Metal Gear Solid 3: Subsistence: Was erwartet Online-Schlangen? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Stealth-Action
Entwickler: Kojima Productions
Publisher: Konami
Release:
22.03.2006
Test: Metal Gear Solid 3: Subsistence
85

Leserwertung: 98% [7]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Metal Gear Solid 3 - Neue Infos zum Online-Modus

Hideo Kojima nutzt die Games Convention um neue Details zu Metal Gear 3 - Subsistence zu verkünden - einer deutlich erweiterten Version des diesjährigen Blockbusters Metal Gear Solid 3: Snake Eater.

Wichtigste Neuerung von Subsistence ist der Onlinemodus, der seine Premiere im Metal Gear-Universum feiert. Bis zu acht Spieler treten in verschiedenen Locations an, die alle aus dem Hauptspiel stammen - darunter z.B. der Wald oder die Fabrik. Dabei sollen die Missionen vielfältig ausfallen: Kojima sprach bisher von Schleicheinsätzen, Kidnapping, Rettungsmissionen und auch Deathmatch sowie Team Deathmatch sind mit von der Partie. Habt ihr euch für ein Team der Ocelot-Einheit, GRU oder KGB entschieden, geht ihr nicht nur mit roher Waffengewalt an die Einsätze heran, sondern könnt auch von dem in MGS 3 eingeführten Nahkampfsystem CQC (Close Quarters Combat) Gebrauch machen. Dabei werden eure Leistungen in Statistiken festgehalten, wobei erfolgreiche Spieler in prominente Rollen wie etwa Revolver Ocelot schlüpfen können.

"For the online mode, the essence of Metal Gear Solid is retained, with additions of various online rules and original stages. With the continued growth of the culture of Metal Gear Solid, this new online addition, I believe will bring a new way to enjoy and experience the world. I hope fans will look forward to experiencing it," so Kojima.

Doch auch im Solo-Spiel gibt es einige Neuerungen bzw. Verbesserungen. So wird die oft kritisierte, feste Kamera abgelöst, so dass Spieler selbst für einen optimalen Überblick sorgen können. Außerdem werdet ihr als Bonus die beiden Klassiker Metal Gear und Metal Gear 2 auf der Scheibe finden, die alte Hasen vielleicht noch aus ihrer MSX-Zeit der 80er-Jahre kennen.

 

 


Kommentare

Alastor schrieb am
Ja,hat mich jedoch auch nicht daran gehindert,mir sowohl Sons of Liberty als auch Substance zuzulegen.
Wobei mich persönlich die fixe Kamera in den Innenarealen (!) nicht störte bzw. auch nicht stört - im Gegenteil zum Dschungel in Snake Eater...
Evin schrieb am
MGS 2 - MGS 2,5 - MGS 3 - MGS 3,5 .... zum Kotzen.
Der görßte Kritikpunkt des Spiels, nämlich die fixe Kamera war ein reines Performance-Problem... aber anstatt es in die Griff zu bekommen werfen sie ein halbgares Produkt auf den Markt... :roll:
johndoe-freename-72134 schrieb am
@Cifer
Nein es ist noch nicht draußen. Zumindest hier nicht. Ich war der Meinung, dass es Februar oder März erscheint... also nicht mehr lange...
johndoe-freename-91454 schrieb am
Das kliengt doch voll fett. Hätte nie gedacht das nen Online-Modus für Metal Gear Solid(3) rauskommt. Team-Modus, Deathmatch Snake-Modus. So viele Ideen das wird der Hammer...
PS: Weiss jemand ob das Spiel schon draussen ist?
-------------
- Cifer -
AnonymousPHPBB3 schrieb am
<P>Hideo Kojima nutzt die Games Convention um neue Details zu Metal Gear 3 - Subsistence zu verkünden - einer deutlich erweiterten Version des diesjährigen Blockbusters Metal Gear Solid 3: Snake Eater.</P><P>Wichtigste Neuerung von Subsistence ist der Onlinemodus, der seine Premiere im Metal Gear-Universum feiert. Bis zu acht Spieler treten in verschiedenen Locations an, die alle aus dem Hauptspiel stammen - darunter z.B. der Wald oder die Fabrik. Dabei sollen die Missionen vielfältig ausfallen: Kojima sprach bisher von Schleicheinsätzen, Kidnapping, Rettungsmissionen und auch Deathmatch sowie Team Deathmatch sind mit von der Partie. Habt ihr euch für ein Team der Ocelot-Einheit, GRU oder KGB entschieden, geht ihr nicht nur mit roher Waffengewalt an die Einsätze heran, sondern könnt auch von dem in MGS 3 eingeführten Nahkampfsystem CQC (Close Quarters Combat) Gebrauch machen. Dabei werden eure Leistungen in Statistiken festgehalten, wobei erfolgreiche Spieler in prominente Rollen wie etwa Revolver Ocelot schlüpfen können.</P><P><EM>"For the online mode, the essence of Metal Gear Solid is retained, with additions of various online rules and original stages. With the continued growth of the culture of Metal Gear Solid, this new online addition, I believe will bring a new way to enjoy and experience the world. I hope fans will look forward to experiencing it,"</EM> so Kojima.</P><P>Doch auch im Solo-Spiel gibt es einige Neuerungen bzw. Verbesserungen. So wird die oft kritisierte, feste Kamera abgelöst, so dass Spieler selbst für einen optimalen Überblick sorgen können. Außerdem werdet ihr als Bonus die beiden Klassiker Metal Gear und Metal Gear 2 auf der Scheibe finden, die alte Hasen vielleicht noch aus ihrer MSX-Zeit der 80er-Jahre kennen.</P><P> </P><P> </P><br><br>Hier geht es zur News: <a href="
schrieb am

Facebook

Google+