SpyToy: Spionage in den eigenen vier Wänden - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Puzzlegames
Entwickler: Sony London
Publisher: Sony
Release:
19.10.2005

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Spy Toy: überwacht ab September euer Zimmer

Ab September könnt ihr mit Spy Toy euer Zimmer ständig in Bild und Ton überwachen lassen. Das Programm setzt Eye Toy dabei genau wie eine reale Sicherheitskamera ein. Sind eure Stifte also mal wieder nicht dort, wo ihr sie habt fallen lassen, legt euren nicht geständigen Geschwistern einfach ein Beweisfoto vor oder erwischt die Eltern beim unerlaubten Aufräumen der Wäsche dank des rechtzeitig ausgelösten Sicherheitsalarms auf frischer Tat. Abgerundet werden die Spitzeleien durch diverse Minispielchen, in denen ihr mit verschiedenen Spionage-Aufgaben wie dem Knacken von Codes oder dem Entschärfen von Bomben betraut werdet.

Quelle: Pressemitteilung Sony

Kommentare

Eisregen121 schrieb am
mega unaufällig wenn da die PS2 vor sich hin brummt, und an der cam das licht brennt. Da kommt keine sau drauf.
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Ab September könnt ihr mit Spy Toy euer Zimmer ständig in Bild und Ton überwachen lassen. Das Programm setzt Eye Toy dabei genau wie eine reale Sicherheitskamera ein. Sind eure Stifte also mal wieder nicht dort, wo ihr sie habt fallen lassen, legt euren nicht geständigen Geschwistern einfach ein Beweisfoto vor oder erwischt die Eltern beim unerlaubten Aufräumen der Wäsche dank des rechtzeitig ausgelösten Sicherheitsalarms auf frischer Tat. Abgerundet werden die Spitzeleien durch diverse Minispielchen, in denen ihr mit verschiedenen Spionage-Aufgaben wie dem Knacken von Codes oder dem Entschärfen von Bomben betraut werdet.<br><br>Hier geht es zur News: <a href="http://www.4players.de/rendersite.php?L ... wsid=41069" target="_blank">Spy Toy: Spionage in den eigenen vier Wänden</a>
schrieb am

Facebook

Google+