zucken lässt, wenn nur das Radio knistert (^,-)
Was der Spieler nun vorzieht, kann der Designer nicht hellsehen. Umgekehrt aber merkt man als Spieler, was der Designer da geplant hat...um uns eine Gänsehaut zu schenken (^_^).
-=MAX HEADROOM=- - Der Virus der Gesellschaft
schrieb am

Facebook

Google+